Grundlagen der Zolldokumentation für Exporteure

Grundlagen der Zolldokumentation für Exporteure

Grundlagen der Zolldokumentation für Exporteure




 




 

Grundlagen der Zolldokumentation für Exporteure

Als Exporteur sind Sie dafür verantwortlich, die Zolldokumentation vorzubereiten.

Die Art der erforderlichen Dokumentation hängt von der Art der Waren, die Sie ausführen, ihrem Handelswert und dem Bestimmungsland/-gebiet ab.

Die am häufigsten benötigten Ausfuhrdokumente sind der Internationale Frachtbrief (für alle Sendungen erforderlich) und die Handelsrechnung (für die meisten Sendungen mit Handelswert und Bestimmungsort ausserhalb der Europäischen Union erforderlich).

Tipp: Wenn Sie alle Dokumente rechtzeitig und korrekt ausfüllen, können Sie Verzögerungen beim Zoll vermeiden.

Ihre Rolle, Schritt für Schritt, im internationalen Versandprozess

Die Rolle des Exporteurs

Schritt 1
alt
Schritt 1: Der Versender bereitet die Zollunterlagen vor

Wenn Sie zum ersten Mal mit FedEx internationale Sendungen verschicken: Achten Sie darauf, dass Sie bei FedEx Electronic Trade Documents ® (ETD) die Funktion aktiviert haben, Ihre Dokumentation elektronisch hochzuladen.

Wenn Sie zum ersten Mal diese Art von Waren versenden: Informieren Sie sich, ob die Waren, die Sie verschicken möchten, im Bestimmungsland zur Einfuhr zugelassen sind und ob es besondere Regelungen oder Restriktionen gibt. Stellen Sie fest, welche Dokumente Ihre Sendung aufgrund der Regeln des Bestimmungslandes in Verbindung mit dem Inhalt Ihrer Sendung begleiten müssen.

Schritt 2
Schritt 2: Der Versender bereitet den Luftfrachtbrief vor, plant eine Abholung und lädt die Zollunterlagen hoch.

Wenn Sie Ihre Sendung vorbereiten, müssen Sie dem Paket eine Kopie Ihres Frachtbriefes und drei Kopien der Handelsrechnung beilegen.

Tipp: Sie können Zeit und Papier sparen, wenn Sie für das Hochladen FedEx Ship ManagerTM verwenden.

Um Ihre Dokumente elektronisch hochzuladen und zu übermitteln (und nicht ausdrucken zu müssen), aktivieren Sie einfach ETD im FedEx Ship Manager.

alt
Schritt 3
Schritt 3: Der Versender druckt den Frachtbrief und die Zolldokumente aus und bringt sie auf der Sendung an.

Lassen Sie Ihre Sendung wunschgemäss abholen.


Die Rolle von FedEx

Schritt 4
alt
Schritt 4: Wir kümmern uns um die Zollabfertigung für den Ausgang aus der Schweiz

Wir werden die Sendung durch die Exportzollabfertigung führen. Wir kontaktieren Sie nur bei fehlenden oder unvollständigen Papieren.

Gut zu wissen: Es kommt selten zu Verzögerungen bei der Ausfuhrzollabfertigung.

Schritt 5
Schritt 5: Wir kümmern uns um Ihre Sendung im Transit

Wir kümmern uns um Ihre Sendung im Transit.

Schritt 6
Schritt 6: Wir kümmern uns um die Einfuhrzollabfertigung

Wir werden die Sendung durch die Einfuhrzollabfertigung führen.

Wir kontaktieren den Empfänger nur bei fehlenden, unvollständigen Informationen wie z. B. Produktinformationen oder auf seinen ausdrücklichen Wunsch hin. Nach der Zollabfertigung erhält der Empfänger zusammen mit dem Steuerbescheid die Rechnung der Zollabfertigung inkl. der Zoll- und Steuerabgaben.

Hinweis: Der Empfänger muss bei möglichen Fragen zur Einfuhrverzollung schnell reagieren, um eine rechtzeitige Zustellung seiner Sendung zu gewährleisten.


Die Rolle des Importeurs

Schritt 7
Schritt 7: Sie erhalten Ihre Sendung

Der Empfänger erhält die Sendung an der auf dem Frachtbrief ausgefüllten Adresse.

Schritt 8
Schritt 8: Sie müssen entsprechende Zölle und Steuern bezahlen

Wenn nicht anders mit Ihnen vereinbart, muss der Empfänger die Zölle und Steuern, die von FedEx vorverauslagt wurden, bezahlen.

Hinweis: Bei bestimmten Warenwerten kann es erforderlich werden, dass Zoll- und Steuerabgaben bezahlt werden müssen, bevor die Sendung zugestellt wird.


Nützliche Zolltipps

Während Sie Ihre Dokumentation vervollständigen und Ihre Sendung vorbereiten:

  • Vergewissern Sie sich, dass Sie die EORI-Nummern des Exporteurs und des Importeurs (oder die Identifikations- bzw. MwSt-Nummern bei Ländern ausserhalb der EU) auf der Handelsrechnung angegeben haben.
  • Fügen Sie der Handelsrechnung eine detaillierte Beschreibung der Waren in englischer Sprache bei.
  • Geben Sie die Kontaktdaten des Importeurs und des Exporteurs an.
  • Stellen Sie sicher, dass die Informationen, die Sie auf der Handelsrechnung angeben, mit den Informationen auf dem Frachtbrief übereinstimmen.
  • Legen Sie dem Paket drei Kopien der Handelsrechnung (das Original und zwei Kopien) bei.

Online-Versandtools von FedEx begleiten Sie durch den internationalen Versandprozess - mit ihnen können Sie Ihre Zollunterlagen hochladen und elektronisch übermitteln.

Was ist eine Handelsrechnung und warum wird sie benötigt?

Die Handelsrechnung ist das wichtigste Dokument, das von den meisten ausländischen Zollbehörden dazu verwendet wird, um über die Einfuhrfähigkeit der Sendung zu entscheiden, bei Bedarf weitere Prüfungen durchzuführen und die Zoll- und Steuerabgaben zu berechnen.

Dieses internationale Versandpapier sollte zuerst ausgefüllt werden, da es die Grundlage aller anderen Dokumente darstellt. Die Angaben auf anderen Begleitdokumenten der Sendung, einschliesslich des Frachtbriefes, müssen mit den korrespondierenden Angaben auf der Handelsrechnung übereinstimmen.

Die Handelsrechnung wird vom Exporteur erstellt und wird vom Importeur benötigt, um nachzuweisen, dass es sich um das rechtmässige Eigentum handelt, und um die Zahlung von Zöllen und Steuern zu veranlassen.

Wann wird sie benötigt?

Die Handelsrechnung ist für alle Produkt-/Warenlieferungen (keine Dokumente) im internationalen Handel erforderlich.

Wie kann ich meine Handelsrechnung ausfüllen und hochladen?

Wenn Sie FedEx Ship ManagerTM at fedex.com verwenden, werden Sie Schritt für Schritt durch das Ausfüllen Ihrer Zolldokumente geführt. Sie können entweder Ihre eigenen Dokumente hochladen oder Ihre Dokumente während des Prozesses automatisch generieren.

Was ist eine EORI-Nummer?

Eine EORI-Nummer ist eine eindeutige Referenz, die von einer Zollbehörde vergeben wird, um Wirtschaftsbeteiligte innerhalb der Europäischen Union zu identifizieren. Sie wird für alle Unternehmen und alle Arten von Aus- und Einfuhrsendungen benötigt. Seit dem 1. Juli 2009 verlangt die Gesetzgebung der Europäischen Union, dass alle Mitgliedsstaaten das EORI-System (Economic Operators Registration and Identification) einführen.

Warum brauchen Sie eine EORI-Nummer?

Die EORI-Nummer ist gesetzlich vorgeschrieben und wird bei der Zollabfertigung bei Einfuhr in die EU und Ausfuhr aus der EU benötigt. Die Zollbehörden verweigern die Einfuhr von Waren ohne EORI-Nummer.

Wie können Sie eine EORI-Nummer erhalten?

Eine EORI-Nummer muss von den Zollbehörden des Landes/Geltungsbereichs erteilt werden, in dem Sie oder Ihr Unternehmen ansässig sind.

Mein Unternehmen befindet sich in der Schweiz. Brauche ich auch eine EORI-Nummer?

Da die Schweiz nicht der EU angehört, findet das System mit EORI-Nummern keine Anwendung. Daher vergibt die Schweiz keine EORI-Nummern.

Hier finden Sie die Liste der im FedEx Netzwerk verbotenen Waren.

Für weitere Informationen über länder- bzw. gebietsspezifische Verbote wenden Sie sich bitte an uns.

  • Menschliche Leichen, menschliche Organe oder Körperteile, menschliche und tierische Embryonen, eingeäscherte oder exhumierte menschliche Überreste.
  • Sprengstoffe*.
  • Schusswaffen, Waffen und deren Teile.
  • Verderbliche Lebensmittel sowie Lebensmittel und Getränke, die gekühlt werden müssen oder anderer, besonderer Kontrollen bedürfen.
  • Lebende Tiere einschliesslich Insekten.
  • Pflanzen und Pflanzenmaterial, einschliesslich Schnittblumen (Schnittblumen sind von den USA an ausgewählte Orte in Kanada und von Kolumbien, Ecuador und den Niederlanden in die USA zulässig).
  • Lotteriescheine und Glücksspielgeräte, wenn sie durch örtliche, staatliche, provinzielle oder nationale Gesetze verboten sind.
  • Geld (Münzen, Noten, Währungen, Papiergeld und Wertpapiere, die gleichbedeutend mit Bargeld sind, wie gebilligte Aktien, Anleihen und Briefe mit Bargeld).
  • Pornografie und/oder obszönes Material.
  • Sendungen**, für die Folgendes zutrifft:
    • Anträge auf Zollrückerstattung, sofern keine Vorabvereinbarungen getroffen werden.
    • Temporäre Importanleihen – zulässig unter der FedEx Internationalen Zollagentenauswahl, nur für den Erstimport.
    • Lizenzen des US-Aussenministeriums.
    • Carnets.
    • Ausfuhrgenehmigung der Drug Enforcement Administration (Drogenvollzugsbehörde) der USA.
    • Kreditbriefe. Sendungen aufgrund von Kreditbriefen sind grundsätzlich verboten mit Ausnahme solcher Sendungen, die eine Kurier-Empfangsbestätigung erfordern, wie unter UCP 600 Artikel 25 definiert, vorausgesetzt sie werden unter einem FedEx Expanded Service Internationalem Frachtbrief transportiert.
    • Sendungen mit Registrierungsbescheinigung (CF4455).
  • Gefährliche Abfälle, einschliesslich, jedoch nicht beschränkt auf gebrauchte Injektionsnadeln, Spritzen oder andere medizinische Abfälle.
  • Sendungen, die Schäden oder Verzögerungen im Hinblick auf die Ausrüstung, die Mitarbeiter oder die anderen Sendungen verursachen könnten.
  • Sendungen, für die wir eine spezielle Lizenz oder Genehmigung für den Transport, die Einfuhr oder Ausfuhr benötigen.
  • Sendungen oder Waren, deren Beförderung, Einfuhr, Ausfuhr oder Durchfuhr durch ein Gesetz, ein Statut oder eine Verordnung verboten sind.
  • Marihuana, einschliesslich Marihuana für den persönlichen und medizinischen Gebrauch, und synthetische Cannabinoide.
  • Sendungen mit einem deklarierten Zollwert, der über dem für einen bestimmten Bestimmungsort zulässigen Wert liegt.
  • Gefahrgut, ausser wie im Abschnitt "Gefahrgut" der Federal Express Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugelassen.
  • Verarbeitete oder nicht verarbeitete tote Tiere, einschliesslich Insekten und Haustiere. Taxidermie-bearbeitete Jagdtrophäen oder vollständig verarbeitete (getrocknete) Exemplare ganzer Tiere oder Teile von Tieren sind für den Versand in die USA zulässig.
  • Pakete, die nass oder undicht sind oder irgendeinen Geruch abgeben.
  • Von Wildtieren stammende Produkte, für die vor dem Export aus den USA eine entsprechende Fisch- und Wildtierfreigabe von FedEx erforderlich ist.
  • Sendungen unter Zollverschluss, die für eine Aussenhandelszone oder ein Zolllager bestimmt sind oder daraus entnommen werden, es sei denn, für US-Importsendungen wird die FedEx Internationale Zollagentenauswahl oder für US-Exportsendungen der FedEx International Controlled Export Service gewählt.
  • APO/FPO/DPO-Adressen.
  • Nachnahme-Sendungen.
     

*Explosivstoffe der Klasse 1.4 sind zur Beförderung nach Kanada, Deutschland, Frankreich, Japan, in die Vereinigten Arabischen Emiraten und in das Vereinigte Königreich zugelassen. Hinweis: In den Vereinigten Arabischen Emiraten ist es nur zulässig, Sprengstoffe der Klasse 1.4 zur Abholung am FedEx Express Standort in Dubai zu versenden.

**Möglicherweise können Sie diese Waren über FedEx International Controlled Export, FedEx International Premium, FedEx International Express Freight (IXF) oder FedEx International Airport-to-Airport (ATA) versenden. Für Informationen über FedEx International Controlled Export rufen Sie den Internationalen Kundendienst unter 1.800.GoFedEx 1.800.463.3339 an (und sagen Sie "internationale Services"). Informationen über die anderen aufgeführten Services erhalten Sie beim FedEx Express Freight Kundendienst unter der Nummer 1.800.332.0807.

Sie haben komplexe Bedürfnisse hinsichtlich der Zollabfertigung? Wir haben die Lösung!

Möchten Sie einen bestimmten Zollagenten ernennen?

Über unsere Zollagentenauswahl können Sie einen bestimmten Zollagenten ernennen. Wählen Sie einfach die Option FedEx Internationale Zollagentenauswahl® aus, wenn Sie Ihre Sendung online vorbereiten und geben Sie die Adresse und Telefonnummer des Zollagenten auf dem
FedEx® Internationalen Frachtbrief an.

Um mehr darüber zu erfahren, entdecken Sie unsere zusätzlichen Zolllösungen oder setzen Sie sich mit Ihrem FedEx Verkaufsleiter in Verbindung.
 

Sie benötigen eine massgeschneiderte Lösung?

Sie können sich auf unser Fachwissen im Bereich der Zollabfertigung verlassen, um die richtigen Lösungen für Ihre komplexesten Zollanforderungen zu finden.


Weiterführende Services