Energie sparen und gleichzeitig die Leistung verbessern

Mit dem neuen Energiemanagementsystem bei FedEx Office® konnten bereits im ersten Jahr 22 Millionen Kilowattstunden Energie eingespart werden

 

18. Januar 2021


Thermostate an der Wand

«Habe ich daran gedacht, die Klimaanlage einzustellen, bevor ich gegangen bin?»

Die meisten von uns haben sich diese Frage wohl schon einmal gestellt. In den mehr als 1500 Niederlassungen von FedEx Office gehört diese jedoch der Vergangenheit an. Ein zentralisiertes Energiemanagementsystem regelt die Temperatur für belegte und nicht belegte Räume, überwacht die Funktion der HLK-Anlagen, diagnostiziert Leistungsprobleme und zeigt Möglichkeiten zur Energieeinsparung auf. Im Jahr 2019 konnten dank dem System mehr als 22 Millionen kWh Strom eingespart und 16200 Tonnen CO2e vermieden werden. Das ist so viel, als würde man ein Jahr lang circa 3500 Autos aus dem Verkehr ziehen. Ab 2020 dürften die Einsparungen noch höher ausfallen und wenn neue Niederlassungen eröffnet werden, werden auch sie das Energiemanagementsystem nutzen.

Thermostate an der Wand

Ari Spitzer, Vice President of Real Estate bei FedEx Office, sieht in dem System neben der Energieeffizienz noch einen weiteren wichtigen Vorteil. «Wenn es darum geht, ein riesiges Netzwerk von Heiz- und Klimageräten zu verwalten, ist es von grossem Vorteil, die Funktion überwachen zu können. Von einer zentralen Stelle aus können wir die HLK-Leistung an unseren Standorten in Echtzeit einsehen und kontrollieren, allfällige Probleme erkennen und diese schnell beheben, um sowohl den Komfort in unseren Geschäftsräumen als auch den effizienten Betrieb unserer Systeme sicherzustellen.»

Die Dinge im Auge behalten

Mithilfe eines fortschrittlichen Energiemanagementsystems können die Wartungsspezialisten*innen von FedEx Office Tausende von HLK-Geräten im gesamten Unternehmen im Auge behalten und bei Wartungsarbeiten proaktiver vorgehen. Fred LaChance, Manager of Maintenance and Energy bei FedEx Office, erläutert einige weitere Vorteile: «Durch die zentrale Steuerung der Einheiten können wir universelle Änderungen wie das Zurücksetzen der Einheiten für den Urlaub implementieren. Und mithilfe von Analysen können wir fundierte Entscheidungen darüber treffen, welche Geräte repariert oder ersetzt werden müssen.»

Darüber hinaus liefern die Analysen Betriebsdaten, die für Vermieter hilfreich sind, wenn es darum geht, veraltete oder ineffiziente HLK-Geräte rechtzeitig zu ersetzen. Dies können beispielsweise Angaben über den Stromverbrauch eines Geräts, seine Fähigkeit, die gewünschte Temperatur zu erreichen und seine Laufzeit im Vergleich zu anderen Geräten in der Umgebung sein. Durch diesen vorausschauenden Austausch werden Energie, Zeit und Geld gespart. Gleichzeitig wird für ein angenehmes Raumklima gesorgt. Sind Reparatur- oder Austauscharbeiten im Gange, können unsere Teammitglieder das Managementsystem nutzen, um per Remotezugriff zu überprüfen, ob die Arbeiten von den Dienstleistern auch tatsächlich ausgeführt werden und zwar ganz unabhängig davon, ob die Arbeiten in einer FedEx Office Filiale in der Nähe oder tausende von Kilometern entfernt durchgeführt werden.

Frau, die in einer FedEx Filiale ein Paket abgibt

Komfort und Kontrolle

Bei einem plötzlichen Ausfall einer HLK-Einheit kann es im Raum für Kundschaft und Teammitglieder sehr schnell ungemütlich werden. Aber mit dem Energiemanagementsystem, das unsere HLK-Einheiten kontinuierlich auf Leistungsprobleme überwacht, werden kritische Systemausfälle reduziert, gleichzeitig wird der Raumkomfort erhöht. Tatsächlich ist die Anzahl der als dringlich identifizierten HLK-Probleme zwischen 2019 und 2020 um 25 % gesunken. Das bedeutet, dass Probleme erkannt und angegangen werden konnten, bevor sich die Mitarbeitenden in den Räumlichkeiten unwohl fühlten und ein Problem meldeten. Und da schlecht funktionierende Geräte mitunter mehr Strom verbrauchen, wenn sie Schwierigkeiten im Betrieb haben, kann die Vermeidung kritischer Ausfälle Energie sparen.

Aimee DiCicco, Senior Vice President of Sales bei FedEx Office, bringt es auf den Punkt. «Die erheblichen Energie- und Emissionsreduzierungen, die durch das System erzielt werden, spiegeln unser breites Engagement für Nachhaltigkeit wider – ein entscheidender Wert, der sowohl uns als auch unserer Kundschaft am Herzen liegt. Unsere Kundschaft schätzt schätzen bereits unsere zertifizierten nachhaltigen Lösungen für Papier, die Onlinedruckdienste und das sichere Papierrezyklieren. Energiesparmassnahmen in unseren Filialen sind eine weitere Möglichkeit, wie wir unser Engagement für Nachhaltigkeit zum Wohle unserer Kundschaft unserer Mitarbeitenden sowie der Städte und Gemeinden, in denen wir tätig sind, umsetzen können.»