Die FedEx Geschichte


Heute stellt FedEx seinen Kunden und Unternehmen auf der ganzen Welt ein breites Spektrum von Leistungen im Bereich von Transport, E-Commerce und Business Services bereit. Mit einem Jahresumsatz von 36 Milliarden US-Dollar bietet das Unternehmen integrierte Geschäftsanwendungen über Betriebsgesellschaften an, die gemeinsam am Markt auftreten und gemeinsam unter der renommierten Marke FedEx geführt werden.

FedEx rangiert beständig in der Spitzenliga der weltweit angesehensten und vertrauenswürdigsten Arbeitgeber. Das inspiriert die heute mehr als 280.000 Mitarbeiter, sich absolut und kompromisslos für Sicherheit, höchste ethische und professionelle Maßstäbe sowie die Anforderungen ihrer Kunden und Gemeinwesen einzusetzen.


Hier die wichtigsten Meilensteine in der Geschichte von FedEx:

1973

  • Federal Express nimmt seinen Betrieb auf.
  • In der ersten Nacht des durchgängigen Betriebs befördern 389 Mitarbeiter und 14 Düsenjets vom Typ Dassault Falcon 186 Sendungen in 25 Städte der USA..

1975

  • Die erste Federal Express Drop Box wird installiert.

1977

  • Nach der Deregulierung der Luftfracht kauft Federal Express sieben Boeing 727 – jede mit einer Frachtkapazität von 18.143 kg (40.000 Pfund), die siebenfache Kapazität einer Dassault Falcon.

1978

  • FedEx geht an die Börse und wird an der New York Stock Exchange als FDX notiert.

1979

  • Das erste regionale automatisierte Call Center wird eröffnet, um Echtzeit-Sendungsverfolgung für jedes Paket anzubieten und um Mitarbeiter, Fahrzeuge und Wetterbedingungen zu managen.
  • Kuriere nutzen erstmals tragbare Computer.

1980

  • Um Abholaufträge der Kunden zu koordinieren, führt Federal Express DADS™ (Digitally Assisted Dispatch System) ein. Damit ist das Unternehmen der erste Express Carrier mit Computern in Lieferwagen.

1981

  • Federal Express startet seinen internationalen Service nach Kanada.
  • Das Memphis Superhub wird eröffnet.

1982

  • Einführung des 10:30 Uhr Services in den USA.
  • Federal Express führt eine Geld-zurück-Garantie für die zeitgenaue Auslieferung sowohl von Paketen als auch Dokumenten ein.

1983

  • Federal Express erzielt 1 Milliarde US-Dollar Umsatz – als erstes U.S. Unternehmen, das diesen Umsatz ohne Fusionen oder Akquisitionen erreicht.

1984

  • Einführung des ersten PC-basierten, automatisierten Versandsystems, später FedEx Powership genannt – heute in 160 Ländern erhältlich.
  • Federal Express kauft Gelco Express International und nimmt seinen Betrieb in der Region Asien-Pazifik auf.

1985

  • Federal Express nimmt regelmäßige Flugverbindungen nach Europa auf.

1986

  • Federal Express führt den SuperTracker ein, einen tragbaren Barcode- Scanner, der detaillierte Paketinformationen erfasst.

1988

  • Federal Express führt direkte, regelmäßige Flugverbindungen nach Japan ein.

1989

  • Einführung des Dienstleistungsangebots im Nahen Osten.

1991

  • Der ExpressFreighter® wird eingeführt, um Übernacht-Lieferungen zwischen den USA, Europa und Asien zu ermöglichen.

1993

  • Einführung einer Tracking Software, die es den Kunden ermöglicht, ihre Sendungen vom eigenen Arbeitsplatz aus ausfindig zu machen und zu verfolgen. FedEx stellt als erstes Express-Unternehmen ein weltweites Datenverzeichnis mit Informationen zu den Empfangsländern auf Diskette zur Verfügung.
  • Das Federal Express Verzollungssystem wird entwickelt, das die Verzollung bereits ermöglicht, während die Fracht noch unterwegs ist.

1994

  • Federal Express nimmt offiziell den Namen „FedEx“ als Marke an und führt den Slogan ‘The World On Time’ ein.
  • FedEx Ship Software (heute FedEx Ship Manager Quick Ship) ermöglicht Kunden Versandanfragen und –informationen vom Desktop ihres Computers aus zu steuern und zu bearbeiten.
  • Die Federal Express Website fedex.com geht online: die erste Transport-Website, die Online-Sendungsverfolgung anbietet und Kunden die Möglichkeit bietet, Geschäfte über das Internet zu tätigen.
  • FedEx erhält die ISO 9001 Zertifizierung für seine weltweiten Aktivitäten − der erste große Carrier, der sich diesen Qualitätsstandard verdiente.

1995

  • FedEx eröffnet den Asien-Pazifik Hub in Subic Bay, Philippinen und führt das AsiaOne® Netzwerk ein, das elf bedeutende Wirtschafts- und Finanzzentren in Asien über Nacht verbindet.
  • FedEx erwirbt Flugrouten von Evergreen International und kann somit China bedienen.

1996

  • Mit der Einführung von FedEx interNetShip (heute FedEx Ship Manager) ist FedEx das erste Unternehmen, das seinen Kunden ermöglicht, Sendungen online zu bearbeiten.


1997

  • Der Around-the-World-Flug wird eingeführt. Er verkürzt die Transitzeiten zwischen Europa, dem Nahen Osten, dem indischen Subkontinent und Asien erheblich. Gleichzeitig startet damit der erste regelmäßige Express-Frachtservice nach Mumbai in Indien.

1998

  • FedEx kauft Caliber System, Inc. und gründet FDX Corp., ein 16 Milliarden US-Dollar schweres, weltweit operierendes Fracht- und Logistikunternehmen. Kunden erhalten Zugang zu einer großen Palette an Dienstleistungen, die in dieser Breite von der Konkurrenz nicht geboten werden.

1999

  • FedEx ist der erste bedeutende Carrier mit einem einheitlichen Tarif zwischen bestimmten Ländern in Europa. Alle Sendungen innerhalb der Euro-Zone haben den gleichen Tarif (bei gleichem Gewicht) und Kunden können wählen, ob sie ihre Rechnungen in Euro oder der lokalen Währung begleichen wollen. Mit dem Rate Finder lassen sich die Versandkosten zwischen den verschiedenen Ländern in der entsprechenden Währung online recherchieren.
  • Eröffnung des europäischen Hubs am Flughafen Roissy-Charles de Gaulle in Paris, Frankreich und Einführung des FedEx EuroOne™ Netzwerkes.
  • FedEx baut sein Gateway in Frankfurt aus, das nun fast doppelt so groß ist wie früher. Die Abfertigungs-/Sortierkapazität wird um nahezu 70 Prozent, die Sortiergeschwindigkeit um über 60 Prozent gesteigert.
  • Einführung des verbesserten FedEx International Priority® Service über das neue FedEx EuroOne™ Netzwerk. Damit können Kunden in Europa Sendungen später abholen und früher ausliefern lassen.

2000

  • Das Mutter-Unternehmen FDX wird in „FedEx Corporation“ umbenannt. Die Dienstleistungen werden auf unterschiedliche Unternehmen verteilt, die unabhängig operieren, sich dem Wettbewerb aber gemeinsam stellen: FedEx Express, FedEx Ground, FedEx Global Logistics, FedEx Custom Critical und FedEx Services.
  • Das Unternehmen kündigt die Expansion seines globalen Netzwerkes an - ein Direktflug vom Hub in Paris nach Subic Bay auf den Philippinen verbindet Europa mit Asien.
  • FedEx führt Technologielösungen für Kunden ein. Gleichzeitig wird das Redesign von fedex.com, FedEx e-Commerce Builder, FedEx Global Trade Manager und FedEx Shipmanager bekannt gegeben.

2001

  • FedEx Express und der U.S. Postal Service gehen eine öffentlich-private Allianz ein. FedEx Express stellt den Lufttransport für einen Teil der U.S. Post zur Verfügung. FedEx Drop Boxes werden bundesweit in den Postämtern aufgestellt.
  • Ein neuer Service-Vertrag zwischen FedEx und der Business Post in Großbritannien tritt in Kraft.

2002

  • Einführung von FedEx InSightSM ein. Durch einfaches Eingeben einer InSight ID können Kunden den Status und die Inhalte aller im Transit befindlichen ein- und ausgehenden Sendungen sehen.
  • FedEx Express schließt einen Sponsorenvertrag mit dem BMW.WilliamsF1 Team über die nächsten drei Jahre ab und wird außerdem für die nächsten fünf Jahre Sponsor der French Open, einem der vier großen Grand Slam Turniere.
  • FedEx baut sein Serviceangebot zwischen Europa und Asien-Pazifik aus. Die verbesserte Flugroute in westliche Richtung verbindet das FedEx AsiaOne Hub in Subic Bay, Philippinen, über Mumbai und Dubai mit dem EuroOne Hub in Charles de Gaulle, Paris.
  • FedEx rüstet sein Fluggerät von einem A310 auf die MD-11 auf und erhöht seine Kapazität um ca. 45.000 Kilogramm (100.000 Pfund).
  • FedEx führt den FedEx PowerPad in den USA ein, einen tragbaren Computer für Kuriere, der drahtlos Echtzeit-Paketinformationen empfangen und versenden kann.

2003

  • FedEx feiert 30-jähriges Firmenjubiläum.
  • FedEx integriert Afghanistan und Irak in sein globales Netzwerk.k
  • FedEx erhält erneut die ISO 9001:2000 International Quality Management Standard Zertifizierung für seinen weltweiten Betrieb.

2004

  • FedEx übernimmt Kinko's für 2,4 Milliarden US-Dollar und erweitert somit über die 1.200 Kinko´s Standorte seinen Zugang zum Einzelhandel. Ziel ist es, den Kunden einen noch größeren Nutzwert zu bieten und das Portfolio an Dienstleistungen zu erhöhen (in der Übernahme enthalten sind 400 Geschäfte, die 24 Stunden am Tag und sieben Tage in der Woche geöffnet sind). Die Einzelhandels-Standorte erhalten den neuen Markennamen FedEx Kinko's Office und Print Centers.
  • FedEx erweitert sein Netzwerk in Europa mit einer Reihe von Stations- Eröffnungen und Flug-Routen und verkürzt so die Laufzeiten für Sendungen seiner Kunden.

2005

  • FedEx führt zwei Around-the World Flüge ein – in westlicher und östlicher Richtung – um schnellere und bessere Verbindungen zwischen den weltweit größten Märkten zu schaffen.
  • Die FedEx Expansion verbindet mehr als 4.000 Städte und Gemeinden Indiens mit seinem globalen Netzwerk.
  • FedEx kündigt Pläne für einen neuen Asien-Pazifik Hub in Guangzhou Baiyun International Airport in Südchina an.
  • FedEx Express verdoppelt die Frachtkapazität von Europa nach Indien und dem übrigen Asien, indem es zwei der weltweit am stärksten wachsenden Märkte, Indien und China, mit dem in der Branche ersten Über-Nacht-Express-Service verbindet.

2006

  • FedEx Freight übernimmt Watkins Motor Lines und Watkins Canada Express.
  • FedEx übernimmt die in UK ansässige ANC. Das Unternehmen operiert als 100%ige Tochter von FedEx Express.

2007

  • FedEx schließt den Kauf der Express Sparte der chinesischen DTW Group, seinem Joint-Venture-Partner in China, ab.
  • FedEx schließt den Kauf seines Service-Partners PAFEX in Indien ab.
  • FedEx Express übernimmt seinen ungarischen Service-Partner, Flying-Cargo Hungary Kft.
  • FedEx Express gibt die Einführung eines Inlandsservice mit Zustellung am nächsten Geschäftstag in China bekannt. 
  • FedEx Express teilt mit, dass sein britisches Betriebsunternehmen ANC in FedEx UK umbenannt wird.
  • FedEx Express gibt bekannt, dass es 2010 sein Umschlagzentrum für Zentral- und Osteuropa vom Flughafen in Frankfurt an den Flughafen Köln/Bonn verlegt. Grund für diese Entscheidung ist unter anderem die stark wachsende Nachfrage nach Expressdienstleistungen in Deutschland und Osteuropa.

 

2008

  • FedEx Express feiert sein 35-jähriges Bestehen in der Luftfrachtbranche.
  • FedEx Express beschließt die Verlegung des FedEx Drehkreuzes für Mittel- und Osteuropa von Frankfurt nach Köln.
  • FedEx Corporation besetzt Platz 9 in der Liste der „Supermarken“ und bestätigt die Führungsposition in ihrem Geschäftsfeld als einziges Unternehmen der Transportbranche unter den Top 20.
  • FedEx Express wird einer der Hauptsponsoren der 48. internationalen Pariser Luftfahrtmesse in Le Bourget.
  • FedEx Express stellt seinen neuen East-Coast-Special-Service vor, der Kunden einen schnelleren, nahtlosen Service in mehr Zielgebiete der US-Ostküste bietet.
  • FedEx UK erhält die Zertifizierung nach ISO 14001 für die erfolgreiche Erfüllung eines strengen Anforderungskatalogs im Umweltmanagement.

2009

  • FedEx Express und Modec Electric Vans nehmen zehn innovative batteriebetriebene Fahrzeuge zur Nutzung zwischen den drei Londoner FedEx Express Stationen in Betrieb. Dadurch entlastet FedEx die Atmosphäre um jährlich 90 Tonnen Kohlendioxid.
  • FedEx Express setzt zehn Iveco-Nutzfahrzeuge mit Elektrohybridantrieb in den italienischen Städten Mailand und Turin ein.
  • FedEx Corporation legt ihren ersten „Global Citizenship Report“ für das Jahr 2008 vor. Darin beschreibt das Unternehmen seine Selbstverpflichtung, die Emissionen seiner Flugzeugflotte zu reduzieren und durch sparsameren Kraftstoffverbrauch bis zum Jahr 2020 den CO2-Ausstoß um 20 Prozent zu reduzieren.
  • FedEx Express führt den FedEx International Economy® Service für weniger zeitkritische Sendungen aus mehr als 90 Ländern und Gebieten der ganzen Welt ein. Außerdem wird der FedEx International Economy® Freight Service in mehr als 50 Ländern und Gebieten angeboten.
  • FedEx Express gibt die Einführung eines inländischen Express-Services mit Zustellung am nächsten Geschäftstag für den indischen Markt bekannt.
  • FedEx Express verbessert seine Übernacht-Services zwischen Asien und Europa mit einem neuen Next-Day-Service, der das chinesische Festland sowie Hongkong und Singapur bis zum nächsten Geschäftstag mit Frankreich und Deutschland verbindet.

2010

  • FedEx Corporation veröffentlicht den Citizenship Report 2009 und stellt mit „EarthSmart“ die nächste Entwicklungsstufe ihres Nachhaltigkeitsprogramms vor.
  • FedEx Express gibt die Ernennung von Gerald P. Leary als Regional President von FedEx Express EMEA bekannt.
  • FedEx Express eröffnet am Köln Bonn Airport ein neues hochmodernes Drehkreuz, das als Gateway für Mittel- und Osteuropa dient und der größte solarbetriebene Drehkreuzstandort von FedEx weltweit ist.
  • FedEx Express verkürzt die Laufzeiten zwischen Deutschland, Großbritannien und Bulgarien. Dies verbessert gleichzeitig das Serviceangebot in Osteuropa.
  • FedEx Express nimmt eine wichtige neue Verbindung zwischen Asien und Europa auf: Mit dem Roundtrip-Flug, der an fünf Tagen in der Woche zwischen Hongkong und Paris verkehrt, bietet FedEx als erster Expressdienstleister einen Übernacht-Service von Hongkong nach Europa mit Zustellung am nächsten Geschäftstag an.
  • FedEx Express teilt mit, seine internationalen und nationalen Services in ganz Indien durch eine neue Flugverbindung aus Bangalore und die Erweiterung seines erstklassigen Inlandsservices im Land weiter zu stärken.
  • FedEx schließt einen Drei-Jahres-Vertrag ab und tritt nun weltweit als neuer Platin-Sponsor und offizieller Transport-Dienstleister bei der ATP World Tour auf.
  • FedEx Express startet eine neue weltweite Werbekampagne, die Kunden durch Bereitstellung von Hintergrundwissen und Informationen hilft, ihren Vorsprung bei der Erfüllung der Anforderungen ihrer eigenen Kunden aufrechtzuerhalten.
  • FedEx Express erweitert seinen Service in den Vereinigten Arabischen Emiraten durch die Einführung eines Inlands-Express-Services mit Zustellung am nächsten Geschäftstag.

2011

  • FedEx Corporation übernimmt das Logistik-, Distributions- und Expressgeschäft von AFL Pvt. Ltd. und deren Tochter Unifreight India Pvt. Ltd. in Indien.
  • FedEx Express eröffnet eine neue Flugroute zwischen Indien und dem FedEx Südostasien-Drehkreuz am internationalen Flughafen Baiyun der südchinesischen Stadt Guangzhou, um eine bessere Anbindung und verbesserte Services bereitstellen zu können.
  • FedEx Supply Chain gibt wesentliche Erweiterungen an seinem FedEx Critical Inventory Logistics® Service bekannt.

Aktualisiert am: 27/04/2011

 



Zurück nach oben