Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

WICHTIGER HINWEIS

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen schließen die Haftung seitens Federal Express und ihrer Angestellten oder Agenten im Hinblick auf Verlust, Beschädigung und Lieferverzögerungen unter bestimmten Bedingungen aus; sofern eine eingeschränkte Haftung von FedEx akzeptiert wird, ist diese auf festgelegte Beträge beschränkt und setzt eine Schadensmeldung innerhalb bestimmter Ausschlussfristen voraus. Versender sind gehalten, diese Bedingungen aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen und zu entscheiden, ob sie für einen Versicherungsschutz ihrer Sendungen Sorge tragen wollen.

Die Sendungen unterliegen den örtlichen Tarifen und Bedingungen der FedEx Tochterunternehmen, Niederlassungen oder unabhängiger Vertragspartner.

FEDERAL EXPRESS ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR EUROPA, DEN MITTLEREN OSTEN, DEN INDISCHEN SUBKONTINENT UND AFRIKA GÜLTIG AB 6. AUGUST 2012 (aktualisiert im 28. April 2020)


1. GELTUNGSBEREICH

1.1 Diese Bedingungen finden Anwendung auf den Transport von Sendungen von und zwischen ausgewählten Staaten in Europa, dem Mittleren Osten, dem Indischen Subkontinent und Afrika („EMEA“) und von und zwischen bestimmten Orten innerhalb ausgewählter Länder in EMEA, wenn folgende durch FedEx angebotene Serviceleistungen oder Serviceoptionen in Anspruch genommen werden (soweit verfügbar): FedEx Europe First™, FedEx® International Next Flight, FedEx International First®, FedEx International Priority®, FedEx International Priority® Freight, FedEx International Priority® Plus, FedEx International Broker Select®, FedEx International Priority DirectDistribution™, FedEx International Economy®, FedEx International Economy® Freight, FedEx International MailService®, FedEx 1Day® Freight, FedEx® Priority Overnight und FedEx® Standard Overnight. Diese Serviceleistungen können von FedEx von Zeit zu Zeit geändert werden. Weitere Informationen über die von FedEx angebotenen Dienstleistungen stellt das Unternehmen auf Anfrage gerne zur Verfügung. Diese Bedingungen finden keine Anwendung auf Sendungen innerhalb des Vereinigten Königreichs und innerhalb Indiens, für die gesonderte Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten. Informationen zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für inländische Sendungen innerhalb des Vereinigten Königreichs finden Sie unter fedex.com/ukservices/services/terms.html und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für inländische Sendungen innerhalb Indiens unter fedex.com/in/domestic/services/terms/ (Hinweis: fedex.com URLs können geändert werden). Sendungen von außerhalb EMEA nach EMEA oder zu anderen internationalen Zielorten unterliegen den Bestimmungen der örtlichen Tarife und den Geschäftsbedingungen der FedEx Tochterunternehmen, Niederlassungen oder unabhängiger Vertragspartner, welche die Beförderung durchführen. Mit „FedEx Global Returns“ retournierte Sendungen werden ausschließlich unter der Maßgabe der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Herkunftslandes entgegengenommen und transportiert. Diese Geschäftsbedingungen können von Land zu Land verschieden sein. Bitte besuchen Sie unsere Website www.fedex.com/globalreturns oder kontaktieren Sie den Kundendienst.

1.2 Der Lufttransport einer Sendung kann den Bestimmungen des Warschauer Abkommens vom 12. Oktober 1929 unterliegen, gegebenenfalls geändert durch das Haager Protokoll vom 28. September 1955 und allen nachfolgenden anwendbaren Protokollen oder des Abkommens von Montreal vom 28. Mai 1999 und allen nachfolgenden anwendbaren Protokollen sowie dem Abkommen von Guadalajara vom 18. September 1961. Sendungen, die aufgrund ausdrücklicher Übereinkunft oder aus anderen Gründen teilweise oder ausschließlich auf der Straße innerhalb eines Landes, von einem Land oder in ein Land, das ein Vertragspartner des Übereinkommens über den Beförderungsvertrag im internationalen Straßengüterverkehr (CMR) ist, befördert werden, unterliegen insoweit den Bestimmungen des CMR. Sendungen von und zwischen bestimmten Orten innerhalb eines Landes unterliegen den zwingenden Vorschriften des geltenden Rechts dieses Landes.

1.3 Diese Bedingungen ersetzen alle bereits zuvor veröffentlichten Bedingungen von FedEx Serviceleistungen, auf die diese Bedingungen Anwendung finden. FedEx behält sich das Recht vor, diese Bedingungen einseitig abzuwandeln, abzuändern, auszuwechseln oder zu ergänzen, ohne Dritte darüber in Kenntnis zu setzen. Diese Bedingungen sind gedruckt oder elektronisch unter www.fedex.com veröffentlicht. Die elektronische Version auf fedex.com ist vorrangig. Diese Bedingungen ergänzen und konkretisieren die auf der Rückseite des (Luft-)Frachtbriefes abgedruckten Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Falls diese Bedingungen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf einem FedEx (Luft-)Frachtbrief, einem Versandetikett, einer Frachtliste oder anderweitiger Transitdokumente zueinander in Widerspruch stehen, sind diese Bedingungen solange vorrangig, wie sie nicht mit den zwingenden Regelungen des Warschauer Abkommens oder des Abkommens von Montreal, einschließlich aller nachfolgenden anwendbaren Protokolle, anderer anwendbarer Abkommen oder eines anwendbaren Gebührentarifs bzgl. der Haftung für den internationalen Versand, in Konflikt geraten; oder bei Sendungen von bestimmten Orten innerhalb eines Landes, soweit sie nicht mit zwingenden Vorschriften bezüglich der Haftung für den Versand nach dem geltenden Recht dieses Landes in Konflikt geraten.

1.4 Diese Bedingungen, die die Übereinkünfte und Abkommen umfassen, auf die hier ausdrücklich Bezug genommen wird, stellen die vollständige Vereinbarung zwischen den Parteien dar, und gehen, unter den Voraussetzungen des Abschnitts 1.3, allen anderen Bedingungen vor, bzw. schließen solche Bedingungen aus, die in mündlicher oder schriftlicher Art, wo auch immer erscheinen oder verfasst sind. Dies gilt insbesondere für Bedingungen, die der Versender einbringen will, aber auch andere schriftliche oder mündliche Stellungnahmen im Hinblick auf diese Bedingungen. Der Versender bestätigt, dass er sich bei der Inanspruchnahme von Serviceleistungen nach dieser Übereinkunft nicht auf anderweitige Bedingungen, Garantien, Auflagen oder Zusicherungen beruft oder diese in Anspruch nehmen will.

1.5 Diese Bedingungen sind nicht abdingbar und können nicht verändert oder ergänzt werden, es sei denn durch ausdrückliche schriftliche Vereinbarung zwischen dem Auftraggeber und einem Beauftragten von FedEx, der sich im Besitz einer dementsprechenden ausdrücklichen, schriftlichen Vollmacht befindet.

1.6 Der Versender verpflichtet sich durch die Unterschrift eines jeden seiner Angestellten, seiner Bediensteten oder Agenten auf dem (Luft-) Frachtbrief.


2. DEFINITIONEN

„B2C-Sendungen“ sind Sendungen gemäß einer kommerziellen Transaktion zwischen einem versendenden Unternehmen (Versender, der zu gewerblichen Zwecken handelt) und einem Einzelverbraucher (Empfänger, der nicht zu gewerblichen Zwecken handelt) sowie Sendungen, bei denen im (Luft-)Frachtbrief im Feld „Firmenname“ keine Angaben gemacht wurden.

Business Delivery“ ist die Zustellung an Geschäftsräume oder Firmengebäude; mit Ausnahme von Häusern und Privatwohnungen sowie B2C-Sendungen.

Mit "Bedingungen" sind die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gemeint. Ebenfalls Gegenstand dieser Bedingungen sind sämtliche Übereinkünfte, Abkommen und Gesetze, auf die hierin ausdrücklich Bezug genommen wird. Die Bedingungen werden von FedEx von Zeit zu Zeit aktualisiert.

„FedEx“ ist die Federal Express Corporation, einschließlich ihrer Tochtergesellschaften und Niederlassungen sowie der zugehörigen Angestellten, Agenten und unabhängigen Vertragspartner. Der Beförderungsvertrag kommt mit der FedEx Tochtergesellschaft, der Niederlassung oder dem unabhängigen Vertragspartner zustande, der den Versandauftrag vom Versender angenommen hat.

Unter "FedEx 1Day Freight, FedEx Priority Overnight und FedEx Standard Overnight Shipments" sind ausschließlich nationale Produkte bzw. Sendungen innerhalb bestimmter EMEA Länder zu verstehen, also für solche in denen Versender und Empfänger innerhalb desselben Landes ansässig sind.

"Der Versender" oder "Absender" ist die natürliche oder juristische Person, deren Name auf dem (Luft-) Frachtbrief als Versender vermerkt ist.

Der „Empfänger“ oder „Adressat“ ist die Person, deren Name auf dem (Luft-)Frachtbrief als Empfänger vermerkt ist.

„Paket“ ist jede einzelne Verpackung oder jedes Stück, das von FedEx angenommen wird, einschließlich solcher Artikel, die vom Versender mithilfe der Automatisierungstools, Kontrollinstrumente, Frachtlisten oder (Luft-)Frachtbriefe von FedEx zum Versand aufgegeben werden.

„Sendung“ umfasst ein oder mehrere Stücke, entweder Pakete oder Frachtgut, die auf einem einzigen (Luft-)Frachtbrief deklariert und versandt werden.

„(Luft-)Frachtbrief“ umfasst jedes Versanddokument, jeden Frachtbrief, jedes Etikett oder jeden Stempel, jede elektronische Registrierung oder ähnliche Elemente, die im FedEx Transportsystem angewendet werden.

„Residential Delivery" ist die Zustellung an ein Haus oder eine Privatwohnung einschließlich der Orte, an denen ein Geschäft von Zuhause aus betrieben wird und/oder eine Zustellung, bei der die Zustelladresse vom Versender als Privatadresse bestimmt wurde.

„Transportpreise“ sind die Preise und Beträge, die von FedEx in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen oder anderen Bedingungen oder zusätzlichen Kosten für den Transport einer Sendung angesetzt oder (nachträglich) erhoben werden. Diese umfassen nicht solche Zuschläge und Kosten, die aufgrund der Beschaffenheit der Ware und/oder in Verbindung mit anderen Vorschriften anfallen und ggf. von FedEx beansprucht werden können. Hierzu zählen u. a. Kosten auf den deklarierten Warenwert, spezielle Bearbeitungskosten, Zölle, Steuern und Zuschläge.

„Geschäfts- bzw. Werktag“ ist jeder Tag, an dem die Geschäfte im Herkunfts- oder Bestimmungsland oder im Herkunfts- oder Bestimmungsgebiet geöffnet sind. Werktage und Feiertage können je nach Bestimmungsland oder –gebiet unterschiedlich sein. Die Kunden werden gebeten, sich im Falle von Zustellungsversprechen, die hiervon betroffen sind, an FedEx zu wenden.

„Kosten“ sind die Transportkosten und alle anderen Kosten oder Zuschläge, die im Hinblick auf den Transport einer Sendung im Sinne dieser Bedingungen angesetzt oder erhoben werden, einschließlich, aber nicht abschließend des Bearbeitungsentgelts für Zusatzleistungen, der Kosten auf den deklarierten Warenwert, der speziellen Bearbeitungskosten und anderer Zuschläge, soweit in diesen oder in aktualisierten Bedingungen aufgeführt und, falls und soweit zutreffend, der Zölle und Steuern und der anderen Kosten, die FedEx durch den Transport einer Sendung in nachvollziehbarer Weise entstehen.

„Der deklarierte Transportwert“ ist der Wert, der ggf. vom Absender auf dem (Luft-)Frachtbrief angegeben worden ist und der von FedEx in Zusammenhang mit der Sendung im Haftungsfall maximal erstattet wird.

„Der deklarierte Zollwert“ ist der Verkaufspreis oder der Wiederbeschaffungswert für den Inhalt der Sendung wie zum Zwecke der Zollabfertigung erforderlich.

Die „Vereinbarte Lieferzeit“ ist die vom FedEx Service veröffentlichte oder vom Kundendienst angegebene Lieferzeitverpflichtung für die betreffende Sendung unter Berücksichtigung der zu versendenden Waren, des Versanddatums, des Zielortes, des Gewichts und des Wertes der Sendung.

„FedEx Kundennummer“ oder „FedEx Konto“ bezieht sich auf die Nummer, die FedEx dem Kunden bekannt gibt und die sicherstellt, dass die Kontobewegungen vom FedEx System zusammengefasst werden und dass dem Zahlenden eine korrekte Rechnung gesendet wird.

„Innereuropäische Sendungen“ sind Sendungen zwischen ausgewählten Ländern innerhalb Europas, die von FedEx unter fedex.com im Einzelnen bestimmt werden.

„Verbotsgüter“ bezeichnet die in Abschnitt 8 (Nicht zugelassene Artikel) dieser Bedingungen genannten Artikel und Arten von Sendungen.


3. TARIFE

Die für die Sendung geltenden Preise sind den FedEx Standard-Listenpreisen auf fedex.com zu entnehmen oder in der entsprechenden FedEx Vereinbarung über Transportleistungen ausdrücklich anders geregelt. Die Preise von FedEx enthalten keine Zölle, Steuern, Zollabfertigungsentgelte oder andere für die Einfuhr oder Ausfuhr der Sendung geltende Entgelte. Grundlage für die von den Angestellten und Agenten von FedEx in Ansatz gebrachten Raten und Dienstleistungszuschläge sind die Angaben des Versenders, jedoch können die endgültigen Raten und Dienstleistungen in Abhängigkeit von der tatsächlichen zum Versand angebotenen Sendung und aufgrund der Anwendung dieser Bedingungen abweichen. FedEx haftet nicht für Diskrepanzen zwischen den endgültigen Raten und Kosten, die dem Kunden in Rechnung gestellt werden, und den Raten- oder Kostenvoranschlägen, die vor Ausschreibung der Sendung gemacht worden sind. Ebenso wenig erfolgt eine Anpassung, Rückzahlung oder Gutschrift. FedEx wird Kostenvoranschläge nur über die Funktion „Estimate Duties and Taxes“ (Kostenschätzung von Zöllen und Steuern) des FedEx Global Trade Manager at fedex.com liefern, wobei die tatsächlichen Zölle und Steuern hiervon abweichen können.

Die angewandten Raten sind diejenigen, die zum Zeitpunkt des Abschlusses des Beförderungsvertrages anwendbar und in Kraft sind. FedEx behält sich das Recht vor, die in den FedEx Standard-Listenpreisen oder an anderer Stelle auf fedex.com angegebenen Entgelte jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern.


4. FAKTURIERUNG

4.1 Ungeachtet der Tatsache, dass FedEx sich das Recht vorbehält, für die Transportkosten eine Vorauszahlung in Übereinstimmung mit den Bedingungen zu verlangen, sind Rechnungen für unbezahlte Kosten ohne Rabatt innerhalb von 15 Tagen nach Rechnungsstellung zahlbar. Rechnungen für Zölle und Steuern werden sofort bei Erhalt fällig. Rechnungen für Zölle und Steuern werden sofort bei Erhalt fällig. FedEx behält sich das Recht vor, jeden am Fälligkeitstag unbezahlten Betrag gemäß Gesetz und ohne vorherige Ankündigung um 15 % (oder um den Betrag, der von FedEx nach örtlich anwendbaren Zahlungsbedingungen berechnet wird) als Schaden für Verwaltungskosten zu erhöhen und mit einem jährlichen Zinssatz von 6 % über dem Zinssatz der Europäischen Zentralbank (oder mit dem Zinssatz, der von FedEx nach örtlich anwendbaren Zahlungsbedingungen anzuwenden ist) oder dem Höchstzinssatz nach dem anzuwendenden Recht, wenn dieser niedriger ist, pro angefangenem Monat zu verzinsen.

4.2 Der Vermerk „Bill Sender“ oder „Bill Shipper“ bedeutet, dass die Transportkosten vom Versender getragen werden.

4.3 „Bill Recipient“ oder „Bill Consignee“ bedeutet, dass die Transportkosten dem auf der Sendung angegebenen Adressaten bzw. Empfänger in Rechnung gestellt werden. Hierfür kommen nur Empfänger mit einer gültigen FedEx Kundennummer in Betracht. Diese muss im entsprechenden Feld des (Luft-) Frachtbriefes angegeben sein. Sendungen dieser Art werden nur an speziell festgelegte Zielorte ausgeliefert. Sollte der Empfänger die Bezahlung verweigern, werden die Transportkosten automatisch dem Versender in Rechnung gestellt.

4.4 „Bill Third Party“ bedeutet, dass die Transportkosten einem Dritten, also weder dem Versender noch dem Empfänger in Rechnung gestellt werden. Der Betreffende muss eine gültige FedEx Kundennummer haben, die im entsprechenden Feld des (Luft-) Frachtbriefes einzutragen ist. Ist dies nicht der Fall oder verweigert der Dritte die Zahlung, werden die Transportkosten automatisch dem Versender, etwaige Zölle und Steuern dem Empfänger in Rechnung gestellt.

4.5 Bei den in Ziff. 4.2, 4.3, 4.4, genannten Kostenzuweisungen werden keine Pakete akzeptiert, es sei denn, auf dem (Luft-) Frachtbrief ist eine gültige FedEx Kundennummer aufgeführt. FedEx Kundennummern sind nicht übertragbar. Missbrauch, einschließlich nicht gestatteter Zusammenlegung von Sendungen, die verschiedenen Parteien gehören, kann zu dem Verlust aller Rabatte oder der Ablehnung der Serviceleistung führen. Der Kunde, dem das FedEx Konto mitgeteilt worden ist, haftet für alle Kosten hinsichtlich des Kontos, einschließlich derjenigen, die durch nicht erlaubten Gebrauch entstanden sind. Der Kontoinhaber ist verantwortlich für die sichere Verwahrung der FedEx Kundennummer. Die FedEx Kundennummer soll nur Personen mitgeteilt werden, die berechtigt sind, über dieses Konto zu versenden. Falls es nicht gelingen sollte, das FedEx Konto liquide zu halten, kann das Konto in einen „cash only“-Status umgewandelt werden. Die Umwandlung in einen „cash only“-Status kann dazu führen, dass Pakete verspätet ankommen, zurückgewiesen oder zurückgesendet werden, bis die notwendigen Vorkehrungen für die Zahlung vorgenommen worden sind.

4.6 Etwaige Zölle und Steuern werden nach dem Inhalt der Sendungen ermittelt. FedEx ist nicht verpflichtet, für Zölle und Steuern in Vorkasse zu treten und kann den Versender, den Empfänger oder einen haftenden Dritten verpflichten, diese Kosten FedEx im Voraus zu bezahlen, um FedEx von der Verpflichtung, Zölle und Steuern im Voraus zu zahlen, zu entlasten. Zölle und Steuern sind vom Empfänger zu tragen, es sei denn, die Felder „Bill Sender Duties and Taxes“ oder „Bill Third Party Duties and Taxes“ sind auf dem (Luft-) Frachtbrief gekennzeichnet und eine gültige FedEx Kundennummer ist auf dem (Luft-) Frachtbrief vermerkt. Diese Möglichkeiten bestehen jedoch nur für ausgewählte Zielorte. Weitere Details bzgl. dieser Zielorte sind auf Nachfrage erhältlich.

4.7 DER VERSENDER HAFTET FÜR ALLE KOSTEN EINSCHLIESSLICH GGF. ANFALLENDER ZÖLLE UND STEUERN, UNABHÄNGIG VON WIDERSPRECHENDEN ZAHLUNGSANWEISUNGEN ODER BESTIMMUNGEN.

4.8 Kosten, die eine Umrechnung in eine von der Rechnungswährung abweichende Währung erfordern, werden täglich unter Berücksichtigung des mittleren Gebots über den Internet Service OANDA ermittelt. Das mittlere Gebot ist der Durchschnittspreis, zu dem Käufer anbieten, Währungen von Verkäufern während einer bestimmten Periode zu kaufen. Diese Kurse für die Umrechnung der Währungen sind auf oanda.com zu finden. Die Währungen der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union haben festgesetzte Umrechnungskurse zum EURO. Für den Wechsel von jeder Währung in US-Dollar ist eine zusätzliche Wechselgebühr von 1,75 % angesetzt, 2,3 % von US-Dollar in jede andere Währung und 2,0 % zwischen allen Währungen ohne Beteiligung des US-Dollars. Zwischen den Währungen, die an den EURO gebunden sind, gibt es keine Wechselgebühr. Kosten in Währungen, die nicht frei umgerechnet werden können und nicht in US-Dollar ausgestellt sind, werden in US-Dollar umgerechnet und dem Konto des Zahlenden in Rechnung gestellt, nach unserer alleinigen Wahl entweder zum freien Marktpreis oder zum offiziellen Kurs, zu dem FedEx US-Dollar in der betreffenden Währung kaufen konnte. Der Kurs, der am Tag des Versands gilt, wird angewendet für Umrechnungen in nicht hyperinflationäre Währungen. Auf jeden Fall behalten wir uns aber das Recht vor, in Ländern mit einer unbeständigen Währung den Wechselkurs am Tag der Rechnungsstellung und nicht am Tag des Versands zu verwenden.

Für Sendungen, die über die Option „Importsendung erstellen“ im FedEx Ship Manager™ at fedex.com erstellt worden sind, gilt unabhängig von etwaigen Zahlungsanweisungen, die FedEx erteilt werden, dass die Partei, die die Versandtransaktion mit FedEx eingeleitet hat, für alle Kosten und Zuschläge einschließlich spezieller Bearbeitungskosten sowie Zölle und Steuern verantwortlich ist, sie ihr in Rechnung gestellt werden und sie auch zustimmt, diese zu bezahlen.

4.9 Sendungen, die über die Option „Importsendung erstellen“ erstellt worden sind, unterliegen den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die im Herkunftsland der Sendung anwendbar sind. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können von Land zu Land variieren. Für weitere Informationen setzen Sie sich mit unserem Büro vor Ort im Herkunftsland in Verbindung.

4.10 Soweit gesetzlich zulässig kann FedEx standardmäßig elektronische Rechnungen anbieten, es sei denn, der Zahlende wünscht ausdrücklich etwas anderes.


5. RECHNUNGSANPASSUNG/VOLUMENGEWICHT

5.1 FedEx behält sich vor, die (Luft-) Frachtbriefe auf ihre Richtigkeit im Hinblick auf die geforderte Dienstleistung und das Gewicht der Pakete/Sendungen zu überprüfen. Sollte die in Auftrag gegebene Leistung nicht den tatsächlichen Erfordernissen entsprechen oder das angegebene Gewicht nicht korrekt sein, kann FedEx den (Luft-) Frachtbrief entsprechend korrigieren und die Rechnung jederzeit entsprechend anpassen. FedEx ist dazu berechtigt, ein spezielles Bearbeitungsentgelt für diese Korrekturen und Änderungen in Rechnung zu stellen.

5.2 Wenn (Luft-)Frachtbriefe durch den Versender mittels automatisierter Versandsysteme erstellt werden, führt jede Auslassung oder unrichtige Angabe auf dem (Luft-)Frachtbrief bzgl. des Gewichts oder der Anzahl der Pakete zu einer Rechnung, die auf einer Schätzung der Anzahl der transportierten Pakete durch FedEx und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen beruht. Ebenso liegt dieser Rechnung entweder ein Volumengewicht zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung oder ein geschätztes Standardgewicht für jedes Paket zugrunde, das von FedEx bestimmt worden ist und auf Nachfrage verfügbar ist.

5.3 Kosten können unter Berücksichtigung des Volumengewichts berechnet werden. Das Volumengewicht wird durch die Multiplikation von Länge, Höhe und Breite (jeweils in cm) eines einzelnen Pakets ermittelt, wobei die Summe dann durch 5.000 oder eine andere von FedEx unter fedex.com bestimmte Zahl geteilt wird. Übersteigt das Ergebnis das tatsächliche Gewicht, werden die zusätzlich anfallenden Kosten auf der Basis des Volumengewichts ermittelt. Die Tarife für diese zusätzlichen Kosten sind auf Nachfrage verfügbar und können von FedEx ohne Ankündigung geändert werden.


6. ZURÜCKWEISUNG VON SENDUNGEN

FedEx behält sich das Recht vor, eine Sendung jederzeit abzulehnen, festzuhalten, nachträglich abzulehnen, zu verschieben oder zurückzusenden, falls eine solche Sendung nach Meinung von FedEx Schaden bei anderen Sendungen, Waren oder Personen verursachen oder Verzögerungen hervorrufen kann. Dies gilt ebenso, wenn die Beförderung der Sendung gesetzlich verboten ist oder deren Beförderung Bestimmungen dieser Bedingungen verletzen würde oder falls das FedEx Konto der für die Zahlung verantwortlichen natürlichen oder juristischen Person nach Beurteilung durch FedEx nicht (mehr) kreditwürdig ist. Die Annahme einer Sendung durch FedEx bedeutet nicht, dass diese Sendung als mit geltendem Recht oder den vorliegenden Bedingungen vereinbar gilt.


7. BESCHRÄNKUNGEN

7.1 Die Größen- und Gewichtsbegrenzungen der Pakete können von Land zu Land und zwischen den verschiedenen FedEx Services variieren. Näheres hierzu auf Anfrage.

7.2 Hinsichtlich des Gesamtgewichts von Mehrpaketsendungen bestehen keine Beschränkungen, vorausgesetzt jedes einzelne Paket der Sendung überschreitet nicht die für das Bestimmungsland vorgesehene Größen- und Gewichtsbegrenzung. Über den Transport von Sendungen, deren Gewicht 225 Kilogramm überschreiten, muss vorher mit FedEx eine Absprache getroffen werden. Näheres hierzu auf Anfrage.

7.3 Übergroße Pakete sind Pakete mit weniger als 68 Kilogramm Gewicht (oder entsprechende Beschränkungen des Ziellandes), die in Umfang und Länge zusammen 330 cm (oder entsprechende Beschränkungen des Ziellandes) übersteigen. Solche Pakete können zurückgewiesen werden oder, falls FedEx sie annimmt, nach Ermessen von FedEx als FedEx International Priority Freight oder FedEx International Economy Freight Sendungen eingestuft werden. Unabhängig vom tatsächlichen Gewicht kann in diesen Fällen für die Kosten ein Mindestgewicht von 68 Kilogramm zugrunde gelegt werden.

7.4 FedEx Envelope und FedEx Pak Sendungen müssen in den entsprechenden FedEx Verpackungen übergeben werden.

7.5 Auf einem (Luft-) Frachtbrief darf jeweils nur eine Dienstleistungsart vermerkt sein. Ebenso kann nicht mehr als ein FedEx Envelope, eine FedEx 10kg Box oder FedEx 25kg Box unter einem (Luft-) Frachtbrief versandt werden.

7.6 Der Versender kann bis zu zehn verschiedene Produkte unter einem einzigen (Luft-) Frachtbrief versenden.

7.7 Der Versender kann bis zu 9.998 Pakete unter einem einzigen (Luft-) Frachtbrief versenden.


8. NICHT ZUGELASSENE ARTIKEL

8.1 FedEx verbietet den Versand der folgenden Artikel an jeden beliebigen Bestimmungsort. Der Versender verpflichtet sich, diese Gegenstände nicht zu versenden, es sei denn, er hat mit FedEx ausdrücklich etwas anderes vereinbart (je nach Bestimmungsort können zusätzliche Einschränkungen gelten):

a. Schusswaffen, Waffen, Munition und zugehörige Teile;

b. 3-D-Druckmaschinen, die ausschließlich zur Herstellung von Schusswaffen konstruiert wurden bzw. geeignet sind;

c. Sprengstoffe (der Versand von Sprengstoffen der Klasse 1.4 an einzelne Ort oder von einzelnen Orten kann zulässig sein; weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich), Feuerwerkskörper und andere Gegenstände brandfördernder oder entflammbarer Art;

d. Gegenstände, die einer Bombe, Handgranate oder einem anderen Sprengkörper ähneln. Dazu gehören unter anderem inaktive Artikel wie Replikate, Neuheiten, Lernhilfsmittel und Kunstwerke;

e. militärische Güter, die aus einem Land stammen, in dem eine Ausfuhrgenehmigung zur Ausfuhrkontrolle erforderlich ist;

f. menschliche Leichen, menschliche Organe oder Körperteile, menschliche oder tierische Embryonen, eingeäscherte oder exhumierte menschliche Überreste;

g. lebende Tiere, einschließlich Insekten und Haustiere;

h. Tierkadaver, tote Tiere oder Tiere, die präpariert wurden;

i. Pflanzen und Pflanzenmaterial, einschließlich Schnittblumen (der Versand von Schnittblumen kann für bestimmte Märkte und aus bestimmten Märkten einschließlich aus den Niederlanden in die USA sowie in ganz Lateinamerika zulässig sein; weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich);

j. verderbliche Lebensmittel sowie Lebensmittel und Getränke, die gekühlt werden müssen oder andere Umgebungskontrollen benötigen;

k. Pornographie und/oder obszönes Material;

l. Geld, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Barmittel und Barmitteläquivalente (z. B. bargeldgleiche übertragbare Wertpapiere, indossierte Wertpapiere, Anleihen und Zahlscheine), Sammlermünzen und Briefmarken;

m. gefährliche Abfälle, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf gebrauchte Injektionsnadeln und/oder Spritzen oder andere medizinische, organische und industrielle Abfälle);

n. nasses Eis (gefrorenes Wasser);

o. gefälschte Güter, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Waren unter einer Handelsmarke, die mit einer eingetragenen Marke identisch ist oder sich von dieser nicht wesentlich unterscheidet, ohne die Zustimmung des eingetragenen Markeninhabers oder ohne Beaufsichtigung durch diesen (auch als „gefälschte Ware“ oder „Fälschung“ bezeichnet);

p. Marihuana, einschließlich Marihuana, das für medizinische und Erholungszwecke bestimmt ist, und von Marihuana abgeleitetes Cannabidiol (CBD), sämtliche Produkte mit einer Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC)-Konzentration von mehr als 0,3 Prozent, bezogen auf das Trockengewicht, sowie synthetische Cannabinoide

q. Hanfpflanzen in roher oder unraffinierter Form oder deren Teile (einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Hanfstängel, Hanfblätter, Hanfblüten und Hanfsamen).

r. Tabak und Tabakwaren, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Zigaretten, Zigarren, losen Tabak, rauchlosen Tabak, Wasserpfeife oder Shisha; und

s. Elektronische Zigaretten.

8.2 FedEx erklärt den Versand folgender Arten von Sendungen an jegliche Bestimmungsorte als unzulässig. Der Versender verpflichtet sich, diese Artikel nicht zu verschicken (je nach Bestimmungsort können zusätzliche Einschränkungen gelten):

a. Sendungen oder Waren, deren Beförderung, Einfuhr oder Ausfuhr durch ein Gesetz, ein Statut oder eine Verordnung verboten ist;

b. Sendungen, für die FedEx eine spezielle Lizenz oder Genehmigung für den Transport, die Einfuhr oder Ausfuhr benötigt;

c. nicht deklarierte, verbrauchssteuerpflichtige Sendungen oder Waren, die einer behördlichen Genehmigung und Freigabe bedürfen;

d. Sendungen mit einem deklarierten Zollwert, der über dem für einen bestimmten Bestimmungsort zulässigen Wert liegt;

e. Gefahrgut, außer wie im Abschnitt „Gefahrgut“ dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugelassen; und

f. Pakete, die nass oder undicht sind oder irgendeinen Geruch abgeben.

8.3 FedEx schließt jegliche Haftung für nicht zugelassene Artikel aus, auch wenn sie zur Beförderung angenommen worden ist (einschließlich der erfolgten Annahme aufgrund eines Irrtums oder nach Hinweis). FedEx behält sich das Recht vor, Pakete aufgrund derartiger Beschränkungen oder aus Sicherheitsgründen für den Versand abzulehnen. FedEx ist berechtigt, dem Versender die Verwaltungskosten für zurückgewiesene Pakete und für das Zurücksenden von Waren aufzulegen, wo dies anwendbar ist. Nähere Informationen erhalten Sie auf Anfrage.

8.4 Die Geld-zurück-Garantie (siehe Abschnitt 18) findet bei nicht zugelassenen Artikeln keine Anwendung.


9. AUSFUHRKONTROLLEN

9.1 FedEx befördert keine Sendungen, die gegen die Gesetze zur Ausfuhrkontrolle verstoßen. Der Versender ist für die Beachtung aller anwendbaren Gesetze, Vorschriften und Bestimmungen verantwortlich und gewährleistet deren Einhaltung - einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf die Bestimmungen der U.S. Export Administration Regulations, der U.S. International Traffic in Arms Regulations, der U.S. Foreign Assets Control Regulations sowie der anwendbaren Ausfuhrgesetze und Verordnungen eines jeden Landes im Zusammenhang mit der Beförderung der Sendung. Der Versender erklärt sich einverstanden und versichert, dass er alle anwendbaren Sanktionen der US-Regierung beachten wird, die die Ausfuhr oder den Reexport von Gütern, Dienstleistungen oder Technologie in Länder und Regionen verbieten, die von der US-Regierung einseitig oder in Koordination mit Sanktionen anderer Länder benannt wurden. Darüber hinaus befördert FedEx keine Waren, deren Handel durch Wirtschaftssanktionen und Embargogesetze eingeschränkt oder verboten ist, und der Versender verpflichtet sich, diese Waren nicht zum Versand anzubieten. Eine aktuelle Liste der von FedEx nicht bedienten Länder und Geltungsbereiche ist unter fedex.com abrufbar.

9.2 Darüber hinaus befördert FedEx keine Sendungen, wenn der Versender oder eine der an der Sendung beteiligten Parteien auf der vom US-Handelsministerium geführten Denied Persons List oder auf einer der Ausfuhrkontroll- oder Sanktionslisten steht, die von folgenden Stellen veröffentlicht und geführt werden: dem US-Finanzministerium, Office of Foreign Assets Control; dem US-Handelsministerium, Bureau of Industry and Security; dem US-Außenministerium, Directorate of Defense Trade Controls; den Sanktionsausschüssen der Vereinten Nationen; dem Rat der Europäischen Union und jeder anderen zuständigen Behörde. Gleichzeitig verpflichtet sich der Versender, FedEx diese Waren nicht zum Versand anzubieten. Der Versender erklärt sich zudem damit einverstanden und versichert, dass er nicht versuchen wird, an ein Unternehmen zu versenden, das Miteigentum, wie von der zuständigen Behörde definiert, einer von Wirtschaftssanktionen betroffenen Partei ist.

9.3. Der Versender ist verpflichtet, alle Sendungen zu identifizieren, für die Lizenzen oder Genehmigungen zur Ausfuhrkontrolle benötigt werden oder die vor der Ausfuhr sonstigen behördlichen Kontrollen unterliegen und wird FedEx sämtliche Informationen und Unterlagen zur Verfügung stellen, die zur Einhaltung der geltenden Gesetze und Vorschriften erforderlich sind. Der Versender ist auf seine eigenen Kosten dafür verantwortlich, die zur Erteilung von Ausfuhrlizenzen oder -genehmigungen geltenden Anforderungen für eine Sendung zu ermitteln, alle erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen zu beschaffen sowie sicherzustellen, dass der Empfänger gemäß den anwendbaren Gesetzen und Vorschriften des Ursprungs- und Bestimmungslandes sowie aller Länder, die die Gerichtsbarkeit über die Waren geltend machen, berechtigt ist. Der Versender ist ferner dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass die Endverwendung bzw. der Endverwender der beförderten Güter nicht gegen bestimmte Kontrollvorschriften verstößt, die bestimmte Arten von Ausfuhren, Reexporten und Transfers von explizit in den U.S. Export Administration Regulations aufgezählten Gütern einschränken.

9.4 FedEx übernimmt keine Haftung für Verluste oder Kosten – einschließlich, aber nicht beschränkt auf Bußgelder und Strafen – gegenüber dem Versender oder einer anderen Person, wenn der Versender gegen Ausfuhrgesetze, -regeln oder -vorschriften verstößt oder die durch Handlungen verursacht wurden, die von FedEx zum Zwecke der Einhaltung der geltenden Gesetze und Vorschriften vorgenommen wurden. Der Versender erklärt sich seinerseits damit einverstanden, FedEx von allen Verlusten oder Kosten – einschließlich, aber nicht beschränkt auf Bußgelder und Strafen – freizuhalten, die durch die Nichteinhaltung von Ausfuhrgesetzen, -regeln oder -vorschriften durch den Versender oder durch Handlungen entstehen, die FedEx zur Einhaltung der geltenden Gesetze und Vorschriften unternommen hat.


10. GEFAHRGUT

10.1 Nicht alle FedEx Standorte nehmen Gefahrgut an und bestimmte FedEx Standorte nehmen bestimmte Gefahrgutklassen nicht an. Der Versand von Gefahrgut ist nicht mit allen von FedEx angebotenen Dienstleistungen möglich. Sendungen, die in den Anwendungsbereich des Europäischen Übereinkommens über die Beförderung von Gefahrgut auf der Straße (ADR) fallen, bedürfen spezieller Transportvorkehrungen und der Versender ist verpflichtet, FedEx vorab zur Bestätigung der Lieferung und der Transportvorkehrungen zu kontaktieren. FedEx behält sich das Recht vor, Gefahrgüter an jedem Standort zurückzuweisen, an dem sie nach geltendem Recht nicht angenommen werden können.

9.2 Alle Pakete, die Gefahrgut enthalten, müssen den technischen Vorschriften für den sicheren Lufttransport von Gefahrgut der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO), den Gefahrgutvorschriften des Internationalen Luftverkehrsverbands (IATA), den abweichenden FedEx Express Bestimmungen, wie sie in der aktuellen Version der IATA-Raten aufgelistet sind, oder anderen anwendbaren Vorschriften entsprechen. Der Versender ist allein verantwortlich für Schäden, die sich aus der Nichtbeachtung der anwendbaren IATA-Bestimmungen oder anderer Regelungen ergeben. Der Versender muss eine vollständig produktgerechte und den Anforderungen an Klassifizierung, Verpackungsart, Kennzeichnung, Beschriftung und Dokumentation und anderer anwendbarer Gesetze, Vorschriften und Regelungen entsprechende Verpackung für Gefahrgut vorsehen und haftet auch hierfür. Der Versender ist auch dafür verantwortlich, dass der Empfänger anwendbares Recht, Regelungen und Vorschriften einhält. Gefahrgut kann nur unter dem in Papierform ausgestellten (Luft-)Frachtbrief „FedEx Expanded Service International“ befördert werden. (siehe auch Abschnitt 15.5: FESTLEGUNG DES VERSANDWEGES UND ZUSTELLUNG).

10.3 Der Versender muss dafür Sorge tragen, dass das anwendbare Recht, die Regelungen und Vorschriften bezüglich Verpackung, Kennzeichnung und Beschriftung von Blut und Blutbestandteilen eingehalten werden, unabhängig davon, ob diese infektiös sind.

10.4 Gefahrgut darf nicht in FedEx Verpackungen versendet werden (mit Ausnahme von biologischen Substanzen der Kategorie B [UN 3373], die in der FedEx UN 3373 Pak Verpackung versendet werden dürfen) (siehe auch Abschnitt 11.3 und 11.4: VERPACKUNG UND KENNZEICHNUNG).

10.5 Der Versand von Lithiumbatterien (UN 3090), die nicht wiederaufladbare Einwegbatterien sind, bedarf der vorherigen Zustimmung. Für weitere Details gehen Sie bitte auf fedex.com und geben Sie das Schlagwort „Lithium-Batterien“ ein.

10.6 Wenn erforderlich, muss jede Sendung mit einer Versendererklärung für Gefahrgut der IATA versehen sein.

10.7 Bitte beachten: FedEx kann gesetzlich verpflichtet sein, unsachgemäß deklarierte oder nicht deklarierte Gefahrgutsendungen an die örtliche zuständige Stelle zu melden. Dem Versender können in diesem Fall Bußgelder oder Strafen gemäß dem anwendbaren Recht auferlegt werden. Die Gefahrgutvorschriften verlangen, dass jeder Versender ein spezielles, auf den betreffenden Fall abgestimmtes Gefahrguttraining absolviert, bevor er das Gefahrgut an FedEx oder einen anderen Luftpostversender zum Versand anbietet. Bieten Individuen den Versand von Gefahrgut an, muss dies ordnungsgemäß klassifiziert, verpackt, gekennzeichnet, beschriftet und als Gefahrgut identifiziert werden und die korrekte Gefahrgutdokumentation beinhalten.

10.8 FedEx ist verpflichtet, unverträgliche gefährliche Güter auf allen Fahrzeugen und in allen Flugzeugen ordnungsgemäß abzusondern. Dieses Erfordernis kann dazu führen, dass die Sendung auf das nächste zur Verfügung stehende Beförderungsfahrzeug oder Flugzeug verladen wird, bei dem eine ordnungsgemäße Absonderung sichergestellt ist.

10.9 Die Geld-zurück-Garantie (siehe Abschnitt 18) gilt nicht für den Versand von Gefahrgut.


11. VERPACKUNG UND KENNZEICHNUNG

11.1 Alle Pakete müssen vom Versender unter Einhaltung der bei Expresssendungen anzuwendenden verkehrsüblichen Sorgfalt so vorbereitet und verpackt sein, dass eine sichere Beförderung auf der Straße und in der Luft gewährleistet ist, und anwendbares Recht, Regelungen und Vorschriften einschließlich solcher, die die Verpackung, Kennzeichnung und Beschriftung betreffen, eingehalten werden. Der Versender ist allein dafür verantwortlich, dass der (Luft-)Frachtbrief ordnungsgemäß ausgefüllt wird. Jede Sendung muss lesbar und strapazierfähig mit dem Namen, der Straße, der Stadt und dem Land sowie der Postleitzahl von Versender und Empfänger gekennzeichnet sein. Bei internationalen Sendungen muss die Adresse des Versenders das Land nennen, in dem die Sendung an FedEx ausgeschrieben wurde.

10.2 Alle Artikel, die etwa durch Temperaturschwankungen oder Änderungen des atmosphärischen Druckes bei einem Lufttransport beschädigt werden könnten, müssen ausreichend von dem Versender durch eine entsprechende, angemessene Verpackung geschützt werden. FedEx haftet nicht für Schäden, die ihren Ursprung in Temperaturschwankungen oder Druckveränderungen haben.

11.3 FedEx bietet keine klimatisierten Transporte an. Unter keinen Umständen ist FedEx verpflichtet, Trockeneis bei Sendungen hinzuzufügen oder Sendungen wieder einzufrieren, ungeachtet irgendwelcher konträren Angaben vom Kunden oder FedEx in schriftlicher oder mündlicher Form. FedEx rät davon ab, Nasseis (gefrorenes Wasser) als Kühlmittel zu verwenden.

11.4 Falls der Empfänger ein Paket zurückweist oder das Paket undicht oder beschädigt ist oder Gerüche durchlässt (zusammengefasst: „undicht“), wird es an den Versender zurückgeschickt, sofern dies möglich ist. Falls das Paket vom Versender zurückgewiesen wird oder es nicht mehr zurückgeschickt werden kann, weil es undicht ist, haftet der Versender und erkennt an, FedEx alle entstandenen Kosten, Zuschläge und Ausgaben zu erstatten, die in Zusammenhang mit der Reinigung und/oder der Beseitigung des Paketes angefallen sind. FedEx behält sich das Recht vor, undichte Pakete zurückzuweisen oder zu beseitigen, ohne dafür haftbar zu sein.


12. KONTROLLE VON SENDUNGEN

12.1 FedEx behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen oder auf behördliche Anordnung Sendungen ohne Mitteilung jederzeit zu öffnen und zu kontrollieren und unterliegt insofern keinerlei Haftung.

12.2 In Übereinstimmung mit den anwendbaren Regelungen ist FedEx verpflichtet, Röntgenuntersuchungen (stichprobenartig) vorzunehmen. FedEx kann diese Röntgenuntersuchungen durchführen und der Versender und Empfänger verzichten hiermit auf mögliche Forderungen wegen Schäden oder Verzögerungen (einschließlich, aber nicht begrenzt auf die Geld-zurück-Garantie), die durch das Röntgen der Sendung entstanden sind.


13. ZOLLABFERTIGUNG

13.1 Bei Sendungen, die nationale Grenzen überschreiten, kann eine Pflicht zur Zollabfertigung bestehen. Der Versender ist dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass die Waren in Übereinstimmung mit allen zollrechtlichen Vorschriften versandt werden, alle für die Abfertigung erforderlichen Unterlagen und Informationen bereitzustellen und zu gewährleisten, dass alle Angaben und Informationen, die er in Bezug auf die Waren und die Abfertigung der Sendung macht, der Wahrheit entsprechen, korrekt und vollständig sind und bleiben - auch im Hinblick auf die Warentarifnummer des Harmonisierten Systems. Bei Sendungen, die zusätzlich zu einem (Luft-)Frachtbrief weitere, besondere Dokumentation erfordern (z. B. eine Handelsrechnung), kann sich die Lieferzeit verzögern. WIR BEHALTEN UNS DAS RECHT VOR, NACH UNSEREM EIGENEN ERMESSEN, BUSSGELDER, STRAFEN, SCHADENERSATZANSPRÜCHE ODER ANDERE KOSTEN UND AUSGABEN, WIE Z. B., ABER NICHT ABSCHLIESSEND, LAGERKOSTEN AN SIE WEITER ZU BELASTEN, DIE ENTWEDER DURCH MASSNAHMEN DER BEHÖRDEN ODER DADURCH ENTSTEHEN, DASS SIE IHREN VERPFLICHTUNGEN NICHT NACHGEKOMMEN SIND.

13.2 Der Versender ist auf eigene Kosten dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass die auf dem internationalen Transportweg verschickten Güter gemäß den geltenden Gesetzen für die Einfuhr in das Bestimmungsland zugelassen sind und dass sämtliche geltenden Lizenz- oder Genehmigungsbestimmungen eingehalten werden.

13.3 Der Versender muss auch ggf. weitere zusätzliche Informationen und Dokumente bereitstellen, die von anderen Behörden in den Bestimmungsländern für die Zollabfertigung gefordert werden, bevor die Lieferung an den Empfänger erfolgen kann. Sendungen, die Waren oder Produkte enthalten, die der Aufsicht durch mehrere Regierungsbehörden in anderen Zielländern unterliegen (dies sind beispielsweise nationale Behörden, die für die Lebensmittelsicherheit, den Schutz der öffentlichen Gesundheit, Arzneimittel, Medizinprodukte, Pflanzen und Tiere, Produkte aus der Tier- und Pflanzenwelt, Normen für Telekommunikations- und andere elektronische Geräte zuständig sind, sowie vergleichbare Behörden), können zusätzliche Zeit für die Abfertigung erfordern. Sämtliche Kosten für den Versand in und die Rücksendung in und aus Länder(n), in denen diese Waren nicht zugelassen sind, werden dem Versender in Rechnung gestellt.

13.4 Werden Sendungen aufgrund falscher oder fehlender Unterlagen vom Zoll oder anderen Behörden zurückgehalten, kann FedEx versuchen, den Empfänger zu benachrichtigen. Falls durch die lokalen, rechtlichen Bestimmungen der Empfänger bestimmte Informationen oder Dokumente an FedEx oder die Behörden liefern muss, dem aber in einer von FedEx bestimmten, angemessenen Frist nicht nachkommt, kann die Sendung als unzustellbar angesehen werden (siehe Abschnitt 17: Unzustellbare Sendungen). Falls der Empfänger die Übermittlung der erforderlichen Informationen und Dokumente unterlässt und es das vor Ort geltende Recht zulässt, dass diese Übermittlung auch vom Versender vorgenommen werden kann, kann FedEx versuchen, den Versender zu benachrichtigen. Falls der Versender es ebenso unterlässt, in dem von FedEx angesetzten angemessenen Zeitrahmen die Informationen oder Dokumente zu übermitteln, wird die Sendung vorbehaltlich der geltenden Gesetze als unzustellbar betrachtet. FedEx übernimmt keine Verantwortung für die Unzustellbarkeit von Sendungen, wenn diese durch fehlerhafte oder fehlende Dokumente verursacht worden ist. Dies gilt ungeachtet der Tatsache, ob FedEx versucht hat, den Empfänger oder Versender zu benachrichtigen oder nicht.

13.5 Soweit nach örtlichem Recht zulässig oder sofern keine anderslautende Anweisung vorliegt (z. B. über „FedEx International Broker Select“, siehe unten), übernimmt FedEx die Zollabfertigung internationaler Sendungen. FedEx übermittelt die Sendungsinformationen an den Zoll und an andere Aufsichtsbehörden, damit die Abfertigung erfolgen kann. FedEx kann bei internationalen Sendungen gegebenenfalls ein Zusatzentgelt für die Zollabfertigung, für Dienstleistungen, die vom Versender, Empfänger oder von Dritten verlangt werden oder zur Deckung von Kosten erheben, die FedEx von der Aufsichtsbehörde für die Bearbeitung der vorgeschriebenen Unterlagen in Rechnung gestellt werden. Die Art und die Höhe der Beträge sind von Land zu Land unterschiedlich. (Auf fedex.com/ancillary/go/service finden Sie eine Liste der Preise für zusätzliche Abfertigungsdienstleistungen in Ihrem Bestimmungsland.)

13.6 FedEx handelt als Vertreter des Versenders oder Empfängers (je nach Bedarf) ausschließlich zum Zweck der Zollabfertigung. Der Versender bevollmächtigt FedEx oder den von FedEx benannten Zollagenten, Zollanmeldungen und alle damit verbundenen Handlungen in direkter Vertretung, im Namen und im Auftrag und auf Risiko des Versenders abzugeben bzw. durchzuführen. Der Versender hat ggf. sicherzustellen, dass der Empfänger FedEx zur zollrechtlichen Vertretung bevollmächtigt.

13.7 FedEx wird keine Einfuhrabgaben wie Zölle und Steuern verauslagen oder in Rechnung stellen, sofern zum Zeitpunkt der Buchung die Broker Select Option gewählt wurde. Die Akzeptanz von Waren und die Einschränkungen bei der Verwendung von „FedEx International Broker Select“ (Broker Select Option) variieren von Land zu Land.

13.8 FedEx ist berechtigt, nach eigenem Ermessen im Einzelfall Anweisungen zu akzeptieren, einen bestimmten, anderen Zollagenten als FedEx (oder den von FedEx ausgewählten) oder den vom Versender benannten Zollagenten einzusetzen. In jedem Fall bleibt FedEx (oder der von FedEx ausgewählte Zollagent) berechtigt, die Sendung abzufertigen, wenn ein Zollagent nicht bestimmt werden kann oder dieser die Abfertigung nicht vornehmen möchte oder falls FedEx eine vollständige Information über den Zollagenten nicht zur Verfügung gestellt wird (einschließlich Name, Adresse, Telefonnummer und Postleitzahl).

13.9 Bei Sendungen, die vom Empfänger durch den Zoll abgefertigt werden müssen, stellt FedEx dem Empfänger die Zollpapiere zu, und die Zustellung der Papiere gilt als termingerechte Zustellung.


14. ZÖLLE UND STEUERN

14.1 Um die Zollabfertigung bestimmter Artikel abzuschließen, kann FedEx Zölle und Steuern, die von den Zollbehörden im Namen des Zahlenden angesetzt werden, vorverauslagen und dafür einen Zuschlag erheben. Bzgl. aller Sendungen kann FedEx den Zahler kontaktieren und als Bedingung für die Zollabfertigung und Zustellung eine Bestätigung von Rückerstattungsvereinbarungen fordern und FedEx kann nach eigenem Ermessen die Zahlung von Zöllen und Steuern verlangen, bevor die Sendung an den Empfänger übergeben wird. Wenden Sie sich hinsichtlich weiterer Details bitte an den FedEx Kundendienst.

14.2 FedEx wird nur Schätzungen der Zölle und Steuern über die Funktion „Estimate Duties and Taxes“ (Kostenschätzung von Zöllen und Steuern) des FedEx Global Trade Manager at fedex.com zur Verfügung stellen. Die tatsächlichen Zölle und Steuern können hiervon abweichen.

14.3 Sollte die Richtigkeit oder Angemessenheit der für eine Sendung festgesetzten Zölle und Steuern bestritten werden, ist FedEx oder der von FedEx benannte Zollagent berechtigt, die mit der Sendung vorgelegten Versanddokumente zu überprüfen. Wenn FedEx feststellt, dass die Zölle und Steuern ordnungsgemäß veranschlagt wurden, erklärt sich der Versender bereit, die Zölle und Steuern zu zahlen, oder der Versender steht gegebenenfalls dafür ein, dass der Empfänger zahlt.

14.4 Für den Fall, dass FedEx im Namen des Zahlenden für Zölle, Steuern oder andere Kosten in Vorleistung tritt, wird dem Zahlenden eine zusätzliche Abfertigungspauschale oder ein Prozentsatz des verauslagten Gesamtbetrags berechnet. Dieser Abfertigungszuschlag hängt vom jeweiligen Bestimmungsland ab. Weitere Informationen zum Zuschlag für den zusätzlichen Abfertigungs-Service sind unter fedex.com/de-at/ancillary-clearance-service.htm verfügbar.

14.5 Versäumt es der Versender, auf dem (Luft-)Frachtbrief einen Zahlenden zu benennen, werden Zölle und Steuern automatisch dem Empfänger in Rechnung gestellt, sofern dies zulässig ist. Die Optionen „Bill Sender Duties and Taxes“ und „Bill Third Party Duties and Taxes“ sind nur für Lieferungen an bestimmte Orte verfügbar. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie vom FedEx Kundendienst.

14.6 UNGEACHTET ANDERSLAUTENDER ZAHLUNGSANWEISUNGEN IST DER VERSENDER LETZTENDLICH FÜR DIE ZAHLUNG VON ZÖLLEN UND STEUERN SOWIE ALLER ENTGELTE UND ZUSCHLÄGE IM ZUSAMMENHANG MIT UNSERER VORABZAHLUNG VON ZÖLLEN UND STEUERN VERANTWORTLICH, WENN KEINE ZAHLUNG EINGEHT. Weigert sich ein Empfänger oder ein Dritter, von dem die Rückzahlungsbestätigung verlangt wurde, die Zölle und Steuern nach Aufforderung zu zahlen, dürfen wir uns diesbezüglich an den Versender wenden. Falls der Versender sich weigert, zufriedenstellende Maßnahmen zu treffen, um FedEx die verauslagten Beträge zurückzuerstatten, darf die Sendung an den Versender zurückgeschickt werden (in diesem Fall ist der Versender sowohl für die ursprünglichen als auch für die Rücksendekosten verantwortlich), oder in einem allgemeinen Warenlager oder in einem Zolllager abgestellt oder als unzustellbar angesehen werden. Werden die Transportkosten für eine Sendung über eine Kreditkarte abgerechnet, behält sich FedEx das Recht vor, auch nicht eingezogene Zölle und Steuern im Zusammenhang mit dieser Sendung über das Kreditkartenkonto abzurechnen.

14.7 Vorbehaltlich der an bestimmten Orten verfügbaren Optionen kann sich eine Sendung verzögern, wenn FedEx keine ausreichende Bestätigung der Vorkehrungen zur Erstattung der zu verauslagenden Zollabgaben und Steuern erhalten kann. Diese Verspätungen oder jeder andere Verstoß gegen diese Bedingungen begründen keine Haftung von FedEx aus und stellen keine Schlechterfüllung dar. Aus diesem Grund fallen sie nicht unter die Geld-zurück-Garantie. (siehe Abschnitt 18: Geld-zurück-Garantie und Abschnitt 20: Haftungsausschlüsse.)

14.8 Die Zahlung von Zöllen und Steuern erfolgt nach alleinigem Ermessen von FedEx durch eines der folgenden Mittel: Bargeld, Scheck (privat oder geschäftlich, sofern ein gültiger Ausweis vorgelegt wird), Kreditkarte, Zahlungsanweisung, Reisescheck oder ein Debit- oder Aufschubkonto. FedEx akzeptiert keine Vorauszahlung von Zöllen und Steuern zum Zeitpunkt des Versands.

14.9 Wir übernehmen keine Haftung für Sendungen, die im Zoll aufgegeben werden, und solche Sendungen sind als unzustellbar anzusehen.


15. FESTLEGUNG DES VERSANDWEGES UND ZUSTELLUNG

15.1 FedEx behält sich das Recht vor, eine Sendung auf einem ihr geeignet erscheinenden Versandweg zu befördern. Feste Haltepunkte werden mit dem Angebot zum Versand nicht vereinbart. FedEx darf Sendungen nach eigenem Ermessen zum Transport auf Transportmittel oder Luftfrachtverkehrsmitteln Dritter, oder zum Transport mittels Charter- oder Linienflügen zusammenlegen oder weitergeben. FedEx verpflichtet sich nicht, Sendungen umzuleiten in ein Drittland oder den Versand mit einem bestimmten Flugzeug oder einem anderen Transportmittel oder über eine bestimmte Route durchzuführen oder eine Verbindung zu garantieren zu irgendwelchen Orten gemäß irgendwelchen Zeitplänen. FedEx kann ohne Mitteilung alternative Transportmittel, Flugzeuge oder andere Transportmittel ersetzen, von der Strecke abweichen oder die Sendung auf der Straße transportieren lassen. Der Versender erkennt das Recht von FedEx an, jede Sendung (einschließlich des Gebrauchs anderer Transportmittel) umzuleiten, um die Lieferung zu erleichtern.

15.2 FedEx darf die Sendung entweder an den Empfänger unter der auf dem (Luft-)Frachtbrief angegebenen Adresse oder an eine andere als die auf dem (Luft-)Frachtbrief genannte Person oder Gesellschaft ausliefern, welche dem äußeren Anschein nach berechtigt ist, die Sendung für den Empfänger in Empfang zu nehmen. Auf den Sendungen müssen immer die vollständige Adresse des Empfängers sowie Telefon- oder Faxnummer angegeben werden. Der Versender versteht und akzeptiert ausdrücklich, dass in bestimmten Ländern die Zustellung an Dritte oder an einen Briefkasten oder einen anderen Ort, auf welchen der Empfänger Zugriff hat, erfolgen kann. (Postfächer können für bestimmte internationale Orte verwendet werden, vorausgesetzt der (Luft-)Frachtbrief nennt eine gültige Telefonnummer, Fax- oder Telexnummer. FedEx kann keine Sendungen an Postfächer des US-Militärs liefern, wie beispielsweise APO oder FPO).

15.3 FedEx haftet auf keinen Fall für Forderungen, die sich aus der Beschlagnahme oder der Ingewahrsamnahme der Güter durch die Zollbehörden oder andere staatliche Organe während des Transits ergeben.

15.4 Sendungen, die für Hotels, Krankenhäuser, Behörden, Universitäten oder andere Einrichtungen bestimmt sind, die über eine Poststelle oder einen zentralen Empfang verfügen, dürfen an die Poststelle oder den zentralen Empfang ausgeliefert werden, soweit nicht FedEx vor dem Versand etwas anderem zugestimmt und genehmigt hat.

15.5 Gefahrgut darf nicht an eine andere als die von dem Versender ursprünglich genannte Adresse des Empfängers umgeleitet werden. (Bitte beachten: Sendungen können zur Abholung bereitgestellt oder an den Versender zurückgesandt werden.)

15.6 Jede Adressänderung, die keine Umleitung oder Korrektur ist, ist eine neue Sendung und verursacht neue Transportkosten.

15.7 Im Falle einer Zustellung an Samstagen, falls diese möglich ist, fällt ein Preiszuschlag an, falls der Samstag in diesen Ländern kein Geschäfts- oder Werktag ist.

15.8 Bei der Serviceoption FedEx Europe First für die Lieferung am frühen Morgen fällt ein zusätzlicher Zustellzuschlag an (die „FedEx Europe First Delivery Fee“).

15.9 Um stets die Sicherheit seiner Arbeitnehmer zu gewährleisten sowie in Fällen, in denen FedEx der Ansicht ist, dass seine Dienstleistungen für einen Verstoß gegen anwendbares Recht, Regelungen und Vorschriften missbraucht werden, ist FedEx berechtigt, nach eigenem Ermessen davon abzusehen, Sendungen abzuholen oder abzuliefern, oder alternative Vorkehrungen zur Abholung oder Lieferung zu treffen.

15.10A Zustellanweisungen vom Absender
FedEx bietet eine oder mehrere Zustellnachweisoptionen an, die vom Absender beim Ausfüllen des (Luft-)Frachtbriefes ausgewählt werden können. Diese Zustellnachweisoptionen sind nicht für alle Sendungen verfügbar, unterliegen geographischen und anderen Beschränkungen und können von FedEx jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Bedingungen und Verfügbarkeit der Zustellnachweisoptionen können auf fedex.com eingesehen werden.

Sowohl Absender als auch Empfänger bestätigen jeweils, dass die vom Absender gewählten Zustellnachweisoptionen folgende Optionen betreffen können, ohne darauf beschränkt zu sein: (i) Übergabe der Sendung ohne Unterschrift bei der Zustellung; (ii) Zustellung an einen Nachbarn, Portier/Gebäudemanager oder Ähnliches; (iii) Übergaben von B2C-Sendungen nur an einen Erwachsenen unter der Lieferadresse; (iv) oder eine beliebige Kombination der vorgenannten Weisungen. Die Auswahl einer Zustellnachweisoption durch den Absender hat Vorrang vor etwaigen weiteren Zustellanweisungen des Empfängers. Absender und Empfänger werden auf Abschnitt 20.4e dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen hingewiesen.

Weitere Zuschläge können in Bezug auf die Zustellbestätigungsoptionen erhoben werden. Absender und Empfänger werden auf Abschnitt 23 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen hingewiesen.

Wurde keine Zustellnachweisoption ausgewählt, wird FedEx sein reguläres Zustellverfahren anwenden.

15.10B Zustellanweisungen des Empfängers
An ausgewählten Orten können B2C-Sendungen nach zusätzlichen Anweisungen des Empfängers zugestellt werden. Der Absender bestätigt und stimmt zu, DASS DIESE ANWEISUNGEN DIE URSPRÜNGLICH VEREINBARTEN ZUSTELLANWEISUNGEN UND/ODER DIE VEREINBARTE LIEFERZEIT ÄNDERN KÖNNEN. Sowohl Absender als auch Empfänger bestätigen jeweils und stimmen zu, dass die Anweisungen des Empfängers Folgendes betreffen können, ohne darauf beschränkt zu sein: (i) Verschiebung der Lieferzeit; (ii) Lieferung an einen Nachbarn; (iii) Lieferung an eine andere Adresse und/oder eine andere Person, unter der Bedingung, dass die andere Adresse im selben Land ist, das auf dem (Luft-)Frachtbrief angegeben wurde; (iv) Erteilung von Weisungen, wo die B2C-Sendung ohne Zustellnachweis abgegeben werden kann, (v) Abgabe der B2C-Sendung an einer bestimmten Abholstelle (z. B. ein Geschäft vor Ort); oder (vi) eine beliebige Kombination der vorgenannten Weisungen. Die Parteien sind sich einig, dass das vorübergehende Halten der B2C-Sendung durch FedEx gemäß den Anweisungen des Empfängers, zum Beispiel zum Aufschub einer Auslieferung, Teil des Beförderungsvertrags ist.

Die in Bezug auf B2C-Sendungen verfügbaren Zustelloptionen gelten vorbehaltlich zeitlicher, geografischer und sonstiger Einschränkungen und können von FedEx jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Verfügbare Zustelloptionen und Bedingungen können unter www.fedex.com eingesehen werden. Die Geld-zurück-Garantie (siehe Abschnitt 18) gilt nicht für B2C-Sendungen, für die der Empfänger weitere Zustellanweisungen gemäß dieser Bestimmung abgegeben hat.

FedEx nimmt zusätzliche Zustellanweisungen nur für B2C-Sendungen an. FALLS EIN EMPFÄNGER ZUSÄTZLICHE LIEFERANWEISUNGEN FÜR ANDERE SENDUNGEN ALS B2C-SENDUNGEN MACHT, BESTÄTIGEN SOWOHL DER ABSENDER ALS AUCH DER EMPFÄNGER DIESE REGELUNGEN UND STIMMEN IHNEN VERBINDLICH ZU


16. ERNEUTE ZUSTELLUNG

16.1 Geschäftssendungen. FedEx unternimmt automatisch oder auf Antrag einen erneuten Zustellversuch, sofern: (1) an der Empfängeradresse oder an der benachbarten Adresse niemand anzutreffen ist, der für das Paket unterschreibt und keine Unterschriftfreigabe hinterlegt ist; (2) der Versender eine FedEx Delivery Signature Option gewählt hat und kein zugelassener Empfänger anzutreffen ist, der für das Paket unterschreibt; oder (3) FedEx nach eigenem Ermessen festlegt, dass das Paket nicht freigegeben werden darf. Falls die Geschäftssendung nach drei (3) Zustellversuchen nicht zugestellt werden konnte oder fünf (5) Werktage lang nach dem Datum des ersten Zustellversuchs und nach etwaig erfolgter Zollabfertigung im Bestimmungsland aufbewahrt wurde, gilt die Sendung als unzustellbar (siehe Abschnitt 17: Unzustellbare Sendungen).

16.2 Sendungen an eine Privatadresse und B2C-Sendungen. Wenn eine Sendung an eine Privatadresse oder eine B2C-Sendung beim ersten Versuch nicht zugestellt werden kann, ist FedEx nach eigenem Ermessen berechtigt, entweder einen erneuten Zustellversuch zu unternehmen und die Sendung bis zum Erhalt weiterer Zustellanweisungen des Empfängers aufzubewahren oder an einen von FedEx bestimmten Ort zu liefern. Wenn bei einer Sendung an eine Privatadresse oder bei einer B2C-Sendung ein oder mehrere erfolglose Zustellversuch(e) erfolgt sind, keine weiteren Zustellanweisungen durch den Empfänger bereitgestellt werden oder FedEx die Zustellung an einen anderen von FedEx bestimmten Ort nicht ermöglichen kann, kann die Sendung als unzustellbar betrachtet werden (siehe Abschnitt 17: Unzustellbare Sendungen).


17. UNZUSTELLBARE SENDUNGEN

17.1 Eine Sendung ist unzustellbar, wenn sie aus den folgenden, nicht abschließend aufgezählten Gründen nicht zugestellt werden kann: (i) die Adresse des Empfängers ist unvollständig, unlesbar, fehlerhaft oder kann nicht gefunden werden, (ii) die Sendung soll in einen Bereich geliefert werden, der von FedEx nicht beliefert wird, (iii) der Geschäftssitz des Empfängers ist geschlossen, (iv) die Zustellung ist unmöglich, weil eine geeignete Person, die die Lieferung annimmt oder die Lieferung durch Unterschrift bestätigt, beim ersten oder bei erneuten Zustellungsversuchen nicht verfügbar ist oder sich weigert, die Lieferung anzunehmen oder zu bestätigen, (v) die Sendung kann vom Zoll nicht abgefertigt werden, (vi) die Sendung würde wahrscheinlich Schaden oder Verzögerungen bei anderen Sendungen oder Eigentum hervorrufen oder Personen verletzen, (vii) die Sendung enthält verbotene Gegenstände, (viii) es ist dem Empfänger unmöglich oder er weigert sich, die „Bill Recipient“-Sendung zu bezahlen, (ix) die Sendung wurde unzureichend verpackt, oder (x) der Inhalt der Sendung oder die Verpackung sind so stark beschädigt, dass es unmöglich ist, diese noch einmal einzupacken.

17.2 Wenn eine Sendung aus irgendwelchen Gründen unzustellbar ist, informiert FedEx den Versender, um die Rücksendung zu arrangieren; örtliche gesetzliche Beschränkungen bleiben hiervon unberührt. Falls der Versender nicht innerhalb von fünf (5) Werktagen benachrichtigt werden kann oder es unterlässt, Anweisungen innerhalb der von FedEx angemessen bestimmten Zeitspanne zu geben, wird FedEx nach eigenem Ermessen die Sendung an den Versender zurückschicken oder die Sendung in einem üblichen Lagerhaus oder einem Lagerhaus der Zollbehörde abstellen oder die Sendung entsorgen/veräußern. Falls eine Sendung nicht abgegeben, vom Zoll abgefertigt oder zurückgeschickt werden kann, kann FedEx die Sendung nach eigenem Ermessen weitergeben oder entsorgen. Der Sender ist verantwortlich für alle anfallenden Kosten und Gebühren, die sich aus der Rücksendung, Lagerung oder der Entsorgung/Veräußerung der Sendung ergeben. Dies gilt nicht soweit FedEx die Unzustellbarkeit der Lieferung zu verantworten hat.

17.3 Sendungen, die aufgrund örtlicher gesetzlicher Beschränkungen nicht zurückgeschickt werden können, wird FedEx nach eigenem Ermessen entweder in einem üblichen Lagerhaus oder einem Lagerhaus der Zollbehörde oder einem anderen Ort abstellen oder entsorgen. Der Versender erklärt sich damit einverstanden, die Kosten zu übernehmen, die FedEx aufgrund der Unterbringung oder Entsorgung entstehen.

17.4 Dem Versender werden die Rücktransportkosten zusammen mit den ursprünglichen Kosten auferlegt, ebenso andere Kosten, die bei FedEx angefallen sind, einschließlich, aber nicht begrenzt auf Zölle, Steuern und Lagerkosten, falls anwendbar; es sei denn, die Lieferung war wegen eines Versäumnisses von FedEx nicht zustellbar. Für zurückgesandte Sendungen, die Gefahrgut enthalten, muss der Versender einen vollständig ausgefüllten Rück(-Luft-)Frachtbrief und alle anderen erforderlichen Dokumente liefern.


18. GELD-ZURÜCK-GARANTIE

18.1 FedEx gewährt die Geld-zurück-Garantie für folgende Dienstleistungen oder Serviceoptionen (soweit verfügbar): FedEx Europe First, FedEx International First, FedEx International Next Flight, FedEx International Priority, FedEx International Priority Freight, FedEx International Economy (außer innereuropäische Sendungen), FedEx International Economy Freight (außer innereuropäische Sendungen), FedEx International Priority Plus, FedEx International Broker Select, FedEx International Priority DirectDistribution, FedEx Standard Overnight, FedEx 1Day Freight, FedEx Priority Overnight. Zur Klarstellung: Die Geld-zurück-Garantie gilt nicht für innereuropäische Sendungen, die über den FedEx International Economy Service erfolgen. FedEx gewährt auf Antrag nach eigenem Ermessen entweder eine Rückerstattung oder eine Gutschrift über die dem Versender entstandenen Transportkosten, wenn der erste Zustellungsversuch der Sendung erstmals 60 Sekunden oder länger nach der Vereinbarten Lieferzeit erfolgt. Die Geld-zurück-Garantie gilt jedoch nur für den Fall, dass FedEx eine Lieferzeit bei Annahme der Sendung zugesagt hat.

Diese Geld-zurück-Garantie, falls anwendbar (Kunden sind gehalten, sich für Einzelheiten mit FedEx in Verbindung zu setzen), kann ohne Benachrichtigung des Versenders oder Empfängers im eigenen Ermessen von FedEx ausgesetzt, geändert oder aufgehoben werden.

Für eine Rückerstattung oder Gutschrift gelten folgende Einschränkungen:

a. Kommt es bei der Zoll- oder anderen Abfertigungen aufgrund von Stichproben bzw. Untersuchungen oder aufgrund von Versäumnissen bzw. Fehlern in den vom Versender ausgefüllten Unterlagen zu Verzögerungen oder wird der Versand eines Paketes verzögert, weil FedEx Flugsicherheitsvorschriften oder andere Sicherheitsvorschriften erfüllt werden müssen, so verlängert sich die dem Versender zugesicherte Lieferzeit um den Zeitraum, um den die Abfertigung verzögert wurde.

b. Über eine Zustellverzögerung (s. Abschnitt 17.1) in Rechnung gestellter und solcher Sendungen, die seitens des Versenders mittels der von FedEx verwendeten automatisierten Versandsysteme versandt wurden, ist FedEx innerhalb von 15 Tagen nach Rechnungsstellung zu benachrichtigen. Der Versender hat bei dem Beweis, dass er gezahlt hat, die zu der Zahlung gehörende Rechnungsnummer anzugeben. Wird eine Rechnung nicht vollständig beglichen, muss der Grund für die einzelnen, nicht bezahlten Posten samt entsprechender (Luft-) Frachtnummer oder Paketsuchnummer angegeben werden;

c. Über eine Zustellverzögerung (s. Abschnitt 17.1) von Sendungen, die von FedEx nicht in Rechnung gestellt wurden (und weder in bar, per Scheck, Zahlungsanweisung, Kreditkarte oder auf sonstige Weise bezahlt wurden) hat der Versender die Pflicht, FedEx innerhalb von 15 Tagen nach Versanddatum zu informieren;

d. Jede Benachrichtigung muss – soweit vorhanden – die FedEx Kundennummer, die (Luft-)Frachtbrief- sowie Paketsuchnummer, das Versanddatum und die vollständige und genaue Information über den Empfänger enthalten;

e. Die Auslieferung gilt als nicht verspätet, wenn FedEx innerhalb von 30 Tagen nach Benachrichtigung durch den Versender entweder den Nachweis einer pünktlichen Zustellung, bestehend aus Versanddatum und -zeit, sowie dem Namen jener Person, die die Sendung in Empfang genommen hat, erbringt oder Informationen über den Serviceausfall vorlegt, die belegen, dass die verspätete Zustellung aufgrund von Umständen erfolgte, die nach diesen Bedingungen eine Verlängerung der Lieferzeit begründen oder Umstände, wie sie unter Abschnitt 20 „HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE“ aufgeführt sind;

f. Es wird jeweils nur eine Rückerstattung bzw. Gutschrift pro Sendung gewährt. Falls es zu einer Verzögerung bei der Zustellung einer mehrteiligen Sendung kommt, so erfolgt eine Rückerstattung bzw. Gutschrift über die Transportkosten nur für den betreffenden Teil der Sendung.

g. Eine Rückerstattung oder eine Gutschrift kann nur gewährt werden, wenn zum Zeitpunkt des Versands die Angaben über den Empfänger vollständig vorlagen. Vollständige Informationen über den Empfänger müssen entweder auf dem (Luft-)Frachtbrief ersichtlich oder über die von FedEx verwendeten automatisierten Versandsysteme verfügbar sein;

h. Rückerstattung bzw. Gutschrift sind ausgeschlossen, wenn die verspätete Zustellung der Sendung auf der fehlerhaften oder unvollständigen Anschrift oder der Nichtverfügbarkeit oder Annahmeverweigerung einer annahme- und zeichnungsberechtigten Person oder auf Gründen beruht, die nach diesen Bedingungen eine Verlängerung der Lieferzeit begründen oder Umstände, wie sie unter Abschnitt 20 HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE aufgeführt sind. Unerheblich ist, ob das Paket an den Versender zurückgeschickt worden ist oder nicht;

i. Die Geld-zurück-Garantie bezieht sich ausschließlich auf die Transportkosten und umfasst keine Zollabgaben, Steuern oder Abgaben auf den erklärten Versicherungswert oder andere Kosten und/oder einen Verlust oder Schaden bei dem Versender oder Empfänger;

j. Die Geld-zurück-Garantie gilt nicht für Kunden, die ein elektronisches/automatisiertes Versandsystem benutzen und das betreffende Paket oder die Sendung mit einer unrichtigen Paketsuchnummer versehen haben;

k. Die Auslieferung gilt als nicht verspätet, wenn eine zu belastende FedEx Kundennummer zur Zeit des Versands angegeben wurde und das Kundenkonto nicht kreditfähig war, sodass das Paket solange zurückgehalten wurde, bis anderweitige Zahlungsvereinbarungen sichergestellt wurden. „Kreditfähig“ bedeutet, dass (1) das FedEx Konto liquide ist, (2) das FedEx Konto nicht auf Barzahlung beschränkt ist („cash only“-Status) und (3) bei FedEx Geschäftskonten der Saldo nicht den von FedEx eingeräumten Kreditrahmen übersteigt;

l. Diese Geld-zurück-Garantie ist nicht anwendbar auf unzustellbare oder zurückgeschickte Sendungen oder Sendungen, die Gefahrgut oder Trockeneis enthalten;

m. Die Geld-zurück-Garantie findet keine Anwendung bei verspäteten Zustellungen, die auf der Einhaltung der FedEx Bestimmungen bzgl. der Zahlung von Zöllen und Steuern vor der Zollabwicklung oder bei Zustellung beruhen;

n. Gutschriften für Transportkosten werden dem Konto des Zahlenden belastet und Rückzahlungen erfolgen nur an den Zahlenden;

o. Gutschriften und Rückzahlungen aufgrund der Geld-zurück-Garantie werden nur mit Transportkosten für die Lieferung verrechnet, die Anlass der Gutschrift war;

p. Um die richtige Lieferzeit zu erhalten, kontaktieren Sie bitte den Kundendienst und geben Sie die folgenden Informationen an:

1. Ware, die versandt wird;

2. Tag der Lieferung;

3. Genaues Ziel;

4. Gewicht der Sendung;

5. Wert der Sendung.

Jede Lieferzeit, die im FedEx Service Guide oder anderswo veröffentlicht ist oder vom Kundendienst ohne Zugrundelegung der oben genannten fünf Kriterien gegeben wird, ist nur eine Schätzung und keine zugesicherte Lieferzeit. Die FedEx Aufzeichnungen zu Angaben über Lieferzeiten, sind eindeutige Beweise der gemachten Angaben zur Lieferzeit.

q. Die Geld-zurück-Garantie gilt jedoch nur für den Fall, dass FedEx eine Lieferzeit bei Annahme der Sendung zugesagt hat;

r. Feiertage und/oder sonstige (teilweise) arbeitsfreie Tage am Abholort der Sendung und/oder dem Zielort können die Laufzeiten von FedEx beeinflussen. Die für den betreffenden Feiertag geplanten Lieferungen werden zur Lieferung auf den nachfolgenden Geschäfts- oder Werktag verlegt. Die Vereinbarte Lieferzeit wird um die Anzahl der Feiertage verlängert;

s. Beim FedEx International Next Flight Service kann die angegebene Vereinbarte Lieferzeit aus mehreren Gründen geändert werden, insbesondere, aber nicht ausschließlich, weil der nächste Flug aus Gründen der Luftverkehrskontrolle, wegen schlechten Wetters oder mechanischer Probleme Verspätung hat oder gestrichen wurde. Falls die Vereinbarte Lieferzeit geändert wurde, findet die Geld-zurück-Garantie nur auf die zeitlich späteste Vereinbarte Lieferzeit Anwendung.

t. Diese Geld-zurück-Garantie gilt nicht für Sendungen, insbesondere B2C-Sendungen, für die der Empfänger FedEx konkrete Zustellanweisungen in Übereinstimmung mit Abschnitt 15.10 gegeben hat.

18.2 Bei der FedEx Europe First Service Option gewährt FedEx auf Anfrage nach eigenem Ermessen auf die entsprechende Rechnung entweder eine Rückerstattung oder eine Gutschrift i) der FedEx Europe First Delivery Zuschläge, die dem Versender berechnet wurden, jedoch nicht der Transportkosten, falls der erste Zustellversuch einer Sendung 60 Sekunden oder später nach der Vereinbarten Lieferzeit für die FedEx Europe First Service Option erfolgt ist, und ii) der Transportkosten, die dem Versender entstanden sind (zusätzlich zur FedEx Europe First Delivery Rate), falls der erste Zustellversuch der Sendung 60 Sekunden oder später nach der Vereinbarten Lieferzeit für FedEx International Priority ohne die FedEx Europe First Service-Option erfolgt ist. Alle in Abschnitt 18.1 dargelegten Einschränkungen und Befristungen finden gleichermaßen Anwendung auf die FedEx Europe First Service-Option.

18.3 Falls der Versender sich entscheidet, eine Sendung bei einem von FedEx autorisierten Versandzentrum oder einer FedEx Drop Box abzugeben, beginnt die der Vereinbarten Lieferzeit zu Grunde liegende Zustellfrist erst dann zu laufen, wenn FedEx die Sendung beim autorisierten Versandzentrum oder der FedEx Drop Box abgeholt hat. Einzelheiten hierzu sind bei dem jeweiligen autorisierten Versandzentrum oder der jeweiligen FedEx Paketstation oder der FedEx Drop Box zu erfragen.


19. DEKLARIERTER WERT UND HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

19.1 UNTER KEINEN UMSTÄNDEN HAFTET FEDEX FÜR DIREKTE, ZUSÄTZLICHE, ZUFALLS- UND FOLGESCHÄDEN EINSCHLIESSLICH ENTGANGENEM GEWINN, DIE DEN DEKLARIERTEN WARENWERT (SIEHE ABSCHNITT 18) ODER DIE HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG DES JEWEILS ANWENDBAREN INTERNATIONALEN ABKOMMENS ODER, BEI LIEFERUNGEN ZWISCHEN BESTIMMTEN ORTEN INNERHALB EINES LANDES, NACH DEM ÖRTLICH GELTENDEN RECHT, JE NACHDEM WELCHER GRÖSSER IST, ÜBERSCHREITEN UND ZWAR UNABHÄNGIG DAVON OB FEDEX UM DIE GEFAHR DES EINTRITTS DERARTIGER SCHÄDEN WUSSTE ODER HÄTTE WISSEN MÜSSEN.

19.2 UNTER KEINEN UMSTÄNDEN HAFTET FEDEX FÜR SPEZIELLE, ZUFÄLLIGE, FOLGE- ODER INDIREKTE VERLUSTE ODER SCHÄDEN, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BEGRENZT AUF EINKOMMENSVERLUSTE UND ENTGANGENEN GEWINN.

19.3 FedEx haftet unter den in Abschnitt 19.4 dargelegten Umständen in keinem Fall für Verluste oder Verzögerungen.
Die Gefahr für und das Risiko derartiger Verluste oder Verzögerungen werden vom Versender übernommen. Dieser sollte sich, falls Versicherungsschutz gewünscht wird, mit einem Versicherungsagenten oder -makler in Verbindung setzen. FEDEX GEWÄHRT KEINEN VERSICHERUNGSSCHUTZ IN DIESEN FÄLLEN.

19.4 FedEx haftet nicht für und gewährt keine Anpassung, Rückerstattung oder Gutschrift irgendwelcher Art für Verluste, Beschädigungen, Verzögerungen, Fehl- oder Nichtauslieferungen, Fehlinformationen oder fehlende Information, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Verluste, Beschädigungen, Verzögerungen, Fehl- oder Nichtauslieferungen, Fehlinformationen oder fehlende Information, die entstanden sind durch:

a. Handlungen, Versäumnisse oder Unterlassungen des Versenders, Empfängers oder eines anderen an der Sendung interessierten Dritten;

b. Die Art der Sendung oder Beschädigung, Eigenart oder inhärente Fehler derselben;

c. Die Verletzung einer im (Luft-)Frachtbrief oder in diesen Bedingungen festgelegten Vorschriften und Bestimmungen oder die Verletzung von Gebührentarifen oder anderer Geschäftsbedingungen, die auf die Versendung Anwendung finden, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf die fehlerhafte Kennzeichnung der Fracht, fehlerhafte oder ungenügende Verpackung, Sicherung, Kennzeichnung oder Adressierung der Sendung;

d. Höhere Gewalt außerhalb der Kontrolle von FedEx, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Gefahren aus der Luft, Staatsfeinde, staatliche Behörden, die aufgrund vorgeblicher oder tatsächlicher Vollmacht handeln, Maßnahmen und Unterlassungen von Zollbehörden, Aufstände, Streiks oder andere örtliche Konflikte, innere Unruhen, mit Krieg oder Wetterbedingungen zusammenhängende Gefahren, internationale, nationale oder lokale Störungen im Luft- oder Straßenverkehrsnetz, kriminelle Handlungen einzelner Personen oder Gruppen einschließlich Terrorakte, Streiks oder angekündigte Streiks (jeder Gesellschaft, einschließlich, aber nicht beschränkt auf andere Beförderer, Verkäufer oder Lieferanten), Naturkatastrophen, Zusammenbruch und Versagen der Kommunikations- und Informationssysteme (einschließlich, aber nicht beschränkt auf das FedEx System), mechanische Verzögerungen oder Bedingungen, die eine Gefahr für das Personal von FedEx darstellen;

e. Handlungen oder Unterlassungen durch jede andere Person außer FedEx, die Befolgung mündlicher oder schriftlicher Lieferanweisungen des Versenders, Empfängers oder von Personen, die behaupten, den Versender oder den Empfänger zu vertreten;

f. Den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen, die vom Versender verpackt und versiegelt wurden, vorausgesetzt, das Siegel ist zum Zeitpunkt der Auslieferung unbeschädigt und das Paket ist grundsätzlich unversehrt;

g. Verzögerungen oder Unvermögen seitens FedEx, Sendungen abzuliefern, aufgrund von Handlungen oder unterlassenen Handlungen von Zoll- oder anderen Kontrollbehörden;

h. Verspätete Auslieferungen, die durch die Einhaltung der von FedEx festgelegten Bestimmungen hinsichtlich der Zahlung von Zöllen und Steuern verursacht wurden;

i. Das Unvermögen von FedEx, eine Kopie des Lieferprotokolls oder eine Kopie der bei der Lieferung erhaltenen Unterschrift zur Verfügung zu stellen;

j. Das Löschen von Daten oder der Verlust oder die Unwiederbringlichkeit von Daten, die auf Magnetbändern, Dateien oder anderen Speichermedien gespeichert sind oder Löschen oder Beschädigung von Fotos oder Tonspuren von belichteten Filmen;

k. Das Beschädigen beim Transport oder bei der Verladung von fluoreszierenden Röhren, Neonleuchtkörpern, Neonschildern, Röntgenröhren, Laserröhren und Glühbirnen, Quarzkristallen, Quarzlampen, Glasröhren wie solche, die für Musterexemplare verwendet werden, und Glasbehältern, wie sie in Laboren verwendet werden oder anderen inhärent zerbrechlichen Gegenständen;

l. Das Versäumnis von FedEx, die Pakete mit als Orientierungshilfe dienenden Aufklebern zu beachten (z. B. „UP“-Pfeilen, „THIS END UP“-Markierungen);

m. das Versäumnis des Versenders, die Verpackung vor dem Versand der Güter durch FedEx genehmigen zu lassen, falls diese vorherige Zustimmung erforderlich ist oder empfohlen wird;

n. Das Versäumnis von FedEx, den Versender über Verspätungen, Verlust oder Beschädigung zu informieren, oder die fehlerhafte Benachrichtigung;

o. ohne den Erhalt einer Unterschrift freigegebene Sendungen, falls sich eine durch den Empfänger unterschriebene Freigabeerklärung in den Unterlagen befindet;

p. Das Versäumnis oder das Unvermögen von FedEx, den Versender oder Empfänger zu kontaktieren bzgl. einer unvollständigen oder nicht richtigen Adresse, nicht korrekten oder unvollständigen Unterlagen, der Nichtzahlung von Zöllen und Steuern, die für die Freigabe der Sendung erforderlich sind, oder der unvollständigen oder nicht richtigen Adresse des Zollmaklers;

q. Den Verlust oder die Beschädigung von Paketen, für die FedEx keine Empfangsbestätigung vorliegt;

r. die Versendung von Modellen (einschließlich, aber nicht begrenzt auf Architekturmodelle, Puppenhäuser usw.);

s. Die Beschädigung von Mappen, Gepäck, Kleidersäcken, Aluminiumkisten, Plastikkisten oder anderen Gegenständen, deren Außenschicht beschädigt werden kann durch Aufkleber, Beschmutzung oder Beschriftung, es sei denn, sie werden in einem geeigneten, schützenden Container für die Sendung verpackt;

t. Beschädigung, Verzögerung oder Verlust von Sendungen, die verbotene Gegenstände enthalten;

u. Beschädigungen, die sich aus Versäumnissen des Versenders ergeben, das Material so zu verpacken, dass es in einer geeigneten Weise versendet wird, um es vor Beschädigungen zu schützen; ob die Verpackung geeignet war, unterliegt FedEx vernünftiger Bestimmung, wobei auf eine Behandlung der Pakete abzustellen ist, wie sie bei Transportunternehmen wie FedEx erwartet werden kann;

v. Verlust persönlicher oder finanzieller Informationen einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Sozialversicherungsnummer, Geburtstage, Führerscheinnummer, Kreditkartennummern und Kontoverbindungen;

w. Unterlassen des Versenders Sendungen zu löschen, die in das FedEx System zur selbstständigen Rechnungsstellung, eine Einrichtung für den Internet-Versand oder andere elektronische Versandmethoden, die zum Versand von Paketen benutzt werden, eingegeben wurden, wenn die Sendung FedEx nicht zum Versand angeboten wurde;

x. Benutzung einer unvollständigen, ungenauen oder nicht gültigen FedEx Kundennummer oder Unterlassen der Angabe einer gültigen, kreditwürdigen FedEx Kundennummer auf den Zahlungsanweisungen in Versanddokumenten;

y. Der Versand verderblicher Ware oder von Erzeugnissen die beschädigt werden können, wenn sie Hitze oder Kälte ausgesetzt sind, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Versand von alkoholhaltigen Getränken, Pflanzen und pflanzlichen Materialien, Tabakerzeugnissen, Straußen- oder Emu-Eiern oder lebender Aquakultur.

z. Beschädigungen an Computern oder Computerbausteinen oder sonstiger elektronischer Ausrüstung, wenn diese in anderen Verpackungen versendet wurden außer:

a. in der unbeschädigten Originalverpackung des Herstellers, die in einem guten und strapazierfähigen Zustand ist.

b. Verpackungen, die jenen entsprechen, die in den unter www.fedex.com abrufbaren FedEx Leitlinien für Verpackungen aufgeführt sind.

c. FedEx Verpackungen für Laptops zum Versand von Laptops.

d. FedEx Verpackungen für kleinere elektronische Gegenstände zum Versand von Mobiltelefonen, Handheld Computern, MP3 Spielern und ähnlichen Gegenständen.

aa. Für den Fall, dass FedEx Verpackungen zur Verfügung stellt oder Ratschläge, Unterstützung oder Anweisungen im Hinblick auf die angemessene Verpackung der Sendung gibt, übernimmt FedEx keinerlei Haftung, es sei denn solche Ratschläge, Unterstützung oder Anweisung wurde durch FedEx Packaging Design and Development schriftlich genehmigt und in dem Schreiben wird eine Haftung für Beschädigungen der Sendung ausdrücklich anerkannt.

bb. Schäden, die von Shockwatch Geräten, Tiltmetern oder Thermometern angezeigt werden.

cc. Nichteinhaltung der zugesicherten Lieferzeit aufgrund unvollständiger oder falscher Adresse (vgl. Abschnitt 16 UNZUSTELLBARE SENDUNGEN).

dd. Verlust oder Beschädigung alkoholhaltiger Ware, wenn nicht eine genehmigte Verpackungsart benutzt wurde oder FedEx Packaging Design and Development der Verpackung vor dem Versand zugestimmt hat.

ee. Versand von Gefahrgut, das der Versender nicht ordnungsgemäß als solches deklariert hat, einschließlich ordnungsgemäßer Dokumentation, Kennzeichnung, Beschriftung und Verpackung. FedEx wird für nicht deklariertes oder verstecktes Gefahrgut keine Zahlungen leisten und die Geld-zurück-Garantie greift in diesem Fall nicht ein.

ff. FedEx übernimmt keine Haftung für den Fall, dass einzelne Serviceleistungen oder Serviceoptionen nicht angeboten werden, wenn die Aufzeichnungen von FedEx nicht wiedergeben, dass diese Serviceleistungen oder diese Serviceoption von dem Versender gewählt wurden.

19.5 Außer bei vorsätzlichen Handlungen von FedEx, haftet der Versender für die Schäden bei FedEx oder einem Dritten, die durch die Sendung verursacht worden sind. Der Versender garantiert und stellt FedEx von Ansprüchen Dritter, insbesondere denen des Empfängers, frei im Hinblick auf jede Haftung, die die in diesen Bedingungen anerkannte Haftung überschreitet.

19.6 Zahlungen von FedEx aufgrund eines Anspruchs des Versenders oder eines Dritten stellen keine Haftungsanerkennung seitens FedEx dar.


20. HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE

20.1 UNTER KEINEN UMSTÄNDEN HAFTET FEDEX FÜR DIREKTE, ZUSÄTZLICHE, ZUFALLS- UND FOLGESCHÄDEN EINSCHLIESSLICH ENTGANGENEM GEWINN, DIE DEN DEKLARIERTEN WARENWERT (SIEHE ABSCHNITT 19) ODER DIE HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG DES JEWEILS ANWENDBAREN INTERNATIONALEN ABKOMMENS ODER, BEI LIEFERUNGEN ZWISCHEN BESTIMMTEN ORTEN INNERHALB EINES LANDES, NACH DEM ÖRTLICH GELTENDEN RECHT, JE NACHDEM WELCHER GRÖSSER IST, ÜBERSCHREITEN UND ZWAR UNABHÄNGIG DAVON OB FEDEX UM DIE GEFAHR DES EINTRITTS DERARTIGER SCHÄDEN WUSSTE ODER HÄTTE WISSEN MÜSSEN.

20.2 UNTER KEINEN UMSTÄNDEN HAFTET FEDEX FÜR SPEZIELLE, ZUFÄLLIGE, FOLGE- ODER INDIREKTE VERLUSTE ODER SCHÄDEN, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BEGRENZT AUF EINKOMMENSVERLUSTE UND ENTGANGENEN GEWINN.

20.3 FedEx haftet unter den in Abschnitt 20.4 dargelegten Umständen in keinem Fall für Verluste oder Verzögerungen. Die Gefahr für und das Risiko derartiger Verluste oder Verzögerungen wird vom Versender übernommen. Dieser sollte sich, falls Versicherungsschutz gewünscht wird, mit einem Versicherungsagenten oder -makler in Verbindung setzen. FEDEX GEWÄHRT KEINEN VERSICHERUNGSSCHUTZ.

20.4 FedEx haftet nicht für und gewährt keine Anpassung, Rückerstattung oder Gutschrift irgendwelcher Art für Verluste, Beschädigungen, Verzögerungen, Fehl- oder Nichtauslieferungen, Fehlinformationen oder fehlende Information, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Verluste, Beschädigungen, Verzögerungen, Fehl- oder Nichtzustellungen, Fehlinformationen oder fehlende Information, die entstanden sind durch:

a. Handlungen, Versäumnisse oder Unterlassungen des Versenders, Empfängers oder eines anderen an der Sendung interessierten Dritten;

b. Die Art der Sendung oder Beschädigung, Eigenart oder inhärente Fehler derselben;

c. Die Verletzung einer im (Luft-)Frachtbrief oder in diesen Bedingungen festgelegten Vorschriften und Bestimmungen oder die Verletzung von Gebührentarifen oder anderer Geschäftsbedingungen, die auf die Versendung Anwendung finden, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf die fehlerhafte Kennzeichnung der Fracht, fehlerhafte oder ungenügende Verpackung, Sicherung, Kennzeichnung oder Adressierung der Sendung;

d. Höhere Gewalt außerhalb der Kontrolle von FedEx, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Gefahren aus der Luft, Staatsfeinde, staatliche Behörden, die aufgrund vorgeblicher oder tatsächlicher Vollmacht handeln, Maßnahmen und Unterlassungen von Zollbehörden, Aufstände, Streiks oder andere örtliche Konflikte, innere Unruhen, mit Krieg oder Wetterbedingungen zusammenhängende Gefahren, internationale, nationale oder lokale Störungen im Luft- oder Straßenverkehrsnetz, kriminelle Handlungen einzelner Personen oder Gruppen einschließlich Terrorakte, Streiks oder angekündigte Streiks (jeder Gesellschaft, einschließlich, aber nicht beschränkt auf andere Beförderer, Verkäufer oder Lieferanten), Naturkatastrophen, Zusammenbruch und Versagen der Kommunikations- und Informationssysteme (einschließlich, aber nicht beschränkt auf das FedEx System), mechanische Verzögerungen oder Bedingungen, die eine Gefahr für das Personal von FedEx darstellen;

e. Handlungen oder Unterlassungen durch jede andere Person außer FedEx, die Befolgung mündlicher oder schriftlicher Lieferanweisungen des Versenders, Empfängers oder von Personen, die behaupten, den Versender oder den Empfänger zu vertreten;

f. Den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen, die vom Versender verpackt und versiegelt wurden, vorausgesetzt, das Siegel ist zum Zeitpunkt der Auslieferung unbeschädigt und das Paket ist grundsätzlich unversehrt;

g. Verzögerungen oder Unvermögen seitens FedEx, Sendungen abzuliefern, aufgrund von Handlungen oder unterlassenen Handlungen von Zoll- oder anderen Kontrollbehörden;

h. Verspätete Auslieferungen, die durch die Einhaltung der von FedEx festgelegten Bestimmungen hinsichtlich der Zahlung von Zöllen und Steuern verursacht wurden;

i. Das Unvermögen von FedEx, eine Kopie des Lieferprotokolls oder eine Kopie der bei der Lieferung erhaltenen Unterschrift zur Verfügung zu stellen;

j. Das Löschen von Daten oder der Verlust oder die Unwiederbringlichkeit von Daten, die auf Magnetbändern, Dateien oder anderen Speichermedien gespeichert sind oder Löschen oder Beschädigung von Fotos oder Tonspuren von belichteten Filmen;

k. Das Beschädigen beim Transport oder bei der Verladung von fluoreszierenden Röhren, Neonleuchtkörpern, Neonschildern, Röntgenröhren, Laserröhren und Glühbirnen, Quarzkristallen, Quarzlampen, Glasröhren wie solche, die für Musterexemplare verwendet werden, und Glasbehältern, wie sie in Laboren verwendet werden oder anderen inhärent zerbrechlichen Gegenständen;

l. Das Versäumnis von FedEx, die Pakete mit als Orientierungshilfe dienenden Aufklebern zu beachten (z. B. „UP“-Pfeilen, „THIS END UP“-Markierungen);

m. das Versäumnis des Versenders, die Verpackung vor dem Versand der Güter durch FedEx genehmigen zu lassen, falls diese vorherige Zustimmung erforderlich ist oder empfohlen wird;

n. Das Versäumnis von FedEx, den Versender über Verspätungen, Verlust oder Beschädigung zu informieren, oder die fehlerhafte Benachrichtigung;

o. ohne den Erhalt einer Unterschrift freigegebene Sendungen, falls sich eine durch den Empfänger unterschriebene Freigabeerklärung in den Unterlagen befindet;

p. Das Versäumnis oder das Unvermögen von FedEx, den Versender oder Empfänger zu kontaktieren bzgl. einer unvollständigen oder nicht richtigen Adresse, nicht korrekten oder unvollständigen Unterlagen, der Nichtzahlung von Zöllen und Steuern, die für die Freigabe der Sendung erforderlich sind, oder der unvollständigen oder nicht richtigen Adresse des Zollmaklers;

q. Den Verlust oder die Beschädigung von Paketen, für die FedEx keine Empfangsbestätigung vorliegt;

r. die Versendung von Modellen (einschließlich, aber nicht begrenzt auf Architekturmodelle, Puppenhäuser usw.);

s. Die Beschädigung von Mappen, Gepäck, Kleidersäcken, Aluminiumkisten, Plastikkisten oder anderen Gegenständen, deren Außenschicht beschädigt werden kann durch Aufkleber, Beschmutzung oder Beschriftung, es sei denn, sie werden in einem geeigneten, schützenden Container für die Sendung verpackt;

t. Beschädigung, Verzögerung oder Verlust von Sendungen, die verbotene Gegenstände enthalten;

u. Beschädigungen, die sich aus Versäumnissen des Versenders ergeben, das Material so zu verpacken, dass es in einer geeigneten Weise versendet wird, um es vor Beschädigungen zu schützen; ob die Verpackung geeignet war, unterliegt FedEx vernünftiger Bestimmung, wobei auf eine Behandlung der Pakete abzustellen ist, wie sie bei Transportunternehmen wie FedEx erwartet werden kann;

v. Verlust persönlicher oder finanzieller Informationen einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Sozialversicherungsnummer, Geburtstage, Führerscheinnummer, Kreditkartennummern und Kontoverbindungen;

w. Unterlassen des Versenders Sendungen zu löschen, die in das FedEx System zur selbstständigen Rechnungsstellung, eine Einrichtung für den Internet-Versand oder andere elektronische Versandmethoden, die zum Versand von Paketen benutzt werden, eingegeben wurden, wenn die Sendung FedEx nicht zum Versand angeboten wurde;

x. Benutzung einer unvollständigen, ungenauen oder nicht gültigen FedEx Kundennummer oder Unterlassen der Angabe einer gültigen, kreditwürdigen FedEx Kundennummer auf den Zahlungsanweisungen in Versanddokumenten;

y. Der Versand verderblicher Ware oder von Erzeugnissen die beschädigt werden können, wenn sie Hitze oder Kälte ausgesetzt sind, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Versand von alkoholhaltigen Getränken, Pflanzen und pflanzlichen Materialien, Tabakerzeugnissen, Straußen- oder Emu-Eiern oder lebender Aquakultur.

z. Beschädigungen an Computern oder Computerbausteinen oder sonstiger elektronischer Ausrüstung, wenn diese in anderen Verpackungen versendet wurden außer:

a. in der unbeschädigten Originalverpackung des Herstellers, die in einem guten und strapazierfähigen Zustand ist.

b. Verpackungen, die jenen entsprechen, die in den unter www.fedex.com abrufbaren FedEx Leitlinien für Verpackungen aufgeführt sind.

c. FedEx Verpackungen für Laptops zum Versand von Laptops.

d. FedEx Verpackungen für kleinere elektronische Gegenstände zum Versand von Mobiltelefonen, Handheld Computern, MP3 Spielern und ähnlichen Gegenständen.

e. Für den Fall, dass FedEx Verpackungen zur Verfügung stellt oder Ratschläge, Unterstützung oder Anweisungen im Hinblick auf die angemessene Verpackung der Sendung gibt, übernimmt FedEx keinerlei Haftung, es sei denn solche Ratschläge, Unterstützung oder Anweisung wurde durch FedEx Packaging Design and Development schriftlich genehmigt und in dem Schreiben wird eine Haftung für Beschädigungen der Sendung ausdrücklich anerkannt.

f. Schäden, die von Stoßindikatoren, Neigungsmessern oder Thermometern angezeigt werden;

g. Nichteinhaltung der vereinbarten Lieferzeit aufgrund unvollständiger oder falscher Adresse. (vgl. Abschnitt 17: Unzustellbare Sendungen);

h. Verlust oder Beschädigung alkoholhaltiger Ware, wenn nicht eine genehmigte Verpackungsart benutzt wurde oder FedEx Packaging Design and Development der Verpackung vor dem Versand zugestimmt hat;

i. Versand von Gefahrgut, das der Versender nicht ordnungsgemäß als solches deklariert hat, einschließlich ordnungsgemäßer Dokumentation, Kennzeichnung, Beschriftung und Verpackung. FedEx wird für nicht deklariertes oder verstecktes Gefahrgut keine Zahlungen leisten und die Geld-zurück-Garantie greift in diesem Fall nicht;

j. FedEx übernimmt keine Haftung für den Fall, dass einzelne Service-Leistungen oder Service-Optionen nicht angeboten werden, wenn die Aufzeichnungen von FedEx nicht wiedergeben, dass diese Service-Leistungen oder diese Service-Option von dem Versender gewählt wurden.

20.5 Mit Ausnahme vorsätzlicher Handlungen von FedEx haftet der Versender für die Schäden bei FedEx oder einem Dritten, die durch die Sendung verursacht worden sind. Der Versender garantiert und stellt FedEx von Ansprüchen Dritter, insbesondere denen des Empfängers, frei im Hinblick auf jede Haftung, die die in diesen Bedingungen anerkannte Haftung überschreitet.

20.6 Zahlungen von FedEx aufgrund eines Anspruchs des Versenders oder eines Dritten stellen keine Haftungsanerkennung seitens FedEx dar.


21. KEINE GARANTIEN

FedEx gewährt keine Garantien, weder ausdrücklich noch konkludent.


22. ANSPRÜCHE

22.1 Ansprüche aufgrund von Schäden, Verspätung oder Fehlmengen
Alle Ansprüche aufgrund von Schäden (sichtbare und verborgene), Verspätung (einschließlich Ansprüche wegen Verderbs) und Fehlmengen müssen gegenüber FedEx schriftlich innerhalb von 21 Kalendertagen nach Zustellung der Sendung erhoben werden, andernfalls kann keine Schadenersatzklage gegen FedEx erhoben werden (vgl. auch Abschnitt 17: GELD-ZURÜCK-GARANTIE bezüglich des Zeitraums, innerhalb dessen eine Rückzahlung oder Gutschrift der Transportkosten wegen einer verspäteten Lieferung erfolgt). Die Bestätigung des Empfangs der Sendung durch den Empfänger ohne schriftlichen Vermerk über Schäden auf der Empfangsbestätigung gilt als Beweis des ersten Anscheins dafür, dass die Sendung in einwandfreiem Zustand zugestellt worden ist. FedEx berücksichtigt Ansprüche wegen Schäden unter der Bedingung, dass der Empfänger FedEx den Inhalt, das Originalversandmaterial und die Originalverpackung zu Prüfzwecken zur Verfügung stellt.

FedEx behält sich das Recht vor, beschädigte Sendungen vor Ort beim Kunden zu prüfen, ebenso wie das Recht, das beschädigte Paket zu Prüfzwecken mit in eine FedEx Niederlassung zu nehmen.

Jegliches Originalversandmaterial, Originalverpackung und Inhalte müssen FedEx zum Zwecke der Prüfung zur Verfügung gestellt und aufbewahrt werden, bis der Anspruch abgewickelt ist.

22. Andere Ansprüche (Verlust, Nicht- oder Fehlzustellung ...)
Alle anderen Ansprüche einschließlich, aber nicht beschränkt auf solche wegen Verlust, Nicht- oder Fehlzustellung müssen FedEx neun Monate nach Annahme des Pakets zum Versand durch FedEx zugehen.

22.3 Geltendmachung von Ansprüchen und Verjährung
Innerhalb von neun Monaten, nachdem das Paket durch FedEx zum Versand angenommen wurde, muss FedEx alle relevanten Informationen zu dem Paket erhalten. FedEx ist nicht eher verpflichtet, auf Ansprüche zu reagieren, bis alle Kosten bezahlt worden sind; der Forderungsbetrag darf nicht von diesen Kosten abgezogen werden. Das Recht auf Schadensersatz gegen FedEx erlischt, wenn nicht innerhalb von zwei (2) Jahren nach dem Zustelldatum (im Falle einer Beschädigung) oder dem Datum, an dem die Sendung hätte zugestellt werden sollen (im Falle von Verlust, Nicht- oder Fehlzustellung) Klage erhoben worden ist.

Als vorgesehenes Auslieferungsdatum wird zum Zwecke der Fristberechnung der auf den Tag der Versendung folgende Tag vereinbart. Kürzere Verjährungsfristen gemäß anderer anwendbarer gesetzlicher Vorschriften oder sonstiger vereinbarter Regelungen gehen dieser Bestimmung vor.

In Verbindung mit einer Sendung kann nur eine Forderung erhoben werden. Das Anerkennen der Forderung durch Zahlung schließt das Recht aus, weitere Schäden oder Schadensersatz bzgl. dieser Sendung geltend zu machen.


23. ZUSCHLÄGE

Ein Versäumnis seitens FedEx, eine Bestimmung dieser Bedingungen durchzusetzen oder anzuwenden, bedeutet keinen Verzicht seitens FedEx auf diese Bestimmung und beeinträchtigt ebenso wenig FedEx in ihrem Recht, diese Bestimmung durchzusetzen.


24. KEIN VERZICHT

Ein Versäumnis seitens FedEx, eine Bestimmung dieser Bedingungen durchzusetzen oder anzuwenden, bedeutet keinen Verzicht seitens FedEx auf diese Bestimmung und beeinträchtigt ebenso wenig das Recht von FedEx, diese Bestimmung durchzusetzen.


25. ZWINGENDES RECHT

25.1 Diese Bedingungen finden Anwendung, soweit ihnen zwingendes Recht nicht entgegensteht.

25.2 Sollte eine in diesen Bedingungen enthaltene oder in Bezug genommene Bestimmung im Widerspruch zu einem gültigen internationalen Abkommen, nationalem Recht, Verordnungen der Regierung, Anweisungen oder Erfordernissen stehen, wird diese Bestimmung, soweit zulässig, geltungserhaltend reduziert und derart beschränkt als Bestandteil der Vereinbarung zwischen dem Versender und FedEx Wirkung entfalten. Andere Regelungen dieser Service-Bedingungen bleiben von der Ungültigkeit oder Nichtdurchsetzbarkeit einzelner Bestimmungen unberührt.


26. MEDIATION

Unter der Voraussetzung eines vorangehenden Einigungsversuches mit FedEx gestattet das Belgische Recht den Nutzern von Postdienstleistungen die Anrufung des Ombudsmans für den Postsektor (Rue Royale 97 bte 14 B-1000 Bruxelles (F); Koningsstraat 97 bus 15 B-1000 Brussel (NL). Eine solche Intervention erfolgt stets ohne eine etwaige Präjudizwirkung im Hinblick auf die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


27. DATENSCHUTZ

27.1 Begriffe wie ‚Verantwortlicher (Controller)‘, ‚Personenbezogene Daten‘, ‚Betroffene Person‘ und ‚Verarbeitung‘ haben die Bedeutung, die ihnen in der Datenschutzgrundverordnung (EU) 2016/679 („DSGVO“) und allen anwendbaren (lokalen) Datenschutzgesetzen und -vorschriften (zusammen „Datenschutzgesetz“) zugeschrieben wird.

27.2 FedEx und der Versender stimmen überein, dass beide je für sich für die Verarbeitung personenbezogener Daten („Personenbezogene Daten“) durch die oder zwischen den Parteien gemäß diesen Bedingungen verantwortlich sind.

27.3 In Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten unter diesen Bedingungen sichert der Versender zu, das Datenschutzgesetz eingehalten zu haben, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf das Vorhandensein einer Rechtsgrundlage gemäß Artikel 6 DSGVO und die Bereitstellung der Informationen für die betroffenen Personen gemäß Artikel 12–14 DSGVO, einschließlich der Informationen, die in der Datenschutzerklärung von FedEx unter fedex.com enthalten sind.

27.4 Der Versender hält FedEx schadlos von sämtlichen Kosten, Ansprüchen, Schäden und Ausgaben, die FedEx in Verbindung mit der Nichteinhaltung dieses Abschnitts 27 durch den Versender entstehen bzw. die FedEx erlitten hat.

27.5 Jegliche Übermittlung personenbezogener Daten vom Versender an FedEx oder umgekehrt aus dem Europäischen Wirtschaftsraum (nachfolgend: EWR) oder der Schweiz in ein Land außerhalb des EWR oder der Schweiz unterliegt den Standardvertragsklauseln Controller-to-Controller (Beschluss 2004/915/EG, nachfolgend: SCC-CC) im Sinne von Artikel 46 Absatz 2 Buchstabe c) DSGVO, die unter https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/standard-contractual-clauses-scc_en verfügbar sind. Zu diesem Zweck werden die SCC-CC durch Verweis vollständig in diese Bedingungen einbezogen. Mit Annahme dieser Bedingungen (a) gelten die SCC-CC als von den Parteien unterzeichnet, (b) stimmen die Parteien dem vollständigen Inhalt der SCC-CC zu (c) verpflichten sich die Parteien, die darin enthaltenen Anforderungen zu erfüllen. Im Rahmen der SCC-CC wird FedEx als für die Verarbeitung Verantwortlicher als Datenexporteur – auch im Namen seiner verbundenen Unternehmen – handeln und der Versender als für die Verarbeitung Verantwortlicher als Datenimporteur oder gegebenenfalls umgekehrt. Hiervon unberührt bleibt das Recht von FedEx, im Hinblick auf die Nutzung eines anderen geeigneten Übertragungsmechanismus, der mit dem Datenschutzgesetz in Einklang steht, eine alleinige Entscheidung zu treffen. Die übermittelten personenbezogenen Daten können individuelle Kontaktdaten von Versendern und Empfängern, wie Namen und Adressen, enthalten, die für die effiziente Bereitstellung der Dienstleistungen von FedEx, wie z. B. die Zustellung von Paketen und die Ermöglichung von Funktionen zur Sendungsverfolgung, erforderlich sind, wie dies in der Vereinbarung steht und in Übereinstimmung mit Anhang B der SCC-CC im Weiteren oder anderweitig festgelegt ist.

27.6 Stellt der Gerichtshof der Europäischen Union, eine örtliche Aufsichtsbehörde oder eine ähnliche Behörde fest, dass diese Bedingungen und/oder die SCC-CC keine rechtmäßige Methode zur Vereinfachung von Übermittlungen personenbezogener Daten außerhalb des EWR oder der Schweiz darstellen oder nicht mehr rechtmäßig sind, werden die Parteien nach Treu und Glauben über eine alternative Methode zur Vereinfachung derartiger Übermittlungen auf rechtmäßige Weise aushandeln.