Service Updates, Zolländerungen und wichtige Benachrichtigungen

Service News

Service News

Behalten Sie den Überblick über die neuesten Zolländerungen, Serviceunterbrechungen,
Service News und Benachrichtigungen.

Service News für unsere Kunden

Neuer Standort ist FedEx erste Präsenz in Liechtenstein und
verbindet Unternehmen mit über 220 Ländern und Regionen weltweit   

Vaduz, 28. Januar 2019 – FedEx Express, das weltweit grösste Express-Transportunternehmen, und CSL Corporate Services Ltd. (CSL), Anbieter von hochwertigen Unternehmensdienstleistungen und IT-Lösungen und Mitglied der First Advisory Group, haben einen neuen Standort für den weltweiten Versand eröffnet, ansässig am Hauptsitz von CSL in Vaduz.

Das neue FedEx Authorised ShipCenter®, das am 24. Januar eingeweiht wurde, ist FedEx erster operationeller Standort in Liechtenstein. Er ermöglicht es Unternehmen im Fürstentum Liechtenstein und der Grossregion, weltweit neue Märkte zu erschliessen, was mehr Möglichkeiten für die Unternehmen vor Ort mit sich bringt.

Die Unternehmen in Liechtenstein werden von den umfangreichen Versandmöglichkeiten in 220 Länder und Regionen weltweit profitieren. Sie können dabei auf die Expertise von FedEx Express mit einem weltweit führenden Netzwerk von Flugverbindungen sowie auf langjährige internationale Erfahrung im Versandmanagement von CSL zählen. Die Angebote beinhalten das Verpacken von Sendungen, das Erstellen von Zolldokumenten und schnellen, verlässlichen Versand.

„Unser neues ShipCenter unterstreicht unser anhaltendes Bekenntnis zu unseren Kunden in der Region, die wachsen und sich einfacher mit dem Weltmarkt vernetzen wollen. Wir freuen uns sehr über und auf die Zusammenarbeit mit CSL“, sagte Robert Mianowski, Vice President Ground Operations FedEx Express Deutschland, Österreich und Schweiz.

„Diese Zusammenarbeit wird es uns ermöglichen, unsere Unternehmensdienstleistungen und -lösungen weiter auszubauen und zu einer verbrauchernahen Anlaufstelle für Kunden zu werden, um ihren Versandbedürfnissen gerecht zu werden. Wir sind begeistert, unsere Geschäftsbeziehung zu FedEx Express auszubauen und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit“, fügte Dr. Thomas Zwiefelhofer, Member Group Board, First Advisory Group hinzu.
 

Über CSL Corporate Services

Die CSL Corporate Services Ltd. wurde 2012 als Anbieterin von IT-Lösungen für Finanzunternehmen gegründet und unterstützt ihre Kunden unter anderem bei der Konsolidierung und Digitalisierung von Dienstleistungsprozessen. Das umfassende Knowhow von 45 Mitarbeitenden und die Marktnähe der Muttergesellschaft First Advisory Group stellen sicher, dass Lösungen für regulatorische Anforderungen zeitnah umgesetzt werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.csl.li.
 

Über FedEx Express

FedEx Express ist das weltweit grösste Express-Transportunternehmen und bietet einen schnellen und zuverlässigen Versand in mehr als 220 Länder und Regionen. FedEx Express nutzt sein weltweites Luft- und Bodennetzwerk für die Auslieferung von zeitkritischen Sendungen zu einem genau definierten Zeitpunkt, abgesichert durch eine Geld-Zurück-Garantie*

* entsprechend der einschlägigen FedEx Express Geschäftsbedingungen
 

Über die FedEx Corporation

FedEx Corp. (NYSE: FDX) stellt seinen Kunden weltweit ein breites Portfolio an Transport-, E-Commerce- und Dokumenten-Management-Services zur Verfügung. Mit einem jährlichen Umsatz von 69 Mrd. US-Dollar bietet das Unternehmen integrierte Geschäftsanwendungen durch seine Tochtergesellschaften, die gemeinsam im Wettbewerb stehen und zusammen unter der angesehenen Marke FedEx geleitet werden. FedEx steht auf der Liste der beliebtesten und vertrauenswürdigsten Arbeitgeber der Welt und regt seine mehr als 450.000 Mitarbeiter dazu an, den Fokus „uneingeschränkt und eindeutig“ auf Sicherheit, die höchsten ethischen und professionellen Standards und auf die Bedürfnisse ihrer Kunden und der Gesellschaft zu richten. Weitere Informationen erhalten Sie unter news.fedex.com
 

CSL Corporate Services Ltd.

Wuhrstrasse 6
9490 Vaduz
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7:00 – 19.00
Kundendienst : 0848 1 3333 9

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
James Foster
FedEx Express Europe Media Relations
Tel.: +31 6 55 11 77 56
 


1 Subject to relevant terms and conditions
 

Laut IATA sind Lithium-Batterien inzwischen die bevorzugte Energiequelle für viele Konsumgüter: von Mobiltelefonen und Kinderspielzeug bis hin zu Autos und E-Bikes. Solche Sendungen gelten allerdings als Gefahrgut und können ein Sicherheitsrisiko darstellen, wenn sie nicht gemäß den geltenden Versandvorschriften vorbereitet werden. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Risiken reduzieren und Sicherheit erhöhen

Ab sofort gilt: Wenn Sie Sendungen, die Lithium-Batterien der Section II (UN3481 & UN3091) enthalten, mit FedEx Ship Manager® Software, FedEx Ship Manager® Server, FedEx Web Services oder FedEx® compatible Lösungen vorbereiten, geben Sie bitte an, welche Art(en) von Lithium-Batterien in Ihrer Sendung enthalten sind.

Da Lithium-Batterien-Section II weniger strengen Vorschriften unterliegen als andere Arten von Lithium-Batterien, hilft uns Ihre Angabe, die Transparenz in unserem Netzwerk zu erhöhen und die Sicherheit und Unversehrtheit Ihrer Gefahrgutsendung bis zum Zielort sicherzustellen.

 

So machen Sie Ihre Angaben

FedEx Ship Manager® Software

  • Öffnen Sie Ihren FedEx Ship Manager
  • Wählen Sie Versenden und anschließend Versand zum Ausfüllen Ihrer Sendungsangaben
  • Unter Spezielle Bearbeitung markieren Sie bitte „Lithium-Batterien/-zellen“ und wählen unter Bearbeiten die Beschreibung aus, die auf Ihre Sendung zutrifft:

    • Lithium-Ionen-Batterien, mit Geräten verpackt (UN 3481 – Verpackungsanweisung 966)
    • Lithium-Ionen-Batterien in Geräten verpackt (UN 3481 – Verpackungsanweisung 967)
    • Lithium-Metall-Batterien mit Geräten verpackt (UN 3091 – Verpackungsanweisung 969)
    • Lithium-Metall-Batterien in Geräten verpackt (UN 3091 – Verpackungsanweisung 970)

FedEx Ship Manager® Server, FedEx Web Services oder FedEx® compatible Lösungen

  • Öffnen Sie die von Ihnen verwendete Versandlösung
  • Tragen Sie die Angaben zur Sendung ein, wie Sie es sonst auch tun
  • Im Abschnitt Dangerous Goods (Gefahrgut) geben Sie bitte die entsprechenden Klassifizierungen für Lithium-Batterien/-Zellen an, die auf Ihre Sendung zutreffen:

    • Lithium-Ionen-Batterien, mit Geräten verpackt (UN 3481 – Verpackungsanweisung 966)
    • Lithium-Ionen-Batterien in Geräten verpackt (UN 3481 – Verpackungsanweisung 967)
    • Lithium-Metall-Batterien mit Geräten verpackt (UN 3091 – Verpackungsanweisung 969)
    • Lithium-Metall-Batterien in Geräten verpackt (UN 3091 – Verpackungsanweisung 970)

Bitte klicken Sie hier für die neuesten Updates, Entwickler-Leitfäden und andere Informationen zu Ihrer bevorzugten Versand-Anwendung aus dem FedEx Developer Resource Centre.

Erfahren Sie mehr

  • Besuchen Sie unsere Informationsseiten rund um den Versand von Lithium-Batterien.
  • Wenden Sie sich an Ihren FedEx Express Kundendienst und fragen Sie nach dem Gefahrgut-Spezialisten.
  • Lesen Sie mehr über Lithium-Batterien im „IATA Dangerous Goods Regulations Manual“ (IATA Gefahrgutvorschriften-Handbuch), das Sie über iata.org erwerben können. Das Handbuch enthält Informationen über die Verpackung, Kennzeichnung, Etikettierung und Dokumentierung von Lithium-Batterien.

Laut IATA sind Lithium-Batterien inzwischen die bevorzugte Energiequelle für viele Konsumgüter: von Mobiltelefonen und Kinderspielzeug bis hin zu Autos und E-Bikes. Solche Sendungen gelten allerdings als Gefahrgut und können ein Sicherheitsrisiko darstellen, wenn sie nicht gemäss geltender Versandvorschriften vorbereitet werden. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Risiken reduzieren und Sicherheit erhöhen

Ab sofort gilt: Wenn Sie Sendungen, die Lithium-Batterien der Section II (UN3481 & UN3091) enthalten, mit FedEx Ship ManagerTM auf fedex.com vorbereiten, geben Sie bitte an, welche Art(en) von Lithium-Batterien in Ihrer Sendung enthalten sind.

Da Lithium-Batterien Section II weniger strengen Vorschriften unterliegen als andere Arten von Lithium-Batterien, hilft uns Ihre Angabe, die Transparenz in unserem Netzwerk zu erhöhen und die Sicherheit und Unversehrtheit Ihrer Gefahrgutsendung bis zum Zielort sicherzustellen.

Leichte Handhabung

  • Im Menü oben auf dieser Seite wählen Sie bitte Versenden aus und dann Versenden – alle Funktionen
  • Wenn Sie noch nicht eingeloggt sind, geben Sie bitte Ihre Benutzerkennung und Ihr Passwort ein
  • Wählen Sie Versenden und dann Sendung erstellen, um Ihre kompletten Versandangaben einzutragen
  • Im Bereich Sonderservices (optional) wählen Sie "Lithium-Batterien/-Zellen" und die Beschreibung, die auf Ihre Sendung zutrifft:

    • Lithium-Ionen-Batterien/-Zellen, die zusammen mit Geräten verpackt sind (UN 3091 – Verpackungsanweisung 966)
    • Lithium-Ionen-Batterien/-Zellen, die in Geräten enthalten sind (UN 3481 – Verpackungsanweisung 967)
    • Lithium-Ionen-Batterien/-Zellen, die zusammen mit Geräten verpackt sind (UN 3091 – Verpackungsanweisung 969)
    • Lithium-Ionen-Batterien/-Zellen, die in Geräten enthalten sind (UN 3091 – Verpackungsanweisung 970)

Erfahren Sie mehr

  • Lesen Sie mehr über Lithium-Batterien im IATA Gefahrgut-Vorschriften-Handbuch, das Sie über iata.org kaufen können. Das Handbuch enthält auch Informationen über die Verpackung, Kennzeichnung und Etikettierung von Lithium-Batterien sowie über die erforderlichen Unterlagen.

Regulatorische Änderungen

Beim Export von Produkten, die der Regulierung durch die Food and Drug Administration (FDA, US-amerikanische Behörde für Lebens- und Arzneimittel), unterliegen, müssen Versender Produktinformationen auf ihren Versanddokumenten angeben, die von der FDA vorgeschrieben und gefordert werden.

Vor Kurzem hat die FDA ihre Anforderungen um weitere Produktinformationen ergänzt, die für vollständige Versandunterlagen eingetragen werden müssen. Dazu gehören die zusätzlichen FDA Product and Intended Use Codes (FDA Produkt-Codes und Codes für den Verwendungszweck) vorzugsweise als Teil der begleitenden Handelsrechnung oder beigefügt auf einem separaten Informationsblatt. Diese Angaben sind obligatorisch und können in keiner Kategorie mehr durch Platzhalter wie Unknown (UNK) [unbekannt] ersetzt werden.

Diese neuen zusätzlichen Anforderungen betreffen sämtliche durch die FDA kontrollierten Güter – medizinische Geräte, Arzneimittel für Menschen und Tiere und biologische Produkte –, wobei die grösste Auswirkung bei medizinischen Geräten zu verzeichnen ist. Falls irgendein Teil der begleitenden Versanddokumente nicht korrekt oder unvollständig ausgefüllt ist, werden die entsprechenden Sendungen nicht mehr zur Einfuhr in die USA zugelassen.

Um Versandverzögerungen zu vermeiden, bitten wir alle FedEx Kunden, die FDA-regulierte Produkte exportieren, sicherzustellen, dass ihre Versanddokumente korrekt, vollständig und in kompletter Übereinstimmung mit den FDA-Vorschriften ausgefüllt sind.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie prüfen können, ob Ihre Versanddokumente die neuen Vorschriften erfüllen, klicken Sie hier. Alternativ können Sie auch die Richtlinien auf der FDA-Website befolgen.

FedEx Express ändert die Versandpolitik in Bezug auf Gefahrgut wie folgt. Diese unabhängige Initiative erfolgt proaktiv im Hinblick auf zu erwartende Veränderungen der Vorschriften als Antwort auf steigende Bedenken über die sichere Handhabung von Massen- oder Einzelsendungen von Lithium-Batterien.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2017 können FedEx Express Kunden, die Lithium-Batterien (United Nations Nummer UN 3090 & UN 3480) in Massensendungen verschicken, diese nur noch versenden, indem sie sämtliche derartigen Sendungen als vollständig reguliertes Gefahrgut behandeln.

Mit dieser Initiative können wir die Sichtbarkeit von Lithium-Batterien aller Art in unserem gesamten Netzwerk erhöhen und entlang des gesamten Transportweges sicherstellen, dass derartige Gefahrgutsendungen ihren Zielort unbeschadet erreichen.

Wie wird diese Initiative Massensendungen von Lithium-Batterien verändern?

Mit Wirkung vom 1. Januar 2017 müssen FedEx Express Kunden, die Sendungen mit UN 3090 & 3480 versenden, Folgendes beachten:

  • Fügen Sie eine Versendererklärung über Gefahrgut hinzu, die nur von Mitarbeitern ausgefüllt werden darf, die im Umgang mit Gefahrgut geschult sind.
  • Bringen Sie die United Nations Nummer (UN-Nummer) auf der Lithium-Batterie- Kennzeichnung (IATA Abb. 7.1.C) an, die seit dem 1. Januar 2017 verwendet werden kann. Wenn Sie allerdings Ihre noch im Lager vorhandenen voretikettierten Verpackungen oder Etiketten aufbrauchen wollen, die noch das Lithium-Batterie- Etikett (IATA Abb. 7.4.H) tragen, können Sie dies noch bis zum 31. Dezember 2018 tun; danach ist die Lithium-Batterie-Kennzeichnung verpflichtend.

Hinweis: Wenn Sie ein Lithium-Batterie-Etikett verwenden, verlangt FedEx, dass Sie die UN-Nummer auf dem Paket direkt neben diesem Etikett anbringen [FX-05]. Seit dem 1. Juli 2017 ist dies eine obligatorische FedEx Anforderung.

Lithium-Batterie-Etikett 
(gültig seit 1. Januar 2017)

Lithium-Batterie-Etikett

Lithium-Batterie-Kennzeichnung 
(gültig bis 31. Dezember 2018)

Lithium-Batterie-Etikett

* Platzierung der UN-Nummer(n)

** Platzierung der Telefonnummer für zusätzliche Informationen

Zusätzlich gilt: Obwohl diese neue Richtlinie nicht für einzelne Lithium-Batterien gilt, die mit Geräten zusammen verpackt oder in ihnen enthalten sind (UN 3091 und UN 3481 wie in Section II definiert), müssen Sie trotzdem dieselben Anweisungen wie oben beschrieben hinsichtlich der Beifügung der Lithium-Batterien-Kennzeichnung oder des Lithium-Batterien-Etiketts befolgen.

  • Fügen Sie bei jeder Sendung ein Lithium-Batterie-Etikett „Klasse 9“ und ein Etikett „Nur für Frachtflugzeuge“ hinzu.
 
Lithium-Batterie
Frachtflugzeug
  • Überprüfen Sie sämtliche Verpackungen von Lithium-Batterien, um sicherzustellen, dass sie die IATA Verpackungsvorschriften UN 3480 – PI965 & UN 3090 – PI968 erfüllen.

Bitte beachten Sie, dass eventuell ein zusätzliches Entgelt zur Abfertigung von Gefahrgut für Sendungen anfallen kann, die solche Lithium-Batterien enthalten.

Wo finden Sie weitere Informationen?

  • Informieren Sie sich über die neue Änderung der FedEx Express Policy zu Lithium-Batterien in ihrem IATA Gefahrgut-Vorschriftenhandbuch (IATA Dangerous Goods Regulations Manual), das Sie über www.iata.org erwerben können. Darin finden Sie auch Informationen zur Verpackung, Kennzeichnung, Etikettierung und Dokumentierung von Lithium-Batterien.

Wichtige Meldungen

Unbefugte Nutzung von FedEx® Geschäftsnamen, Servicemarken und Logos

FedEx wurde über die unbefugte Nutzung seiner Unternehmensnamen, Servicemarken und Logos durch Personen oder Unternehmen alarmiert, die sich selbst betrügerisch als FedEx oder FedEx Vertreter ausgeben.

Tagtäglich werden Millionen betrügerischer E-Mails und SMS versandt. Darin wird angegeben, dass sie aus verschiedenen Quellen stammen, und in manchen wird behauptet, sie kämen von FedEx oder würden FedEx vertreten. Betrügerische E-Mail- und SMS-Nachrichten – häufig als „Phishing“ oder „brand spoofing“ (Markenfälschung) bezeichnet – werden immer häufiger. Um Echtheit vorzutäuschen, werden in diesen Nachrichten vielfach Logos, Farben und Haftungsausschlüsse von Unternehmen verwendet. Das Ziel beim Versand dieser Nachrichten ist es, Personen zur Übersendung von Geld oder Informationen wie Benutzernamen, Passwörtern und/oder Kreditkartendaten zu veranlassen, um Verbrechen wie Diebstahl, Identitätsdiebstahl und andere zu ermöglichen.

Erkennen Sie betrügerische Phishing-Mails und SMS

Das Erkennen betrügerischer Phishing-E-Mails und SMS ist wichtig, um sich vor Diebstahl und anderen Verbrechen zu schützen. Zu den Hinweisen auf eine eventuell betrügerische E-Mail oder SMS gehören Folgende:

  • Unerwartete Forderungen nach Geld für die Lieferung eines Pakets oder eines anderen Artikels, Anfragen zu persönlichen und/oder finanziellen Informationen wie Sozialversicherungsnummer, Bankkontonummer oder anderen Kenndaten.
  • Links zu falsch geschriebenen oder leicht veränderten Website-Adressen. Beispiel: Variationen der korrekten Website-Adresse fedex.com, wie fedx.com oder fed-ex.com.
  • Alarmmeldungen und Aufforderungen zum sofortigen Handeln wie „Ihr Konto wird binnen 24 Stunden gesperrt, wenn Sie nicht unverzüglich antworten“ oder Behauptungen, Sie hätten in einer Lotterie oder einen Preis gewonnen.
  • Rechtschreib- oder Grammatikfehler und die exzessive Verwendung von Ausrufezeichen (!).

FedEx fordert nicht in unerbetenen Postsendungen, E-Mails oder SMS Zahlungen oder die Angabe persönlicher Informationen als Gegenleistung für Waren im Transit oder in Verwahrung von FedEx. Sollten Sie eine angeblich von FedEx stammende betrügerische E-Mail oder SMS erhalten, können Sie diese an abuse@fedex.com weiterleiten.

Bei Fragen oder Bedenken hinsichtlich der von FedEx angebotenen Services sehen Sie diese bitte unter FedEx Services ein oder wenden sich an den FedEx Kundendienst.

Das Internet ist ein wichtiger Kanal, um FedEx mit seinen Kunden zu verbinden. Auch wenn es keine absolut sichere Methode gibt, eine unbefugte Nutzung des Namens FedEx zu verhindern, beobachten wir derartige Aktivitäten fortwährend, um die Interessen unserer Kunden besser zu schützen.

Vielen Dank, dass Sie uns dabei helfen, gegen betrügerische E-Mails und SMS vorzugehen.


HINWEIS: FedEx haftet nicht für Gebühren oder Kosten, die aus betrügerischen Aktivitäten entstehen, die den Namen, die Servicemarken und die Logos von FedEx missbrauchen.

FedEx verlangt vor der Zustellung einer Sendung niemals eine Überweisung durch Drittparteien wie escrow.com oder andere Online-Zahlungsanbieter.

Die Verwendung von FedEx Logo und Namen auf diesen Websites ist nicht genehmigt, und unsere Rechtsabteilung wird sich mit den zuständigen Behörden mit dieser Angelegenheit befassen.

FedEx setzt sich für den Schutz von Sicherheit und Integrität unseres Netzwerks ein.

Auch wenn es keine absolut sichere Methode gibt um zu verhindern, dass der respektierte Name von FedEx in Spam-Mails oder potenziellen Phishing-Mails verwendet wird, überwachen wir unentwegt derartige Aktivitäten und arbeiten mit Exekutivorganen weltweit zusammen.

Wir bitten unsere Kunden dringend, vorsichtig auf jede Anfrage zu reagieren, die nicht direkt von einem Mitarbeiter oder einem Domain-Namen von FedEx eingeht, vor allem, wenn dieser Anfrage ein Anhang beigefügt ist, den der Kunde öffnen soll.

Unsere Kunden sollten uns unverzüglich kontaktieren, wenn sie Fragen zur Rechtmässigkeit einer E-Mail haben, in der sie zu Vorauszahlungen oder zur Angabe zusätzlicher oder persönlicher Informationen aufgefordert werden.