• Lithium Batteries

So versenden Sie Lithium-Batterien sicher

FedEx nimmt den Transport Ihrer Sendungen mit Lithium-Batterien sehr ernst und befolgt die Vorschriften der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung (IATA) und der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) für die Beförderung solcher Gegenstände. Wir möchten sicherstellen, dass Sie als Versender über alle Anforderungen beim Versand dieser Produkte informiert sind, und wir möchten Ihnen dabei helfen, alle Herausforderungen und Hindernisse erfolgreich zu überwinden.

Lithium-Batterien, die üblicherweise in Geräten wie Mobiltelefonen, Laptop-Computern, PDAs, Uhren, Kameras und Kinderspielzeug enthalten sind, werden nach den IATA Gefahrgut-Vorschriften als "Gefahrgüter" klassifiziert, weil Sendungen, die geladene Batterien enthalten, unter bestimmten Bedingungen überhitzen und sich entzünden können. Deshalb führen wir bei FedEx Maßnahmen ein, damit Ihre Sendungen, die Lithium-Batterien enthalten, von der Übergabe an FedEx am Ursprungsort bis zur Ablieferung am Bestimmungsort korrekt gehandhabt und befördert werden.

Weil Lithium-Batterien beim Versand als Gefahrgüter gelten, müssen Sie korrekt identifiziert und klassifiziert sowie in manchen Fällen auch verpackt, markiert, etikettiert und von einer "Versendererklärung über Gefahrgüter" gemäß den IATA Gefahrgut-Vorschriften begleitet werden. Bitte klicken Sie hier  für weitere Informationen und/oder wenden Sie sich an Ihren FedEx Kundendienst vor Ort.

Wichtiger Hinweis: Ab 1. Januar 2017 akzeptiert FedEx keine Lithium-Batterien mit den UN-Nummern 3090 oder 3480 mehr, die uns als IATA "Section II" übergeben werden. Stattdessen müssen solche Sendungen nun als vollständig regulierte "Section IA" oder "Section IB" übergeben werden. Versender, die auf der Liste der vorab Genehmigten für "Section II" der UN-Nummern 3090 oder 3480 stehen, werden automatisch auf die Liste für "Section I" der UN-Nummern 3090 oder 3480 gesetzt. Sie müssen sich in dem Fall nicht erneut um eine Vorabgenehmigung bewerben. Für weitere Informationen über die Neuregelung klicken Sie bitte hier.

Wie Sie Lithium-Batterien verpacken und versenden

Beim Versand eines Pakets, das Lithium-Batterien enthält, muss eine starke und biegesteife Außenverpackung verwendet werden, außerdem können – je nach Art der Lithium-Batterien – zusätzliche Kennzeichen und Etiketten erforderlich sein. FedEx Paks können nicht als Außenverpackung für Lithium-Batterien verwendet werden; allerdings ist es möglich, Kartons und Röhren mit dem FedEx Logo als Außenverpackung für Lithium-Batterien zu verwenden, die gemäß Section II der entsprechenden Verpackungsanweisungen der IATA Gefahrgut-Vorschriften vorbereitet wurden.

Nachstehend finden Sie weitere Details und Richtlinien zur Vorbereitung und Verpackung von Sendungen, die Lithium-Batterien enthalten.

Section II der IATA Richtlinien zu Versand und Verpackung von Lithium-Batterien

Sämtliche Pakete, die Lithium-Batterien enthalten, werden als Klasse 9 „Verschiedene gefährliche Stoffe und Gegenstände“ (Miscellaneous Dangerous Goods) klassifiziert. Allerdings können Pakete, die kleine Lithium-Batterien enthalten, von den meisten IATA- und ICAO-Anforderungen ausgenommen werden, wenn sie die entsprechenden Anforderungen in Section II der IATA Verpackungsanweisungen (PI) 966 und 967 für Lithium-Ionen-Batterien bzw. 969 und 970 für Lithium-Metall-Batterien befolgen.

Sendungen von Lithium-Metall-Batterien, die mit Geräten verpackt sind, und Lithium-Metall-Batterien, die in Geräten enthalten sind, können gemäß Section II der IATA Verpackungsanforderungen verpackt werden, falls der Zellgehalt an Metall oder Metalllegierung 1 Gramm nicht überschreitet und der Gesamt-Lithium-Gehalt 2 Gramm pro Zelle nicht überschreitet.

Lithium-Ionen-Zellen und -Batterien, die die Anforderungen von Section II erfüllen, müssen die allgemeinen Anforderungen der Verpackungsanweisung befolgen. Für Lithium-Ionen- oder Polymer-Zellen beträgt die Leistung an Wattstunden maximal 20 Wh (Wattstunden) und 100 Wh pro Batterie. 

Jeder der eigenen Versandnamen, die in IATA Section II definiert sind, kann zusätzliche Anforderungen stellen, die sich auf die Arten der genehmigten Außenverpackung, auf Gewichtsgrenzen und Paket-Fall-Prüfungen aus 1,2 m Höhe beziehen.

Um die Versandanforderungen von IATA Section II einzuhalten, müssen Sendungen, die Lithium-Batterien und -Zellen enthalten, spezifische Verpackungsrichtlinien erfüllen

  • Stellen Sie sicher, dass Lithium-Batterien individuell verpackt sind, und zwar in eine komplett eingeschlossene Innenverpackung wie z.B. eine Kunststoff-Blister-Wrap-Folie oder Schichtenpappe, um jeder Batterie Schutz zu bieten.
  • Schirmen Sie Lithium-Batterien ab und schützen Sie sie, um Kurzschlüsse oder Kontakt mit leitfähigem Material innerhalb der Verpackung, der zu Kurzschlüssen führen könnte, zu verhindern.
  • Stellen Sie sicher, dass die Verpackung erwiesenermaßen sicher ist (d.h. entsprechend getestet wurde), um die Anforderungen von jedem Test im UN Handbuch der Prüfungen und Kriterien, Teil III, Unterabschnitt 38.3, zu erfüllen.
  • Stellen Sie sicher, dass die Lithium-Batterien vollständig eingeschlossen sind (wie z.B. in Geräten oder indem sie mit Kunststoff umgeben sind, wobei leere Stellen ausgefüllt werden müssen, um ein Verrutschen zu verhindern), außer wenn der eigene Versandname mit "in Gerät enthalten" endet.
  • Platzieren Sie den Inhalt in einen stabilen Außenbehälter.
  • Bringen Sie die korrekte Etikettierung an und stellen Sie die korrekten Unterlagen bereit.

Sie müssen die United Nations Nummer (UN-Nummer) auf der Lithium-Batterie-Kennzeichnung (IATA Abb. 7.1.C) anbringen, die ab 1. Januar 2017 verwendet werden kann.  Wenn Sie allerdings Ihre noch im Lager vorhandenen voretikettierten Verpackungen oder Etiketten aufbrauchen wollen, die noch das Lithium-Batterie-Etikett (IATA Abb. 7.4.H) tragen, können Sie das noch bis 31. Dezember 2018 tun; danach ist die Lithium-Batterie-Kennzeichnung verpflichtend.  Hinweis: Wenn Sie ein Lithium-Batterie-Etikett verwenden, verlangt FedEx, dass Sie die UN-Nummer auf dem Paket direkt neben diesem Etikett anbringen [FX-05]. Dies wird am 1. Juli 2017 zu einer verpflichtenden FedEx Anforderung.   

 

Lithium-Batterie-Kennzeichnung
(gültig ab 1. Januar 2017)

Lithium Battery Mark

*      Platzierung der UN-Nummer(n)
**    Platzierung der Telefonnummer für zusätzliche Informationen

Lithium-Batterie-Etikett      
(gültig bis 31. Dezember 2018)

Lithium Battery Label

Section I der IATA Richtlinien zu Versand und Verpackung von Lithium-Batterien

Lithium-Batterien, sowohl Lithium-Ionen als auch Lithium-Metall, sind vollständig regulierte Gefahrgüter, wenn Sie gemäß Section IA der IATA Vorschriften vorbereitet sind. Diese Waren müssen korrekt identifiziert, klassifiziert, verpackt, gekennzeichnet und etikettiert sein. Zusätzlich muss die Verpackung die Versendererklärung über Gefahrgüter enthalten, die von einem dazu ausgebildeten Versandmitarbeiter ausgefüllt und unterzeichnet wurde.

Die Anforderungen in Section IB gelten für Lithium-Metall-Zellen mit einem Gehalt an Lithium-Metall, der 1 Gramm nicht überschreitet, und Lithium-Metall-Batterien mit einem Gehalt an Lithium-Metall, der 2 Gramm nicht überschreitet, die in solchen Mengen verpackt sind, die die Freimenge gemäß Section II, Tabelle 968-II, überschreiten.  Sämtlichen Sendungen gemäß IB muss eine Versendererklärung über Gefahrgüter beigefügt sein, und nach der Verpackungsanweisung muss "IB" angegeben sein, entweder im Abschnitt Verpackungsanweisung oder in der Autorisierung.

Lithium-Ionen-Batterien gemäß UN 3480, Section IA und IB, können mit einem Ladungszustand von maximal 30% versendet werden, ohne dass die zuständigen Behörden im Herkunftsland und im Land des Betreibers dies genehmigen müssten.  Lithium-Ionen-Batterien gemäß UN 3480 und Lithium-Metall-Batterien gemäß UN 3090 müssen als Güter ausschließlich für die Versendung in Frachtflugzeugen übergeben werden, wobei die Verpackungen mit dem Etikett "IATA Cargo Aircraft Only" (nur für IATA Frachtflugzeuge) etikettiert sein müssen.

Sie müssen die United Nations Nummer (UN-Nummer) auf der Lithium-Batterie-Kennzeichnung (IATA Abb. 7.1.C) anbringen, die ab 1. Januar 2017 verwendet werden kann.  Wenn Sie allerdings Ihre noch im Lager vorhandenen voretikettierten Verpackungen oder Etiketten aufbrauchen wollen, die noch das Lithium-Batterie-Etikett (IATA Abb. 7.4.H) tragen, können Sie das noch bis 31. Dezember 2018 tun; danach ist die Lithium-Batterie-Kennzeichnung verpflichtend.  Hinweis: Wenn Sie ein Lithium-Batterie-Etikett verwenden, verlangt FedEx, dass Sie die UN-Nummer auf dem Paket direkt neben diesem Etikett anbringen [FX-05]. Dies wird am 1. Juli 2017 zu einer verpflichtenden FedEx Anforderung.   

 

Lithium-Batterie-Kennzeichnung
(gültig ab 1. Januar 2017)

Lithium Battery Mark

*      Platzierung der UN-Nummer(n)
**    Platzierung der Telefonnummer für zusätzliche Informationen

Lithium-Batterie-Etikett      
(gültig bis 31. Dezember 2018)

Lithium Battery Label

 

Wir bei FedEx engagieren uns dafür, Ihre Sendungen, die Lithium-Batterien enthalten, bis zu ihrem endgültigen Ziel zu transportieren. Damit wir dies tun können, ist es wichtig, bei der Vorbereitung von Sendungen, die Lithium-Batterien enthalten, sicherzustellen, dass die Batterien in keiner Weise defekt oder beschädigt sind oder möglicherweise eine gefährliche Entwicklung von Hitze, Feuer oder Kurzschluss darstellen können.
Wenden Sie sich gerne an Ihren Vertriebsmitarbeiter oder Ihren örtlichen Kundendienst, wenn Sie zusätzliche Fragen haben