Ein Mann und eine Frau unterhalten sich lächelnd in einer geschäftlichen Besprechung

Forschungs- und Entwicklungsmaßnahmen in Gang setzen, um aktiv zu handeln

Forschungs- und Entwicklungsmaßnahmen in Gang setzen, um aktiv zu handeln

Nachhaltigkeit: Bisherige Fortschritte, künftiger Fokus

Nachhaltigkeit und Umweltverantwortung stehen für uns seit jeher im Vordergrund. Und wir sind schon weit gekommen. 

Zwischen den Geschäftsjahren 2009 und 2020 (GJ09 ‑ GJ20) ist unser durchschnittliches Paketvolumen pro Tag um 110 % gestiegen. Trotz dieses unglaublichen Wachstums ist es uns im gleichen Zeitraum gelungen, die Intensität unserer CO2-Emissionen gemessen am Umsatz um fast 40 % zu reduzieren.  

Unser Ziel ist nun, bis 2040 klimaneutral zu sein. Hier erfahren Sie, wie es uns in Zusammenarbeit mit Branchenführern gelingt, unseren Fortschritt zu beschleunigen. 

Zwischen den Geschäftsjahren 2009 und 2020 (GJ09 ‑ GJ20) ist unser durchschnittliches Paketvolumen pro Tag um 110 % gestiegen. Trotz dieses unglaublichen Wachstums ist es uns im gleichen Zeitraum gelungen, die Intensität unserer CO2-Emissionen gemessen am Umsatz um fast 40 % zu reduzieren. 

Unser Ziel ist nun, bis 2040 klimaneutral zu sein. Hier erfahren Sie, wie es uns in Zusammenarbeit mit Branchenführern gelingt, unseren Fortschritt zu beschleunigen. 

Grafik zur Statistik des Verpackungsvolumens und der CO<sub>2</sub>e-Emissionen für 2009 und 2020
Grafik zur Statistik des Verpackungsvolumens und der CO<sub>2</sub>e-Emissionen für 2009 und 2020

                          * Gemessen am Umsatz.

Unterstützung beim Aufbau des Yale Center for Natural Carbon Capture

Als Teil unserer 2-Milliarden-Dollar-Investition in einen klimaneutralen Betrieb haben wir der Yale University 100 Millionen US$ zugesagt, um den Aufbau des Yale Center for Natural Carbon Capture zu unterstützen. Forscher*innen beschäftigen sich hier mit dem Thema, wie Treibhausgasemissionen durch den Abbau und die Speicherung des Kohlenstoffüberschusses auf der Erde kompensiert werden können. In Zusammenarbeit mit anderen Experten*innen aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften untersuchen sie eine Kombination aus kurz- und langfristigen Ansätzen. Letztendlich soll erreicht werden, ein Portfolio von Strategien zur Kohlenstoffentfernung zu schaffen, das sich auf die globalen Emissionen im gesamten Luftfahrtsektor auswirken wird.


Chat (Symbol)
Chat (Symbol)

„Klimaschutz ist ein komplexes Unterfangen, das dringende Maßnahmen erfordert. Strategien zur natürlichen Kohlenstoffabscheidung spielen dabei eine wichtige Rolle.“

Dr. Ingrid C. „Indy“ Burke
Carl W. Knobloch, Jr. Dean

Yale University School of the Environment


Zusammenarbeit mit BrightDrop, um Systeme für Elektrofahrzeuge anzubieten

BrightDrop, das jüngste Unternehmen der General Motors-Familie, bietet elektrische Zustellsysteme an, darunter motorisierte Paletten und Transporter. Sie ermöglichen emissionsfreie Zustellungen und erlauben dabei gleichzeitig eine kontaktlose Auslieferung der Pakete sowie weniger körperliche Belastung für die Fahrer*innen.


Chat (Symbol)
Chat (Symbol)

„Mit der neuen Produktsuite von [BrightDrop] tragen wir dazu bei, die Sicherheit und Pünktlichkeit von FedEx Express Zustellungen zu verbessern, während wir gleichzeitig die Umweltbelastung reduzieren und das Wohlergehen unserer Kuriere schützen.“

Richard Smith
FedEx Express Regional President of the Americas


Wohltätige Kooperation möchte die Bürger*innen Europas dazu motivieren, auf Lastenfahrräder umzusteigen

Lastenfahrräder wurden als nachhaltiges Transportmittel mit ungenutztem Potenzial identifiziert. In vielen europäischen Städten stellen sie bei kurzen, täglichen Fahrten eine echte Alternative zum Privatfahrzeug dar.

Zusammen mit der Global Alliance of NGOs for Road Safety und der European Cycling Federation arbeiten wir an einem Projekt, das die Fahrradnutzung als sichere und nachhaltige Alternative zum Auto fördert.

Mittlerweile besteht diese Kooperation bereits im dritten Jahr und wird noch in diesem Jahr kleine Flotten von Lastenfahrrädern auf die Straßen von Posen (Polen), Valencia (Spanien) und in die Region Apulien (Italien) bringen. Durch Aktionen wie diese tragen wir dazu bei, das öffentliche Verhalten zu beeinflussen und Bürger*innen bei nachhaltigen Entscheidungen zu bestärken.


Zusammenarbeit mit niederländischer NGO ebnet den Weg für einen nachhaltigeren Transportsektor in Europa

Parallel zu unserem eigenen Weg zur Erreichung unseres Ziels, bis 2040 klimaneutral zu arbeiten, knüpfen wir Beziehungen, um nachhaltige Lösungen für unsere Branche voranzutreiben. Gemeinsam mit der Umweltorganisation Natuur & Milieu (Natur & Umwelt) haben wir drei Projekte entwickelt, deren Ziel es ist, nachhaltige Lösungen zu erkennen und die CO2-Bilanz im Logistikbereich auf der Straße, in den Gebäuden und im Luftfahrtbereich zu reduzieren.

Wir möchten kleine bis mittelständische Flottenbetreiber dabei unterstützen, ihren Betrieb auf Strom umzustellen, den Einsatz von erneuerbaren Energien und Infrastrukturen zum Aufladen von Batterien in den Verteilzentren fördern und schließlich die Einführung von synthetischen Kraftstoffen für Flugzeuge in Europa vorantreiben.