• How to Export Life Science Products

Learn > Export von Life-Science-Produkten

 

Export von Life-Science-Produkten

Von Ian Silverton
Senior Operations Manager, FedEx Express Spanien

Der Life-Science-Sektor in Spanien boomt. Zusätzliche Mittel in der Folge des weltweiten wirtschaftlichen Abschwungs werden ein Umfeld schaffen, in dem Spaniens pharmazeutische Industrie mehr Chancen denn je hat, ihre Produkte ins Ausland zu verkaufen. Viele tun das bereits, so dass Spaniens Exporte 4,5% des weltweiten Gesamtaufkommens ausmachen.

Diejenigen, die auf die stolze Tradition des Landes bei Life-Science-Produkten aufbauen wollen, werden voraussichtlich am meisten davon profitieren, auch wenn Transporte über Landesgrenzen und Zeitzonen hinweg neue Herausforderungen darstellen. Um diese zu überwinden, haben wir hier unsere 5 Top-Erkenntnisse zusammengestellt, wie Sie in dieser Branche Exporterfolge erzielen können.

Die Bedeutung von pünktlicher Lieferung. Sicherzustellen, dass Sendungen pünktlich ankommen, ist absolut entscheidend; aber das wird umso schwieriger, je weiter sie transportiert werden. Healthcare-Lieferketten z.B. sind oft komplex und beziehen mehrere Wegpunkte ein. Es kommt darauf an, die Balance zwischen Wert und Geschwindigkeit zu finden. Die Option zu haben, einfach zum Telefonhörer zu greifen und Ihre Produkte innerhalb von 2 Tagen in den Händen Ihrer Kunden zu wissen, ist ein unschätzbarer Vorteil, um sich Geschäft zu sichern, das sonst abwandern würde.

Unversehrtheit der Produkte und Transparenz der Lieferkette. Sie müssen sich unbedingt darauf verlassen können, dass kritische und empfindliche Sendungen pünktlich ankommen, und zwar genau im erforderlichen Zustand. Sie müssen auch beurteilen können, ob sie unterwegs ordnungsgemäß gelagert wurden. Der Service FedEx SenseAware® verwendet sensorgestützte Technologie, um bei Sendungen Transparenz praktisch in Echtzeit zu liefern, und zwar in Bezug auf Ort, Temperatur, Erschütterung, Luftdruck und Lichteinstrahlung.

Compliance mit den relevanten Vorschriften und Herausforderungen bei der Verzollung. Vorschriften ändern sich nicht nur häufig, sie sind auch von Land zu Land unterschiedlich. Es kommt darauf an, den Vorsprung zu wahren, indem man die Regeln und Vorschriften von Anfang an versteht. Dazu müssen Sie nicht zum Experten werden; Ihr Logistikanbieter kann Sie beim Überwinden möglicher Hürden unterstützen und Sie strategisch beraten.

Märkte auswählen. Etablierte oder Schwellenmärkte – das ist die Frage. Um herauszufinden, was am besten zu Ihren Produkten passt, können Sie nicht nur das tun, was alle machen. Sie können den Blick z.B. nach Russland lenken, wo fast 80% aller Healthcare-Produkte importiert werden1, oder nach China, wo beim Umsatz mit pharmazeutischen Produkten bis 2017 ein Wachstum von durchschnittlich 17,7% p.a. erwartet wird. Hier die Erfahrung Ihres Logistikanbieters zu nutzen ist ein weiterer effektiver Weg, neue Märkte zu erforschen und die richtigen Chancen für Ihr Geschäft zu identifizieren.

Eine reaktionsfähige Lieferkette. Manchmal geschieht etwas Unerwartetes. Wenn das passiert, brauchen Sie die Sicherheit, dass die Herausforderung unverzüglich überwunden werden kann. Services wie FedEx Priority Alert Plus® können dabei helfen: durch proaktives Wieder-an-sich-Nehmen, Auffüllung von Trockeneis, Konfektionierung von Gel-Packs und Zugang zu Kühllagerung.

Denken Sie daran: Sie brauchen selbst kein Transport-Experte zu sein, um im Liefe-Science-Sektor erfolgreich zu sein. Unsere Spezialisten sind für Sie da und helfen Ihnen gern. Die Zusammenarbeit mit Life-Science-Unternehmen ist ein spannender Ausblick für Logistikanbieter, und wir helfen Ihnen sehr gerne dabei zu expandieren, zuhause wie im Ausland.


Quellen
1 Spain for Biotechnology, Pharmacy and Life Sciencies. ICEX, September 2014.
  FarmaIndustria, September 2014.