FedEx Lieferant schiebt Pakete auf verschneiten Bürgersteig

Tipps für den Versand an Feiertagen

Tipps für den Versand an Feiertagen

Verkaufs- und Versandtipps für die Feiertage

In der Weihnachtszeit 2020 dürfte das Versandaufkommen alle Rekorde brechen. Deshalb ist es an der Zeit, vorauszuplanen, die Vorräte aufzufüllen und Vorkehrungen zu treffen. Bereiten Sie sich mit unseren Tipps schon jetzt auf einen reibungslosen Feiertagsversand vor. 

  1. Beginnen Sie rechtzeitig mit den Vorbereitungen
    Ihre Absatzprognose sollte immer auf dem neuesten Stand sein, damit Sie wissen, welche Waren Sie voraussichtlich am meisten verkaufen werden. Bevorraten Sie diese besonders gefragten Artikel rechtzeitig, um auf den Ansturm vorbereitet zu sein und vergewissern Sie sich, dass Ihr Bestellvorgang einwandfrei funktioniert. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um Ihre Lieferkette zu überprüfen, damit Sie Ihre Produkte ganz sicher rechtzeitig erhalten. Unabhängig von der Versandmenge, sollten Sie den Versand so früh wie möglich in Auftrag geben und die Feiertagsplanung von FedEx Express und TNT berücksichtigen, um Enttäuschungen zu vermeiden. Für einen reibungslosen Ablauf können Sie uns auch Ihre Geschäftszeiten während der Feiertage mitteilen

  2. Beschriften Sie Ihre Sendungen deutlich für die Zollabfertigung
    Es ist an der Zeit, sich auf die Hochsaison vorzubereiten. Damit alles glatt läuft, sollten Ihre Versanddokumente stets drei Fragen zu Ihrem Paket beantworten: Was ist es? Woraus besteht es? Und wofür wird es verwendet? Wenn Angaben auf den Paketen fehlen, kann es beim Zoll zu Verzögerungen kommen. Unser Leitfaden hilft Ihnen dabei, Ihre Versanddokumente korrekt auszufüllen.

  3. Achten Sie beim Online-Einkauf auf anfallende Steuern und Abgaben
    Achten Sie bei Ihren Bestellungen immer darauf, was im Preis enthalten ist. Ansonsten könnte Sie bei Ankunft Ihres Pakets eine Überraschung in Form fälliger Zollgebühren oder Mehrwertsteuer erwarten. Weitere Informationen finden Sie auf unserer FAQ-Seite über Zölle und Steuern.

  4. Schreiben Sie „persönliches Geschenk“ auf Ihren Luftfrachtbrief, wenn Sie Geschenke versenden
    Teilen Sie dem Zoll mit, dass Ihre Sendung nicht gewerblich ist, indem Sie den Zusatz „persönliches Geschenk” an die Beschreibung auf dem Luftfrachtbrief anfügen. So vermeiden Sie unnötige Zölle und Steuern.

  5. Verpacken Sie Ihre Sendungen sorgfältig
    Packen Sie Ihre Geschenke gut ein, um sie beim Versand für die Feiertage zu schützen! Verwenden Sie z. B. Luftpolsterfolie, Styroporperlen oder Zeitung als Füllmaterial für Ihr Paket. Sehen Sie sich unsere Verpackungstipps an, um mehr zu erfahren, und bestellen Sie hier Verpackungsmaterial.

  6. Denken Sie an die Versicherung!
    Der Großteil der FedEx Pakete kommt sicher an, doch manchmal laufen die Dinge nicht wie geplant. Damit Sie im Fall der Fälle abgesichert sind, sollten Sie den geschätzten Wert des Pakets deklarieren und eine entsprechende Versicherung abschließen.

Versand in die USA? Drei hilfreiche Tipps:

Wenn Sie Pakete in die USA versenden, sind korrekte Angaben und Dokumente der beste Weg, um durch den Zoll zu kommen sowie um Verzögerungen zu vermeiden. Für regulierte Güter wie Lebensmittel oder Kleidung gelten oft zusätzliche Anforderungen – vergewissern Sie sich also, dass Ihnen alle erforderlichen Unterlagen vorliegen, bevor Sie Ihr Paket versenden.

  1. Erforderliche Dokumente
    Die wichtigsten Dokumente, die Sie benötigen, sind die Handelsrechnung und der Luftfrachtbrief. Die Handelsrechnung sollte folgende Angaben beinhalten: eine genaue Warenbeschreibung, einen korrekten HS-Code, das Ursprungsland und die Kontaktdaten des Empfängers. 

  2. Verbotene Waren
    Achten Sie darauf, welche Waren der US-Zoll verbietet, um sicherzustellen, dass Ihre Sendungen auch ankommen.

  3. Kundenprofil
    FedEx Kunden, die online Produkte in die USA verkaufen, sollten ein Kundenprofil anlegen, um notwendige Hintergrundinformationen anzugeben. Mehr dazu erfahren Sie bei unserem Kundendienst.