Print   Drucken    Schließen
FedEx® Global Trade Manager
Post-Shipment Document Upload (PSDU) verwalten

Ermittlung und Auswahl einer PSDU-Sendung für das nachträgliche Hochladen von Dokumenten:


Auf der Seite „Post Shipment Document Upload (PSDU) verwalten“ werden alle aktuellen (d. h. heutigen und 10 Tage in der Zukunft liegenden), für die PSDU-Option verfügbaren Sendungen der mit Ihrem FedEx Common Login (FCL) verknüpften FedEx Konten angezeigt.

  • Über das Dropdown-Menü „Konto anzeigen“ können Sie alle FedEx Kontonummern anzeigen, die mit Ihrem FCL verknüpft sind.
  • Sollte die gewünschte Kontonummer nicht mit dem FCL verknüpft sein, klicken Sie auf den Link Konto hinzufügen und folgen Sie den Anweisungen.
 
Sendungen, die bis zu 10 Tage vor dem heutigen Datum zurückliegen, werden in der Historie angezeigt. Wenn Sie nach einer früheren Sendung suchen möchten, klicken Sie auf Frühere Sendungen anzeigen. Sie können zur aktuellen Sendung zurückkehren, indem Sie auf den entsprechenden Link klicken.

Prüfen Sie die Dokumentstatus-Symbol auf der Seite „Post-Shipment Document Upload (PSDU) verwalten“, um Sendungen zu identifizieren, für die Zolldokumente hochgeladen werden müssen.

  • Symbole mit einem grünen Häkchen deuten darauf hin, dass bei der Sendung bereits alle erforderlichen Dokumente hochgeladen wurden. Hinweis: Sie können auf Wunsch auch einige der aufgelisteten optionalen Dokumente hochladen.
  • Fahren Sie mit dem Mauszeiger über das Dokumentstatus-Symbol, um weitere Informationen zu den erforderlichen Dokumenten zu erhalten.
    • Wenn Sie Dokumente mit Hyperlink anklicken, sehen Sie Details zu den hochgeladenen Dokumenten.
 
Wenn Sie eine Sendung ermittelt haben, für die zusätzliche Dokumente erforderlich sind, können Sie für diese Sendung weitere Dokumente hochladen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:
  • Klicken Sie auf das Status-Symbol der jeweiligen Sendung oder
  • wählen Sie die Optionsschaltfläche der entsprechenden Sendung und klicken Sie auf Dokumente hochladen.
 

PSDU-Dokumente hochladen:


Nachdem Sie auf die Schaltfläche „Dokumente hochladen“ geklickt haben, werden die Tracking-Nummern der entsprechenden Dokumente angezeigt.

Alle für die Sendung erforderlichen Dokumente werden in der Tabelle „Dokumentstatus“ aufgelistet.

Dokumente können von einer der folgenden Quellen hochgeladen werden:
  •  Mein Computer/Netzwerk
  • Document Preparation Center
Hinweis: Um das Hochladen zu beschleunigen, sollten Anwender den Quellort der erforderlichen Dokumente ermitteln und alle Dokumente der jeweiligen Quelle gemeinsam hochladen.

Wählen Sie den Dokumententyp, den Sie hochladen möchten (Hinweis: Es können mehrere Dokumente mit demselben Dokumententypnamen hochgeladen werden):
  • Handelsrechnung
  • Proforma-Rechnung
  • Ursprungszeugnis
  • NAFTA-Ursprungszeugnis
  • Sonstiges
 
Durchsuchen und wählen Sie das erforderliche Dokument.

Hinweis: Die ausgewählte Datei muss die Kriterien für PSDU-Dateitypen und -Dateigröße (max. 5 MB) erfüllen.

Klicken Sie nach den einzelnen Dokumenten jeweils auf Hochladen. Der Dokumentstatus wird aktualisiert.

Wiederholen Sie den Upload-Vorgang für bis zu 10 Dokumente pro „Batch“.

  • Hinweis: Es gibt keine Begrenzung hinsichtlich der Anzahl an Batches, die Sie pro Sendung hochladen können.

Wichtig: Wenn alle Dokumente eines Batches hochgeladen wurden, klicken Sie bitte auf „Fertig“.
  • Das System verarbeitet daraufhin alle Dokumente des Batches und wird ggf. Hinweise oder Fehlermeldungen anzeigen. Zum Beispiel:

    • Fehler Dateigröße (>5MB)
    • Fehler Dateiformat (nähere Informationen zu den unterstützten Formaten auf der Seite „Dokumenten-Upload“).
    • Systemfehler

Beheben Sie den Fehler und fahren Sie fort. Wenn alle Dokumente hochgeladen wurden, klicken Sie bitte auf Fertig.

Die PSDU-Startseite wird angezeigt und Sie können mit einer der folgenden Optionen fortfahren:
  • Wählen Sie eine weitere Sendung aus der PSDU-Liste aus.
  • Schließen Sie die Seite „Post-Shipment Document Upload verwalten“.

Schließen