Historie

1970-1989

1973

  • Federal Express nimmt den operationellen Betrieb auf
  • In der ersten Nacht mit vollem operationellem Betrieb liefern 389 Mitarbeiter und 14 Dassault Falcon Jets 186 Pakete in 25 US-Städte.

1983 

  • Federal Express erzielt Erträge in Höhe von 1 Mrd. US-Dollar – das erste Unternehmen in den USA, das diesen Status ohne Fusionen oder Akquisitionen erreichte.

1985

  • Erstmals regulär geplante Flüge nach Europa.

1989

  • FedEx nimmt den direkten operationellen Betrieb in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) auf.
  • Federal Express kauft Flying Tigers, um sein internationales Geschäft auszubauen.

1990 - 1999

1991

  • ExpressFreighter® wird für Über-Nacht-Lieferungen zwischen den USA, Europa und Asien eingeführt.

1994

  • FedEx startet mit fedex.com die erste Transport-Website, die eine Online-Paketverfolgung (Tracking) anbietet und es dem Kunden ermöglicht, seine Geschäfte über das Internet abzuwickeln.
  • FedEx erhält das ISO 9001 Zertifikat für seinen weltweiten operationellen Betrieb - das erste große Transportunternehmen, das diese Qualitätsnorm erfüllt.

1996

  • FedEx ermöglicht seinen Kunden als erstes Unternehmen, Sendungen mit FedEx interNetShip® (heute FedEx Ship Manager®) online zu verarbeiten.

1997

  • FedEx führt einen Rund-um-die-Welt-Flug ein, der die Laufzeiten von Europa in den Nahen Osten, den indischen Subkontinent und Asien erheblich verkürzt. Der Flug bedeutet gleichzeitig die Einführung des ersten regelmäßigen Expresstransport-Services nach Mumbai, Indien.

1999

  • FedEx führt FedEx EuroOne® Network ein und eröffnet sein Drehkreuz am Roissy-Charles de Gaulle Flughafen in Frankreich.
  • FedEx erweitert das Gateway in Frankfurt um fast das Doppelte. Die Paketabwicklung/Sortierungskapazität wird um 70 % und das Abwicklungstempo um 60 % erhöht.
  • Einführung eines verbesserten FedEx International Priority Service über das neue FedEx EuroOne Netzwerk, der den europäischen Kunden spätere Abholzeiten und die frühere Zustellung ermöglicht.

2000 - 2009

2000

  • Muttergesellschaft FDX wird umbenannt in "FedEx Corporation". Die Dienstleistungen werden in unabhängige Einzelunternehmen aufgeteilt, die sich jedoch dem Wettbewerb gemeinsam stellen: FedEx Express, FedEx Ground, FedEx Global Logistics, FedEx Custom Critical und FedEx Services.
  • FedEx kündigt eine Expansion seines weltweiten Netzwerks an, indem Europa durch einen Direktflug zwischen seinem EMEA-Drehkreuz in Paris und dem APAC-Hub in Subic Bay auf den Philippinen mit Asien verbunden wird.
  • FedEx führt Kundentechnologielösungen ein, unter anderem die neu gestaltete Homepage fedex.com, FedEx e-Commerce Builder®, FedEx Global Trade Manager® und FedEx Ship Manager®.

2002

  • Einführung von FedEx InSight®. Durch die Eingabe ihrer InSight® Benutzerdaten können Kunden den Status und Inhalt ein- und ausgehender Sendungen während des Transports einsehen.

2003

  • FedEx wurde erneut erfolgreich mit dem überarbeiteten ISO 9001:2000 Zertifikat für internationales Qualitätsmanagement für seinen weltweiten operationellen Betrieb ausgezeichnet.

2006

  • FedEx Corp übernimmt die in Großbritannien ansässige Firma ANC, welche von FedEx Express EMEA als hundertprozentige Tochtergesellschaft geführt wird.

2007

  • FedEx Corporation schließt die Akquisition des indischen Service Partners PAFEX ab.
  • FedEx Express übernimmt den ungarischen Service Partner Flying Cargo Hungary Kft.
  • FedEx Express benennt ANC in Großbritannien in FedEx UK um.

2008

  • FedEx Corp belegt den neunten Platz in der Business Superbrands Liste und ist das einzige Unternehmen der Transportbranche in den Top 20 und damit in diesem Bereich führend.
  • FedEx kündigt den neuen East Coast Special Service an, ein schnellerer Service zur Ostküste der Vereinigten Staaten.
  • FedEx UK erhält das ISO 14001 Zertifikat für die erfolgreiche Erfüllung strikter Anforderungen in Sachen Umweltmanagement.

2009

  • FedEx Express und Modec Electric Vans beginnen mit dem Betrieb von 10 neuen, innovativen, batteriebetriebenen Fahrzeugen an drei FedEx Express Standorten in London und reduzieren damit den CO2-Ausstoß um 90 Tonnen pro Jahr.
  • FedEx Express führt in Italien 10 hybride elektrische Fahrzeuge in Mailand und Turin ein.
  • FedEx Express führt den FedEx International Economy® Service für weniger dringende Lieferungen aus mehr als 90 Ländern und Gebieten rund um die Welt ein. Zusätzlich ist der FedEx International Economy® Freight Service aus mehr als 50 Ländern und Gebieten verfügbar.
  • FedEx Express kündigt für den indischen Markt den Next-Business-Day Inlands-Express-Service an.
  • FedEx Express verbessert den Übernacht-Zustellservice zwischen Asien und Europa mit einem neuen Next-Business-Day-Service, der Festlandchina, Hongkong und Singapur mit Frankreich und Deutschland verbindet.

2010 - heute

2010

  • FedEx Express eröffnet ein neues, hochmodernes Drehkreuz am Köln/Bonner Flughafen; die neue Pforte des Unternehmens nach Mittel- und Osteuropa und weltweit das größte Sonnenenergie betrieben FedEx Drehkreuz.
  • FedEx eröffnet eine neue Verbindung zwischen Asien und Europa, mit direktem Rundflug fünf Tage pro Woche zwischen Hongkong und Paris, und bietet damit den ersten Next-Business-Day-Service von Hongkong nach Europa.

2011

  • FedEx Express übernimmt das Logistik-, Vertriebs- und Expressgeschäft von AFL Pvt. Ltd und deren Tochtergesellschaft Unifreight India Pvt. Ltd. in Indien.
  • FedEx Express führt einen neuen Flug zwischen Indien und dem Drehkreuz für den asiatisch-pazifischen Raum am Baiyun International Airport Guangzhou in Südchina ein, und verbessert damit die Verbindungen und den Service.
  • FedEx führt eine neue interkontinentale Boeing 777-Flugroute für eine verbesserte Verbindung zwischen Indien, Europa, dem Nahen Osten und den USA ein.
  • Das europäische FedEx Drehkreuz in CDG erhält das ISO 14001:2004 Umweltzertifikat.
  • FedEx Express verstärkt das Umwelt-Engagement und eröffnet in Belgien ein hochmodernes, umwelttechnisch nachhaltiges Verteilerzentrum in Machelen.
  • FedEx Express wird vom Great Places to Work Institut in die Top 5 der "World's Best Multinational Workplaces" gewählt.
  • FedEx Express eröffnet eine neue Station in Belfast mit direkter täglicher Flugverbindung und Next-Day-Service nach Europa und die Ostküste der USA, sowie einen Two-Business-Day-Service nach Asien und in den Rest der USA.
  • FedEx Express startet eine neue umweltfreundliche Initiative in Frankreich, in deren Rahmen sieben elektronisch unterstützte Dreiräder für Paketzustellung und -abholung in drei Pariser Arrondissements eingesetzt werden.

2012

  • FedEx Express wird in Großbritannien 2012 zur Business Superbrand ausgerufen.
  • FedEx Express eröffnet zwischen Juni 2011 und Mai 2012 38 Stationen in Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Schweden und Großbritannien.
  • Zwischen Juni 2011 und Mai 2012 nimmt FedEx Express den Betrieb von vier neuen Boeing 757 auf. Dies bedeutet für FedEx Express Kunden in Oslo einen Next-Business-Day-Service und für Kunden in Schweden, Finnland, Großbritannien und den Niederlanden einen verbesserten Service durch schnellere Laufzeiten sowie längere Annahmeschlusszeiten.
  • FedEx Express wird der erste Betreiber, der einen regulären Boeing 777F-Service von und nach Köln anbietet. Mit geringerem Schadstoffausstoß und geringerem Treibstoffverbrauch, reduziert dieses Flugzeug die negativen Umwelt- und Lärmeinflüsse unseres Betriebs.
  • FedEx Express übernimmt das polnische Transportunternehmen Opek Sp.z o.o.
  • FedEx Express wird das erste Transportunternehmen weltweit, das für alle FedEx Umschläge den CO2 neutralen Versand gewährleistet, ohne Mehrkosten für den Kunden.
  • FedEx übernimmt TATEX, ein führendes französisches Business-to-Business Express-Transportunternehmen.
  • FedEx Express wird von Air Transport World zur Super Eco-Airline of the Year 2012 ernannt.
  • FedEx Express eröffnet eine neue internationale B777-Flugroute, die einmal wöchentlich zwischen Mailand (Italien) und Memphis (USA) mit Stopp in München verkehrt.
  • FedEx Express gibt in Großbritannien die Einführung des SenseAware-Services bekannt, der den praktisch verzögerungsfreien Zugriff auf die wichtigen Statistikdaten eines Pakets auf den Transportweg oder in der stationären Bestandsüberwachung erlaubt. Der Service bietet Kunden eine breitere internationale Verfügbarkeit und kann auch mit Transportdienstleistern außerhalb der FedEx Netzwerke genutzt werden.
  • FedEx Express führt die Services „Priority Alert“ und „Priority Alert Plus“ in 29 weiteren Ländern der EMEA-Region ein.
  • FedEx Express startet eine neue Twitter-Funktion für die EMEA-Region als Plattform für aktuelle Neuigkeiten, Ereignisse und Ankündigungen für Europa.
  • FedEx Express gibt Eröffnung von 38 Standorten in Österreich, Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, dem Nahen Osten und Schweden bekannt.
  • FedEx Express führt eine Direktstrecke von Danzig (Polen) zum Pariser Flughafen Roissy-Charles de Gaulle an vier Terminen pro Woche ein. Der neue Flug verbindet den Norden Polens mit dem weltweiten Netzwerk über das europäische FedEx Hauptdrehkreuz und bietet Kunden in dieser Region erweiterte Abhol- und Zustellzeiten.
  • FedEx Express eröffnet einen neuen Standort in Al Garhoud (Dubai) zur Bewältigung wachsender Versandanforderungen. Die neue Einrichtung beherbergt neben einer Betriebsstation auch ein täglich rund um die Uhr besetztes Callcenter und ein Einzelhandelsservicezentrum.

2013

  • FedEx Express fliegt zwei Riesenpandas aus der chinesischen Stadt Chengdu in einer MD-11 in ihre neue Heimat, den Zoo von Toronto (Kanada).
  • FedEx Express erhält zahlreiche Auszeichnungen, darunter die Aufnahme der Marke in den Kreis der 20 Business Superbrands in Großbritannien, die Anerkennung als ausgezeichneter Arbeitgeber durch das CRF-Institut und den ersten Platz der Kategorie Supply Chain Integrity Innovator des Jahres bei den Cool Chain Logistics 2013 Europe Excellence Awards.
  • FedEx Express setzt sein gesellschaftliches Engagement fort und spendet 50.000 US-Dollar an den gemeinnützigen Verein SOS-Kinderdorf e.V. in Berlin. FedEx Express in München unterstützte die Schülerinitiative Plant for the Planet bei der Pflanzaktion von 600 Bäumen im Rhein-Sieg-Kreis.
  • In Belgien, Frankreich und Irland wird FedEx Express vom Great Place to Work Institut ausgezeichnet.
  • FedEx Express hat sein Energiesparziel für seine Fahrzeuge schneller als geplant erreicht und den Verbrauch seiner gesamten Flotte um insgesamt 22 Prozent verringert.