Juni 2017

  • FDA-Programm zur Überprüfung ausländischer Lieferanten jetzt in Kraft

FDA-Programm zur Überprüfung ausländischer Lieferanten jetzt in Kraft

Teilen:

Das FSVP, das am 27. Mai in Kraft getreten ist, ist ein zentrales Element des US-amerikanischen Gesetzes zur Modernisierung der Nahrungsmittelsicherheit (Food Safety Modernization Act – FSMA). Dieses soll ein flexibles, Risiko-basiertes System zur Überprüfung ausländischer Lebensmittel-Lieferanten und der Sicherheit ihrer Produkte schaffen. Zu den wichtigsten Punkten des Programms gehören:

  • Die eindeutige Identifizierung jedes einzelnen FSVP-Importeurs von Lebensmittelprodukten, die von ausländischen Erzeugern geliefert werden.
  • Die Verantwortung jedes derartigen Importeurs für die Durchführung der Massnahmen zur Überprüfung ausländischer Lieferanten, um zu gewährleisten, dass die Übersee-Zulieferer stets sichere Prozesse und Verfahren anwenden, und dass die von ihnen gelieferten Lebensmittel nicht verfälscht oder falsch gekennzeichnet sind.
  • Die korrekte Bezeichnung jedes FSVP-Importeurs auf alle ACE-Dokumenten (ACE = Automated Commercial Environment).
  • Die Pflicht eines jeden Lebensmittel-Importeurs, nachzuweisen, dass er oder sie der entsprechend anerkannte FSVP-Importeur ist (und wenn nicht, wer das ist), so dass die Aufgabe in Angriff genommen werden kann, alle ausländischen Lieferanten ordnungsgemäss zu überprüfen.

Wer ist FSVP-Importeur?

Ein FSVP-Importeur muss US-amerikanischer Besitzer oder Empfänger der importierten Ware mit einem unmittelbaren finanziellen Interesse an dem Lebensmittelprodukt sein. Die FDA definiert einen solchen Besitzer/Empfänger als diejenige Person, die die Lebensmittel zum Zeitpunkt der Einfuhr besitzt, gekauft oder eine Kaufabsicht schriftlich bekundet hat.

Existiert zum Zeitpunkt der Einfuhr kein US-amerikanischer Besitzer oder Empfänger, muss der ausländische Lebensmittel-Lieferant einen US-amerikanischen FSVP-Agenten benennen, der dafür verantwortlich ist, dass alle erforderlichen Massnahmen zur Überprüfung des Lieferanten für jedes einzelne Lebensmittelprodukt ergriffen werden. In allen solchen Fällen ist die Benennung eines derartigen Agenten durch ein formelles schriftliches Dokument zur Vorlage beim US-Zoll zu beurkunden und von dem Agenten zur Erklärung seines /ihres Einverständnisses zu unterzeichnen. Bitte beachten Sie, dass der FSVP-Agent nicht mit dem zur Registrierung von Lebensmittel-Anlagen benötigten Agenten zu verwechseln ist.

FSVP-Importeure sind auch verpflichtet nachzuweisen, dass ihre ausländischen Lieferanten ihre Lebensmittel in einer Weise produzieren, die dasselbe Niveau an öffentlichen Gesundheitsschutz gewährleistet wie die Vorschriften Preventive Controls for Human and Animal Food Rules (21 CFR Part 117, Part 507) und Produce Safety Rule (21 CFR Part 113). Sie müssen weiterhin garantieren, dass derartige Lebensmittel unverfälscht und enthaltene Allergene ordnungsgemäss ausgewiesen sind.

Bitte beachten Sie, dass FedEx unter keinen Umständen für seine Kunden als FSVP-Agent auftreten kann.

Ausnahmen der neuen Regelungen

Für den persönlichen Verzehr, für Forschung oder Prüfung eingeführte Lebensmittel, diverse alkoholische Getränke und Säfte sowie bestimmte andere Lebensmittelprodukte sind von den oben beschriebenen Kontrollen befreit. Ausnahmen existieren weiterhin für Importeure mit niedrigem Verkaufseinkommen über einen definierten Zeitraum hinweg, für gewisse kleinere Lebensmittel-Lieferanten, für Importe aus Ländern mit ähnlichen Lebensmittelsicherheits-Systemen wie die der Vereinigten Staaten, sowie für verschiedene andere Kategorien.

Die vollständigen Details aller Ausnahmen finden Sie hier.

Einhaltungs-Stichtage

Es gibt eine Bandbreite an Stichtagen, bis zu welchen Importeure den neuen FSVP-Vorschriften genügen müssen. Diese hängen ab von der Grösse der empfangenden Einrichtung, der Art des Importeurs und dem Stichtag, bis zu welchem der Lieferant der empfangenden Einrichtung den FSMA-Regularien entsprechen muss.

Der erste dieser Stichtage war der 30. Mai 2017; der letzte – für „sehr kleine Unternehmen“ gem. § 21 CFR 112.3 – ist der 27. Juli 2020. Weitere Informationen über die Einhaltungs-Stichtage finden Sie hier.

Vorheriger Artikel

Weiter

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Weiter

Nächster Artikel

Weiter