Praktische Tipps für den Weihnachtsversand

  • Handy Tips For Holiday Shipping

Fünf praktische Tipps für einen stressfreien Weihnachtsversand

  1. Vollständige und deutliche Beschriftung beschleunigt die Verzollung
    Ihr Frachtbrief sollte die folgenden drei Fragen zu Ihrer Sendung beantworten: Was ist ihr Inhalt, woraus wurde er gemacht und wofür wird er verwendet? Pakete mit unvollständigen Angaben zum Sendungsinhalt können von den Zollbehörden festgehalten werden, bis der Versender die fehlenden Informationen nachgereicht hat. Um Verzögerungen bei der Zollabfertigung vorzubeugen, stellen Sie bitte sicher, dass Ihre Sendungsinformationen korrekt, vollständig und deutlich lesbar sind.
  2.  „Personal Gift“ in Ihrem Frachtbrief nicht vergessen!
    Zollbehörden mit dem ausdrücklichen Hinweis “Personal Gift” in Ihrer Warenbeschreibung eindeutig darauf hin, dass es sich um keine zollpflichtige Ware handelt. Sie tragen so dazu bei, dass Ihre Sendung nicht mit unnötigen Zöllen und Steuern belegt wird. Geschenke mit einem Wert bis zu CHF 100 können steuerfrei in die Schweiz eingeführt werden. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte unseren Kundendienst.
  3. Prüfen Sie bei Ihren Einkäufen im Internet, ob Zollabgaben und ausländische Umsatzsteuer im Preis bereits enthalten sind!
    Die Freude über das im Ausland online gekaufte Schnäppchen wird oft getrübt, wenn beim Import in die Schweiz plötzlich unerwartete Zollabgaben und Mehrwertsteuer anfallen.
  4. Auf die Verpackung kommt’s an!
    Stellen Sie bitte sicher, dass der Inhalt Ihrer Sendungen bestens verpackt und ausreichend gepolstert ist. FedEx bietet Ihnen die Möglichkeit, online praktische Verpackungen kostenlos zu bestellen. Sie brauchen somit nur noch den Inhalt sorgfältig mit Luftpolsterfolie, Styroporchips oder genügend alten Zeitungen zu schützen, damit Ihr Geschenk sicher ankommt! Erfahren Sie mehr in unseren Verpackungstipps!
  5. Warenwert korrekt deklarieren!
    Die grosse Mehrheit der mit FedEx verschickten Pakete trifft sicher am Ziel ein. Falls dennoch einmal etwas schief gehen sollte, ist die korrekte Deklaration des Warenwerts für die Schadensregelung massgebend. Ein zu geringer Wert kann sich negativ auf die Versicherungsleistung auswirken. Überprüfen Sie bei Geschenken mit einem hohen Warenwert, ob Sie ausreichend versichert sind.